Funktionserkrankungen des Bewegungssystems

Versuch einer epidemiologischen Beschreibung

Functional disorders of the musculoskeletal system

Attempt at an epidemiologic description

Zusammenfassung

Der Begriff der Funktionserkrankung ist nicht neu. Trotzdem werden keine epidemiologischen Daten auf der Grundlage von Funktionsstörungen oder -erkrankungen erhoben. Hinzu kommt, dass der Begriff der Funktionsstörung nicht einheitlich genutzt wird. Insofern ist es aktuell nicht möglich, eine epidemiologische Beschreibung von Funktionserkrankungen vorzunehmen. Am Beispiel des nichtspezifischen Rückenschmerzes als Prototyp einer Funktionserkrankung mit verschiedenen Krankheitsentitäten lässt sich jedoch die Häufigkeit und die ökonomische Last von Funktionserkrankungen des Bewegungssystems abschätzen.

Abstract

The term functional disorder is not new. Nevertheless, no epidemiologic data are collected on the basis of dysfunctions or functional disorders. Furthermore, the term dysfunction is not used consistently. As such, it is currently not possible to undertake an epidemiologic description of functional disorders. Using the example of nonspecific back pain as a prototype functional disorder with various disease entities, the frequency and economic burden of functional disorders of the musculoskeletal system can, however, be estimated.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
Abb. 4

Abbreviations

AU:

Arbeitsunfähigkeit

ICD:

Internationale Statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme

MIT:

Multimodale Therapie

OPS:

Operationen- und Prozedurenschlüssel

Literatur

Verwendete Literatur

  1. 1.

    https://www.icd-code.de. Zugegriffen: 10. Juli 2020

  2. 2.

    Niemier K, Seidel W, Liefring V, Psczolla M, Beyer L, Ritz W (2018) Von der Funktionsstörung zur Funktionskrankheit. Manuelle Medizin – Was ist der therapeutische Ansatzpunkt. Man Med 56:253–258

    Article  Google Scholar 

  3. 3.

    Tölle R (1999) Funktionelle Beschwerden – Somatisierungsstörung. Dtsch Arztebl 96:A-128–130

    Google Scholar 

  4. 4.

    Turk DC, Okifuji A (2001) Pain terms and taxonomies. In: Loeser D, Butler SH, Chapman JJ (Hrsg) Bonica’s management of pain, 3. Aufl. Lippincott Williams & Wilkins, Philadelphia, S 18–25

    Google Scholar 

  5. 5.

    Hildebrandt J, Pfingsten M, Franz C, Sauer P, Seeger D (1996) Das Göttinger Rücken Intensiv Programm (GRIP) – ein multimodales Behandlungsprogramm für Patienten mit chronischen Rückenschmerzen, Teil 1. Ergebnisse im Überblick. Schmerz 10:190–203

    CAS  Article  Google Scholar 

  6. 6.

    Saur P, Hildebrandt J, Pfingsten M, Seeger D, Steinmetz U, Straub A, Hahn J, Kasi B, Heinemann R, Koch D (1996) Das Göttinger Rücken Intensiv Programm (GRIP) – ein multimodales Behandlungsprogramm für Patienten mit chronischen Rückenschmerzen, Teil 2. Somatische Aspekte. Schmerz 10:237–253

    CAS  Article  Google Scholar 

  7. 7.

    Pfingsten M, Hildebrandt J, Saur P, Franz C, Seeger D (1997) Das Göttinger Rücken Intensiv Programm (GRIP) – ein multimodales Behandlungsprogramm für Patienten mit chronischen Rückenschmerzen, Teil 4. Prognostik und Fazit. Schmerz 11:30–41

    CAS  Article  Google Scholar 

  8. 8.

    Guzman J, Esmail R, Karjalainen K, Malmivaara A, Irvin E, Bombardier C (2001) Multidisciplinary Rehabilitation for chronic low back pain: systematic review. BMJ 322:1511–1516

    CAS  Article  Google Scholar 

  9. 9.

    Deyo RA, Rainville J, Kent DL (1992) What can the history and physical examination tell us about low back pain? JAMA 268:760–765

    CAS  Article  Google Scholar 

  10. 10.

    Beyer L, Niemier K (2018) Funktionsstörungen am Bewegungssystems. Funktionelle Regiabilität als Grundlage eines optimalen Bewegungsresultats. Man Medizin 56:293–299. https://doi.org/10.1007/s00337-018-0437-y

    Article  Google Scholar 

  11. 11.

    Niemier K, Seidel W, Ritz W, Pioch E, Werin A (2003) Sommerfeld assessment system: introduction and evaluation of an multiprofessional assessment system for the differential diagnosis of chronic muscolosekletal pain syndromes. JOM 25:21

    Google Scholar 

  12. 12.

    Niemier K, Ritz W, Amelung P, Seidel W (2007) Evaluierung der funktionellen muskuloskeletalen Diagnostik des als Bestandteil eines multiprofessionellen Diagnostiksystems für Patienten mit chronischen und chronifizierungsgefährdeten Schmerzen des Bewegungssystems. Man Med 45:123–127

    Article  Google Scholar 

  13. 13.

    Zink A, Albrecht K (2016) Wie häufig sind muskuloskeletale Erkrankungen in Deutschland? Z Rheumatol 75:346–353

    CAS  Article  Google Scholar 

  14. 14.

    Robert Koch-Institut (2013) Osteoporose. Faktenblatt zu GEDA 2012: Ergebnisse der Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell 2012. Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes

    Google Scholar 

  15. 15.

    Gerhardt A, Hartmann M, Blumenstiel K, Tesarz J, Eich W (2014) The Prevalence Rate & the Role of the Spatial Extent of Pain in Nonspecific Chronic Back Pain—A Population-Based Study in the South-West of Germany. Pain Med 15:1200–1210

    Google Scholar 

  16. 16.

    Robert Koch-Institut (2012) Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Heft 53 Rückenschmerzen. Gesundheitsberichterstattung des Bundes 2012

  17. 17.

    Neuhauser H, Ellert U, Ziese T (2005) Chronische Rückenschmerzen in der Allgemeinbevölkerung in Deutschland 2002/2003: Prävalenz und besonders betroffene Bevölkerungsgruppen. Gesundheitswesen 67:685–693

    CAS  Article  Google Scholar 

  18. 18.

    Badura B, Ducki A, Schröder H, Klose J, Meyer M (2014) Fehlzeiten-Report 2014. Erfolgreiche Unternehmen von morgen – gesunde Zukunft heute gestalten. Springer, Berlin, Heidelberg

    Google Scholar 

  19. 19.

    Buchbinder R, Blyth FM, March LM, Brooks P, Woolf AD, Hoy DG (2013) Placing the global burden of low back pain in context. Best Pract Res Clin Rheumatol 27:575–589

    Article  Google Scholar 

  20. 20.

    Global Burden of Disease Study 2013 Collaborators (2015) Global, regional & national incidence, prevalence & years lived with disability for 301 acute & chronic diseases & injuries in 188 countries, 1990–2013: a systematic analysis for the Global Burden of Disease Study 2013. Lancet 386:743–800

    Article  Google Scholar 

  21. 21.

    Heuer J (2016) Die 50 häufigsten ICD-10-Schlüsselnummern nach Fachgruppen aus dem ADT-Panel des Zentralinstituts Jahr 2015. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin, S 1–17

    Google Scholar 

  22. 23.

    Kohlmann T, Buchholz I (2018) Epidemiologie von Schmerzerkrankungen des Bewegungssystems. In: Niemier K, Seidel W, Psczolla M, Ritz W, Holtschmit JH, Steinmetz A (Hrsg) Schmerzerkrankungen des Bewegungssystems Multimodale interdisziplinäre Komplexbehandlung, 1. Aufl. De Gruyter, Berlin/Boston, S 12–31

    Google Scholar 

  23. 26.

    Plass D, Vos T, Hornberg C, Scheidt-Nave C, Zeeb H, Krämer A (2014) Trends in disease burden in Germany: results, implications and limitations of the Global Burden of Disease study. Dtsch Arztebl Int 111(38):629–638. https://doi.org/10.3238/arztebl.2014.0629

    Article  PubMed  PubMed Central  Google Scholar 

  24. 27.

    Statistisches Bundesamt (2010) Krankheitskosten – 2002, 2004, 2006 und 2008. DeStatis, Wiesbaden

    Google Scholar 

  25. 28.

    Techniker Krankenkasse (2018) Gesundheitsreport 2018 – Kurzübersicht Fehlzeiten für Mecklenburg-Vorpommern. Techniker Krankenkasse, Hamburg

    Google Scholar 

  26. 29.

    Niemier K (2012) Multimodal, polypragmatisch und kostenintensiv – Rückenschmerzbehandlungen auf dem Prüfstand. Man Med 50:16–27

    Article  Google Scholar 

  27. 30.

    Bertelsmannstiftung (2017) Rückenschmerzen: In manchen Regionen wird bis zu 13-mal häufiger operiert als andernorts. https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2017/juni/rueckenschmerzen-in-manchen-regionen-wird-bis-zu-13-mal-haeufiger-operiert-als-andernorts/. Zugegriffen: 10. Okt. 2018

  28. 31.

    Cherkin CC, Deyo RA, Loeser JD, Bush T, Waddel G (1994) An international comparison of back surgery rates. Spine 19(11):1201–1206

    CAS  Article  Google Scholar 

  29. 32.

    Lurie JD, Birkmeyer NJ, Weinstein JN (2003) Rates of advanced spinal imaging and spine surgery. Spine 28:616–620

    PubMed  Google Scholar 

  30. 33.

    DAK (2018) Gesundheitsreport. https://www.dak.de/dak/download/gesundheitsreport-1970354.pdf. Zugegriffen: 22. Juni 2018

  31. 34.

    Gesundheitsberichterstattung des Bundes Webpräsenz. http://www.gbe-bund.de/. Zugegriffen: 10. Okt. 2018

  32. 35.

    Niemier K, Schulz J, Emmerich J, Liefring V, Beyer L (2020) Chronic muscular skeletal pain syndromes, new models for an old problem. Specific and nonspecific pain—time to move on. J Orthop Sports Med 2(1):1–13. https://doi.org/10.26502/josm.5115000xx

    Article  Google Scholar 

  33. 36.

    Niemier K, Schulz J (2019) Erfassung und Bewertung von Funktionsstörungen des Bewegungssystems. Entwicklung und Evaluation eines strukturierten klinischen funktionellen Untersuchungsgangs. Man Med 57:441–446. https://doi.org/10.1007/s00337-019-00611-2

    Article  Google Scholar 

Weiterführende Literatur

  1. 37.

    Niemier K, Seidel W (2007) Der Einfluss von muskulo-skeletaler Funktionsstörung auf chronische Schmerzsyndrome des Bewegungssystems. Schmerz 21:139–145. https://doi.org/10.1007/s00482-006-0511-6

    CAS  Article  PubMed  Google Scholar 

  2. 38.

    Pioch E, Niemier K, Seidel W (2006) Manual medicine in die treatment of chronic muscular skeletal pain syndromes: evaluation of an inpatient treatment programme. JOM 28:4

    Google Scholar 

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to K. Niemer.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

K. Niemer gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Niemer, K. Funktionserkrankungen des Bewegungssystems. Manuelle Medizin (2020). https://doi.org/10.1007/s00337-020-00730-1

Download citation

Schlüsselwörter

  • Bewegungsstörungen
  • Muskuloskeletales System
  • Epidemiologische Faktoren
  • Rückenschmerzen
  • Krankheitskosten

Keywords

  • Motor disorders
  • Musculoskeletal system
  • Epidemiologic factors
  • Back pain
  • Disease costs