Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Wirkung der Akupunktur auf die affektive und sensorische Schmerzbewertung

Investigations on the effect of acupuncture on affective and sensory components of pain in patients with different stages of chronic pain

Untersuchung bei Patienten in unterschiedlichen Chronifizierungsstadien

  • 128 Accesses

  • 12 Citations

Zusammenfassung.

Fragestellung:

Welche Effekte hat eine Akupunkturbehandlung auf die affektive und sensorische Schmerzbewertung bei Patienten in unterschiedlichen Chronifizierungsstadien?

Methodik:

In einer offenen Beobachtungsstudie wurden Patienten mit chronischen Schmerzsyndromen, die sich zur Durchführung einer ambulanten Akupunkturbehandlung in einem spezialisierten Zentrum vorstellten, mittels standardisierter Fragebögen zu Beginn und zu Ende der Maßnahme untersucht. Als Untersuchungsinstrumente dienten die visuelle Analogskala für die Schmerzstärke, die Schmerzempfindungsskala und die Einteilung der Chronifizierungsstadien nach Gerbershagen.

Ergebnisse:

Bei den 165 vollständig erfassten Patienten beeinflusste die Akupunktur die affektive Schmerzbewertung deutlicher als die sensorische Schmerzbewertung v. a. bei hoher Chronifizierung. Der Effekt auf die sensorische Schmerzbewertung und die Schmerzstärke war mit steigendem Chronifizierungsgrad schwächer ausgeprägt.

Schlussfolgerungen:

Schmerzpatienten profitieren bei hoher Chronifizierung von der Akupunktur möglicherweise v. a. hinsichtlich der affektiven Schmerzbewertung.

Abstract.

Objectives:

The aim of the study was to investigate the effects of acupuncture on the affective and sensory experience of pain in chronic pain patients. Furthermore, the study tried to estimate the therapeutical benefit of acupuncture in relation to the stage of chronic pain according to the Mainz pain staging system for chronic pain (MPSS).

Methods:

Patients with chronic pain syndromes who received acupuncture treatment answered a standardized pain questionaire before and after treatment. The questionaire included the visual-analogue-scale for the intensity of pain, the pain perception scale for the assesment of affective and sensory components of pain perception, and addressed the patients to the three stages of chronic pain (MPSS).

Results:

From April 1997 to October 1999, patients (n = 165) suffering from chronic headache and facial pain syndromes (23%), spine associated pain syndromes (48%) or other pain conditions (29%) were subsequently included. Treatment with acupuncture showed a more pronounced reduction of the affective assessment than of the sensory assessment of pain. These effects were particularly pronounced in patients assigned to stage 3 of chronic pain (MPSS).

Conclusions:

Acupuncture in patients with high-stage chronic pain syndromes preferentially influences the affective dimension of pain perception. For the estimation of the overall clinical outcome of acupunture treatment, a differentiation between affective and sensory components of pain is recommended.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Hammes, M., Flatau, B., Bäcker, M. et al. Wirkung der Akupunktur auf die affektive und sensorische Schmerzbewertung . Schmerz 16, 103–113 (2002). https://doi.org/10.1007/s00482-002-0147-0

Download citation

  • Schlüsselwörter Akupunktur
  • Chronischer Schmerz
  • Affektive Schmerzbewertung
  • Chronifizierung
  • Keywords Acupuncture
  • Chronic pain
  • Affective pain perception
  • Stages of chronic pain