Aktuelle Herausforderungen für die Tourismuspolitik am Beispiel von Rheinland-Pfalz

Als Folge der weltweiten Terroranschläge der letzten Jahre, der internationalen politischen Konflikte und der gesundheitlichen Gefahren durch Krankheiten wie SARS, steht die Tourismusbranche vor einer veränderten Situation, die sie in dieser Ausprägung bisher nicht kannte. Welche Konsequenzen sich hieraus für die Branche und den Deutschlandtourismus allgemein sowie für das Land Rheinland-Pfalz im besonderen ergeben, diskutierte DIPL.-GEOGR. KAI PARTALE, DVAG-Arbeitskreissprecher Freizeit+Tourismus, mit dem Tourismusreferenten des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, DIPL.-GEOGR. ROLAND JOHST.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Roland Johst.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Johst, R. Aktuelle Herausforderungen für die Tourismuspolitik am Beispiel von Rheinland-Pfalz. STANDORT – Zeitschrift für Angewandte Geographie 27, 102–105 (2003). https://doi.org/10.1007/s00548-003-0139-z

Download citation