Advertisement

Wirbelgleiten L5

Ein Fall von lumbaler Instabilität
  • Marina HeidrichEmail author
Kasuistiken
  • 27 Downloads

Zusammenfassung

Berichtet wird über den Fall einer zum Zeitpunkt der ersten Vorstellung im Jahr 2006 29-jährigen Patientin mit Kreuzschmerzen. Der Anfangsbefund lautete: Spondylolyse L5 ohne Gleitvorgang und Funktionsstörungen ohne neurologische Ausfälle. Im Beobachtungszeitraum bis 2019 entwickelte sich daraus eine Spondylolisthesis von L5 im Stadium I nach Meyerding. Der Fallbericht zeigt, dass diese Strukturläsion bei fehlendem neurologischen Defizit durch Beeinflussung von myofaszialen und artikulären Funktionsstörungen konservativ gut beherrscht werden kann.

Schlüsselwörter

Unterer Rückenschmerz Spondylolisthesis Fazilitation Muskelrelaxation Muskuloskeletales System 

L5 spondylolisthesis

A case of lumbar instability

Abstract

The case of a 29-year-old patient with lower back pain at the time of the first presentation in 2006 is reported. The initial finding was L5 spondylolysis without vertebral gliding and functional disorders without neurological deficits. In the observation period up to 2019, this resulted in L5 spondylolisthesis (stage I according to Meyerding). This case report shows that, in the absence of neurological deficits, this structural lesion can be well controlled conservatively by mitigating myofascial and articular dysfunction.

Keywords

Low back pain Spondylolisthesis Facilitation Muscle relaxation Musculoskeletal system 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

M. Heidrich gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von der Autorin keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Buchmann J, Heidrich M, Röper-Krejza B (2019) Positionierung – einfach, schnell und sicher, 2. Aufl. Kiener, MünchenGoogle Scholar
  2. 2.
    Harrasser N, von Eisenhart-Rothe R, Biberthaler P (2016) Facharztwissen Orthopädie Unfallchirurgie. Springer, Berlin, HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Jakob S, Rösel A (2019) Propriozeptive Sensomotorische Fazilitation. Lehrmaterialien der Ärztevereinigung für Manuelle Medizin. Ärztevereinigung für Manuelle Medizin Ärzteseminar Berlin (ÄMM) e.V., BerlinGoogle Scholar
  4. 4.
    Kayser R, Beyer L (2017) Repetitorium Manuelle Medizin/Chirotherapie. Springer, DeutschlandCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Lewit K, Kobesova A, Lepsiková M (2010) Das tiefe stabilisierende System der Wirbelsäule. Manuelle Medizin 48:440–446CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Schildt-Rudloff K, Sachse J, Harke G (2016) Wirbelsäule, 6. Aufl. Elsevier, MünchenGoogle Scholar
  7. 7.
    Smolenski UC, Buchmann J, Beyer L (2016) Janda Manuelle Muskelfunktionsdiagnostik, 5. Aufl. Elsevier, MünchenGoogle Scholar
  8. 8.
    Verordnung zum Schutz vor der schädlichen Wirkung ionisierender Strahlung (Strahlenschutzverordnung – StrlSchV) vom 29. Nov. 2018. §119Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Private Praxis für Orthopädie – Manuelle MedizinStollbergDeutschland

Personalised recommendations