Skip to main content

Gedanken eines Psychoanalytikers kurz nach Beginn des Krieges in der Ukraine

Thoughts of a Psychoanalyst shortly after the Beginning of the War in Ukraine

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Notes

  1. Am Tag vier nach Beginn des Überfalls.

  2. Etwa wenn Trump in Richtung Kim Jong-Un tönte, er habe den größeren Atomknopf (button), oder fragte, wofür die Amerikaner denn eigentlich Atomwaffen hätten, wenn sie sie nicht anwenden dürften.

Quellen

Literatur

  • Freud S (1915b) Zeitgemäßes über Krieg und Tod. GW X, S 324–355

    Google Scholar 

  • Freud S (1930a) Das Unbehagen in der Kultur. GW XIV, S 421–506

    Google Scholar 

  • Freud S (1933b) Warum Krieg? GW XVI, S 12–27

    Google Scholar 

  • Gabriel P (2021) Über die notwendige Triangulierung mit politischen Realitäten in Psychoanalysen. EPF Bull 75:105–114

    Google Scholar 

  • Steinberg BS (1988) Strategists, psychoanalysts and nuclear deterrence. In: Levine HB, Jacobs D, Rubin LJ (Hrsg) Psychoanalysis and the nuclear threat. Clinical and theoretical studies. The Analytic Press, Hillsdale, S 145–168

    Google Scholar 

Internetquellen

Download references

Danksagung

Für die Initiative, freundschaftliche Ermutigung und kollegiale Unterstützung danke ich Wolfgang Hegener.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Peter Gabriel.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

P. Gabriel gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Additional information

Der Beitrag wurde im Rahmen des Jahrbuchs der Psychoanalyse auf der Verlagshomepage www.psychosozial-verlag.de im März 2022 erstveröffentlicht. Alle Rechte zur weiteren Nutzung des Titels verbleiben ausschließlich bei der Psychosozial-Verlag GmbH & Co. KG.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Gabriel, P. Gedanken eines Psychoanalytikers kurz nach Beginn des Krieges in der Ukraine. Forum Psychoanal 38, 191–194 (2022). https://doi.org/10.1007/s00451-022-00470-z

Download citation

  • Accepted:

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s00451-022-00470-z