Advertisement

Manuelle Medizin

, Volume 57, Issue 5, pp 313–318 | Cite as

Sport- und Bewegungstherapie im Rahmen der multimodalen Komplexbehandlung des Bewegungssystems

  • P. AmelungEmail author
Leitthema
  • 61 Downloads

Zusammenfassung

Die Sport- und Bewegungstherapie kann bei Patienten längerfristig gute Effekte der Schmerzreduktion innerhalb und nach der multimodalen Komplexbehandlung erreichen. Sie beeinflusst gezielt gestörte physische, psychische und soziale Funktionen. Voraussetzungen sind neben einer guten Compliance des Patienten die zielgerichtete Strukturierung der trainingstherapeutischen Maßnahmen, die Einbeziehung der individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten des Patienten sowie die Förderung der Nachhaltigkeit des Therapieergebnisses durch zielgerichtete pädagogische Einflussnahme. Stationäre und ambulante Therapieansätze müssen so ausgerichtet sein, dass mit den Patienten Programme erarbeitet werden, die deren Kompetenzen einbeziehen und somit verstärkt die Eigeninitiative fördern.

Schlüsselwörter

Patientenaufklärung Therapieeinhaltung Psychosoziale Faktoren Schmerzmanagement Muskuloskeletales System 

Sport and exercise therapy in the multimodal complex treatment of the locomotor apparatus

Abstract

Sports and exercise therapy is able to achieve good long-term pain reduction effects in patients during and after complex treatment. It specifically targets impaired physical, psychological, and social functions. Prerequisites include good patient compliance, targeted structuring of therapeutic training measures, integration of the patient’s individual abilities and skills, and promotion of the sustainability of the treatment outcome through targeted patient education. Inpatient and outpatient treatment approaches need to be structured in such a way that programs are developed together with the patients to include their skills and thus promote their own initiative.

Keywords

Patient education Treatment compliance Psychosocial factors Pain management Musculoskeletal system 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

P. Amelung gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Literatur

  1. 1.
    Amelung P (2018) Trainingstherapie. In: Niemier K, Seidel W et al (Hrsg) Schmerzerkrankungen des Bewegungssystems. De Gruyter, Berlin:, S 371–373CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Butler D, Moseley G (2016) Schmerzen verstehen. Springer, Berlin/HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Froböse I, Nellessen G (2003) Training in der Therapie. Urban & Fischer, München JenaGoogle Scholar
  4. 4.
    Heckhausen H, Gollwitzer P (1987) Thought contents and cognitive functioning in motivational versus volitional states of mind. Motiv Emot.  https://doi.org/10.1007/BF00992338 CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Hodges PW, Smeets R (2015) Interaction between pain, movement, and physical activity: short-term benefits, long-term consequences, and targets for treatment. Clin J Pain.  https://doi.org/10.1097/AJP.0000000000000098 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Niemier K, Seidel W, Marnitz U (2016) Chronische Rückenschmerzen – entzündlich, funktionell, psychosomatisch? OUP.  https://doi.org/10.3238/oup.2016.0278-0284 CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Niemier K, Seidel W et al (2018) Schmerzerkrankungen des Bewegungssystems. De Gruyter, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Pfingsten M, Hildebrandt J (1997) Das Göttinger Rücken Intensiv Programm (GRIP) Ein multimodales Behandlungsprogramm für Patienten mit chronischen Rückenschmerzen, Teil 4. Schmerz (11):30–41Google Scholar
  9. 9.
    Rütten A, Pfeifer K (2018) Nationale Empferhlungen für Bewegung und Bewegungsförderung. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, KölnGoogle Scholar
  10. 10.
    Schüle K, Huber G (2012) Grundlagen der Sport- und Bewegungstherapie. Deutscher Ärzte-Verlag, KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Therapieabteilung, Arbeitsbereich Bewegungsdiagnostik, Klinik für Manuelle MedizinSana Kliniken SommerfeldKremmenDeutschland

Personalised recommendations