Skip to main content

Ablehnung des Sachverständigen – Verlust des Ablehnungsrechts durch rügelose Einlassung

ZPO §§43, 406 Abs. 2

Zusammenfassung

Im Ablehnungsverfahren gegen einen Sachverständigen findet §43 ZPO entsprechende Anwendung. Lässt sich eine Partei nach Anhörung des Sachverständigen rügelos zur Sache ein, verliert sie daher ihr Ablehnungsrecht, soweit sie nicht Gründe geltend macht, die eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Gutachten erfordern.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Consortia

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

OLG Bamberg, Beschl. v. 2.5.2016 – 4 W 38/16 (LG Würzburg). Ablehnung des Sachverständigen – Verlust des Ablehnungsrechts durch rügelose Einlassung . MedR 34, 889–890 (2016). https://doi.org/10.1007/s00350-016-4432-9

Download citation

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s00350-016-4432-9