Advertisement

Rechtsmedizin

, Volume 27, Issue 5, pp 452–454 | Cite as

Verfälschung der Atemalkoholkonzentration-Messung durch ein „Hausmittel“ zur Zahnpflege?

  • M. SchaulEmail author
  • G. Schmitt
  • G. Skopp
  • H.-T. Haffner
Kasuistiken

Zusammenfassung

Ein 43-jähriger Mann führte ein mittels Dräger Alcotest 7110 Evidential ermitteltes AAK-Messergebnis von 0,32 mg/l allein auf die Anwendung eines ca. 3 h zuvor aufgetragenen „Hausmittels“ zur Zahnpflege zurück. Eine mit dem Beschuldigten durchgeführte Rekonstruktion zeigte, dass nach dem Auftragen der ethanolhaltigen Paste über einen Zeitraum von 2 h Alkohol in der Atemluft nachweisbar war, dieser jedoch durch das Messgerät Dräger Alcotest 7110 Evidential als Mundrestalkohol erkannt wurde. Ausschlaggebend für die zuverlässige technische Erkennung ist ein bisher von Dräger unveröffentlichter Detektionsmechanismus. Es handelt sich um eine kontinuierliche AAK-Messung mittels Infrarotsensor während der Atemprobenabgabe. Weitere Versuche sind nötig, um zu überprüfen, inwiefern das Dräger Alcotest 7110 Evidential diese Erkennung bei gleichzeitiger Alkoholisierung in gleicher Empfindlichkeit gewährleisten kann.

Schlüsselwörter

Mundrestalkohol Erkennung von Mundrestalkohol Ethanolhaltige Zahnpaste 

Falsification of breath alcohol measurements using a homemade dental care remedy?

Abstract

A 43-year-old man claimed that a breath alcohol concentration (BrAC) of 0.32 mg/l detected by a Dräger Alcotest 7110 Evidential was due to the application of a homemade dental care remedy approximately three hours prior to the measurement. Repeated BrAC measurements were carried out with the accused using a sample of his homemade paste. Following application of the ethanol-containing paste, mouth alcohol was detected for a period of 2 h, but was identified reliably as mouth alcohol by Dräger Alcotest 7110 Evidential. This detection is guaranteed by an analytic procedure that has not yet been mentioned in any publication by Dräger. It is based on a continuous measurement of BrAC by an infrared sensor during breath sampling. Further studies are required to verify if the Dräger Alcotest 7110 Evidential device will also enable a sensitive detection of mouth alcohol in an inebriated state.

Keywords

Residual mouth alcohol Detection of mouth alcohol Homemade ethanol-containing toothpaste 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

M. Schaul, G. Schmitt, G. Skopp und H.-T. Haffner geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Alle Patienten, die über Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts zu identifizieren sind, haben hierzu ihre schriftliche Einwilligung gegeben. Die Teilnahme am Selbstversuch war freiwillig.

Literatur

  1. 1.
    Dettling A, Schuff A, Skopp G, Strohbeck-Kühner P, Lutz R, Haffner H (2003) Verfälschungen der Atemalkoholmessung durch ethanolhaltige Inhalationssprays, Mundspüllösungen und Mundgele. Blutalkohol 40:343–353Google Scholar
  2. 2.
    Hartung B, Mindiashvili N, Daldrup T (2016) Zur Beeinflussung der Atemalkoholmessung durch ethanolhaltige Haftcreme. Blutalkohol 53:249–251Google Scholar
  3. 3.
    Jachau K, Krause D (2006) Zum Einfluss ethanolhaltiger Medikamente auf die Atemalkoholkonzentration, gemessen mit dem Alcotest 7110 Evidential Mk III. Blutalkohol 43:169–174Google Scholar
  4. 4.
    Lagois J (2000) Dräger Alcotest 7110 Evidential – das Messgerät zur gerichtsverwertbaren Atemalkoholanalyse in Deutschland. Blutalkohol 37:77–91Google Scholar
  5. 5.
    Priemer F, Keller T, Monticelli F (2013) Verfälschung der beweissicheren Atemalkoholanalyse durch ethanolhaltige Zahnprothesenhaftcreme. Blutalkohol 50:1–11Google Scholar
  6. 6.
    Rabl W, Katzgraber F, Stainer M, Battista H‑J (1995) Verfälschung von „Alkomat“-Ergebnissen durch Zahnprothesenhaftmittel. Rechtsmedizin 6:21–24Google Scholar
  7. 7.
    Schmidt U, Jachau K, Wittig H, Bartels H, Krause D (2000) Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Atemalkoholtestgerätes Alcotest 7110 Evidential MK III. Blutalkohol 37:92–100Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag Berlin 2017

Authors and Affiliations

  • M. Schaul
    • 1
    • 2
    Email author
  • G. Schmitt
    • 2
  • G. Skopp
    • 2
  • H.-T. Haffner
    • 2
  1. 1.Service médico-judiciaireLaboratoire national de santéDudelangeLuxemburg
  2. 2.Institut für Rechts- und VerkehrsmedizinUniversitätsklinikum HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations