Skip to main content

ATLANTIS – Simulationsmodell der europäischen Elektrizitätswirtschaft bis 2030

ATLANTIS – simulation model of the European electricitiy economy until 2030

Summary

At the Institute of Electricity Economics and Energy Innovation of TU Graz the self-financed simulation model ATLANTIS has been built with an input of 30 person-years. This free adaptable model includes the nominal economical (e.g. grids and power stations) as well as the real economical (e.g. power exchanges, balance sheets of companies and income and loss statements) of the European electricity economy and allows the calculation of realistic development scenarios until 2030. The following paper shows the structure of ATLANTIS and demonstrates the functionality by means of a simulation of the South-Eastern-European electricity economy as well as by means of a concrete company.

Zusammenfassung

Am Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation der TU Graz wurde unter eigenfinanziertem Einsatz von bisher 30 Personenjahren das Simulationsmodell ATLANTIS entwickelt. In diesem frei parametrierbaren Modell werden die komplexen Zusammenhänge der Realwirtschaft (z. B. Netze und Kraftwerke) und der Nominalwirtschaft (z. B. strembërsen, Unternehmensbilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen) der europäischen Elektrizitätswirtschaft abgebildet. Damit ermöglicht ATLANTIS die Erstellung realitätsnaher Entwicklungsszenarien bis 2030. Im folgenden Beitrag werden der Aufbau von ATLANTIS dargestellt und die Funktionsweise anhand einer konkreten Simulation für die Elektrizitätswirtschaft in Süd-Ost-Europa sowie für ein konkretes Unternehmen demonstriert.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Literatur

  1. Andersson, G. (2008): Modelling and Analysis of Electric Power Systems. ITET – ETH Zürich

  2. Bachhiesl, U., Stigler, H. (2003): Modelle zur Ermittlung betriebswirtschaftlicher und volkswirtschaftlicher Auswirkungen von Ökoenergie in Österreich. 3. Int. Energiewirtschaftstagung, Wien, Österreich

  3. Bachhiesl, U., Stigler, H. (2009): Zweckmäßigkeit unterschiedlicher Förderinstrumentarien für Erneuerbare Energien. 6. Int. Energiewirtschaftstagung, Wien, Österreich

  4. EURELECTRIC (2006): Statistics and prospects for the European electricity sector (1980–1990, 2000–2030). Brüssel

  5. Gutschi, Ch., Stigler, H. (2008): Potenziale und Hemmnisse für Power Demand Side Management in Österreich. 10. Symposium Energieinnovation EnInnov08. Graz, Österreich

  6. Gutschi, Ch., Huber, Ch., Süßenbacher, W., Jagl, A., Bachhiesl U., Stigler, H., et al. (2009): ATLANTIS – Szenariomodell für die Entwicklung der europäischen Elektrizitätswirtschaft bis 2030. 6. Int. Energiewirtschaftstagung, Wien, Österreich

  7. Huber, Ch., Gutschi, Ch., Stigler, H., et al. (2009): Perspektiven der Wasserkraftnutzung in Südosteuropa – eine gesamtsystemische Betrachtung. 6. Int. Energiewirtschaftstagung, Wien, Österreich

  8. Nischler, G. (2009): Engpassmanagement auf grenzüberschreitenden Leitungen – Aktuelle Entwicklungen und Modellierungsansätze. Diplomarbeit am Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation an der TU Graz

  9. Purchala, K., Meeus, L., Van Dommelen, D., Belmans, R. (2005): Usefulness of DC power flow for active power flow analysis. Power Engineering Society General Meeting, 2005. IEEE 1: 454–459. 12–16 June 2005

    Google Scholar 

  10. Stigler, H., Bachhiesl, U. (2008): Regenerative Stromerzeugung aus gesamtwirtschaftlicher Sicht. e&i (125), Heft 9: 320–321

    Google Scholar 

  11. Stigler, H., Bachhiesl, U., et al. (2005): Volkswirtschaftliche Beurteilung von Verbundnetzsystemen und der Auswirkungen der Errichtung von Verbundleitungen. 4. Int. Energiewirtschaftstagung, Wien, Österreich

  12. Union for the Co-ordination of Transmission of Electricity (2008): System Adequacy Forecast 2008–2020. System Adequacy Retrospect 2006. Statistical Yearbook 2006. Brüssel

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Gutschi, C., Bachhiesl, U., Huber, C. et al. ATLANTIS – Simulationsmodell der europäischen Elektrizitätswirtschaft bis 2030. Elektrotech. Inftech. 126, 438–448 (2009). https://doi.org/10.1007/s00502-009-0703-8

Download citation

Keywords

  • EU electricitiy economy
  • Market design
  • Transmission grid
  • Company models
  • Emissions of CO2
  • Renewable energies
  • South-Eastern Europe

Schlüsselwörter

  • EU-Elektrizitätswirtschaft
  • Marktorganisationen
  • Verbundnetz
  • Unternehmensmodelle
  • Erneuerbare Energien
  • CO2-Emissionen
  • Süd-Ost-Europa