Advertisement

BHM Berg- und Hüttenmännische Monatshefte

, Volume 162, Issue 3, pp 101–109 | Cite as

THERMODUR E 40 K SUPERCLEAN – ein Warmarbeitsstahl mit verbesserter Zähigkeit für Druckgussanwendungen

Originalarbeit
  • 82 Downloads

Zusammenfassung

Um die Lebensdauer von Druckgießwerkzeugen zu verlängern und die Hochtemperatureigenschaften in Kombination mit hoher Zähigkeit zu verbessern, haben die Deutschen Edelstahlwerke den Warmarbeitsstahl Thermodur E 40 K Superclean (elektroschlacke-umgeschmolzen) entwickelt. Thermodur E 40 K Superclean wurde speziell für Druckgießwerkzeuge entwickelt, die höhere Anforderungen an Zähigkeit und Verschleißbeständigkeit bei erhöhten Temperaturen sowie Widerstand gegen thermische Ermüdung haben. Verglichen mit den Standardstählen vom Typ X37CrMoV5-1 (1.2343) und X40CrMoV5-1 (1.2344) weist Thermodur E 40 K Superclean eine hervorragende Kombination von Temperaturstabilität und Zähigkeit auch bei hohen Temperaturen auf. Diese Eigenschaften machen den Stahl hervorragend geeignet für stark beanspruchte Druckgieß- und Extrusionswerkzeuge sowie Gesenke. In der vorliegenden Studie werden ausgewählte Eigenschaften (z. B. Kerbschlagzähigkeit bei erhöhten Temperaturen, Temperaturwechselbeständigkeit und Zähigkeit aus dem instrumentierten Schlagbiegeversuch) des Warmarbeitsstahls Thermodur E 40 K Superclean untersucht und im Vergleich zu den Stählen 1.2343 und 1.2344 dargestellt.

Schlüsselwörter

Warmarbeitsstahl Thermodur E 40 K Superclean NADCA Spezifikation #207-2015 Zähigkeit Kerbschlagversuch thermische Ermüdung Wärmebehandlung Anlassverhalten physikalische Eigenschaften 

THERMODUR E 40 K SUPERCLEAN – Hot Work Tool Steel with Improved Toughness for Die Casting Applications

Abstract

In order to extend the service life of die casting dies and enhance the properties of high temperature stability combined with high toughness, Deutsche Edelstahlwerke has developed the new hot work tool steel Thermodur E 40 K Superclean (electro-slag remelted). Thermodur E 40 K Superclean was especially developed for die casting dies to meet the higher requirements on heat checking resistance, toughness at elevated temperatures, and wear resistance at high temperatures. Compared with the basic steel grades H11 and H13, Thermodur E 40 K Superclean shows an outstanding combination of temperature stability and toughness even at high temperatures. These properties make this grade eminently suitable for highly stressed die casting dies, extrusion, and forging dies. In the present study, selected properties (e.g. Charpy-V-notch-toughness at elevated temperatures, thermal shock resistance, and instrumented impact toughness) of our new hot work steel Thermodur E 40 K were investigated and compared to the common steel grades H11 and H13.

Keywords

Hot work tool steel Thermodur E 40 K Superclean NADCA specification #207-2015 Toughness Impact test Thermal fatigue Heat treatment Tempering behavior Physical properties 

Literatur

  1. 1.
    Kindbom, L.: Warmrissbildung bei der Temperaturwechselbeanspruchung von Warmarbeitswerkzeugen, Arch. Eisenhüttenwesen, 35 (1964), N. 8Google Scholar
  2. 2.
    Berns, H.: Beispiele zur Schädigung von Warmarbeitswerkzeugen, Z. Werkst. Wärmebeh. Fertigung, 59 (2004), Nr. 6Google Scholar
  3. 3.
    Tang, C.; Jahedi, M. Z.; Brandt, M.: Investigation of the Soldering Reaction in Magnesium High Pressure Die Casting Dies, in: The Use of Tool Steels, Experience and Research, Proc. 6th Int. Tooling Conf. Universität Karlstad, Schweden, 2002, pp 137-146Google Scholar
  4. 4.
    Malm, S.; Svensson, J.; Tidlund, J.: Heat checking in hot work steels, 2nd Int. Colloqium on Tool Steels for Hot Working, cercle d’Etudes des Metaux, Saint-Etienne, 1977Google Scholar
  5. 5.
    Ehrhardt, R.; Fuchs, K.-D.: Improving the Heat Checking Characteristics of AISI H13 by Modification of the Chemical Composition, in: Die Casting of the Heartland, 22nd Internat. Die Casting Congress & Exposition, Indianapolis, US, Sep 15-18, 2003, 2003Google Scholar
  6. 6.
    Roberts, G.; Krauss, G.; Kennedy, R.: Tool Steels, 5th Edition, ASM International, 1998Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Deutsche Edelstahlwerke Specialty Steel GmbH & Co. KGWittenDeutschland

Personalised recommendations