Advertisement

Manuelle Medizin

, Volume 43, Issue 5, pp 331–341 | Cite as

Überprüfung der Okklusion bei einer kraniomandibulären Dysfunktion mit manualmedizinischer Diagnostik und der Formetric-Vermessung

  • W. SchuppEmail author
  • I. Säckler
Kieferorthopädie und Zahnheilkunde

Zusammenfassung

Im vorliegenden Beitrag wird über eine Möglichkeit berichtet, Zusammenhänge einer kraniomanibulären Dysfunktion (CMD) und Störungen im kraniovertebralen System und darüber hinaus mit anderen Strukturen sowie Schmerzphänomenen zu überprüfen. Neben der manualmedizinischen Untersuchung des Halte- und Bewegungssystems sowie des kraniomandibulären Systems steht uns seit November 2002 das Formetric-II-Analysesystem (Diers International GmbH, Wiesbaden) zur Verfügung.

Schlüsselwörter

Formetric Kraniomandibuläre Dysfunktion Kraniomandibuläres System Halte- und Bewegungssystem Okklusion 

Verification of occlusion in craniomandibular dysfunction by manual medical diagnosis and the use of the Formetric measurement system

Abstract

In this article is discussed the possibility of verifying the connections in craniomandibular dysfunction (CMD) combined with disturbances in the craniovertebral system and additionally other structures and the pain phenomenon. As well as manual medical examination of the retaining and movement systems and the craniomandibular system, since November 2002, the Formetric-II analysis system (Diers International, Wiesbaden, Germany) has been available.

Keywords

Formetric Craniomandibular dysfunction Craniomandibular system Retaining and movement system Occlusion 

Notes

Interessenkonflikt:

Der korrespondierende Autor versichert, dass keine Verbindungen mit einer Firma, deren Produkt in dem Artikel genannt ist, oder einer Firma, die ein Konkurrenzprodukt vertreibt, bestehen.

Literatur

  1. 1.
    Ahlers O, Jakstat H (2001) Klinische Funktionsanalyse. In: Ahlers O, Jakstat H (Hrsg) Klinische Funktionsanalyse — interdisziplinäres Vorgehen mit optimierten Befundbögen. DentaConcept, HamburgGoogle Scholar
  2. 2.
    Drerup B, Hierholzer E (1994) Back shape measurement using video rasterstereography and three-dimensional reconstruction of spinal shape. Clin Biomech 9: 28–36CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Hierholzer E (1993) Objektive Vermessung der Rückenform von Skoliose-Patienten. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  4. 4.
    Slavicek R (2000) Funktion — die Haltung. In: Slavicek R (Hrsg) Das Kauorgan, Funktionen und Dysfunktionen. Gamma Medizinisch-Wissenschaftliche Fortbildungsgesellschaft, KlosterneuburgGoogle Scholar
  5. 5.
    Schupp W (2005) Kraniomandibuläre Dysfunktionen und deren periphere Folgen. Eine Literaturübersicht. Man Med 43: 29–33CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Schupp W, Marx G (2002) Manuelle Behandlung der Kiefergelenke zur Therapie der kraniomandibulären Dysfunktion. Man Med 40: 177–183CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2005

Authors and Affiliations

  1. 1.Köln
  2. 2.Fachzahnarzt für KieferorthopädieKöln

Personalised recommendations