Advertisement

Rechtsmedizin

, Volume 11, Issue 6, pp 265–269 | Cite as

Paul Uhlenhuth (1870–1957)Forscher im Dienste des Vaterlandes

Forscher im Dienste des Vaterlandes
  • H.-P. Schmiedebach
Übersichtsreferat
  • 53 Downloads

Zusammenfassung

Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit der Vita Uhlenhuths, seinem wissenschaftlichen Werk und mit seinem Selbstverständnis als Forscher. Dabei werden neben seinen Verdiensten um die Differenzierung von Mensch- und Tierblut auch seine Arbeiten zur Chemo- und Serumtherapie dargelegt. Ausgehend von seiner aktiven Rolle bei der Entlassung der jüdischen und politisch missliebigen Kollegen aus dem Dienst an der medizinischen Fakultät in Freiburg im April 1933 wird sein akademisches Selbstverständnis im Unterschied zu den diesbezüglichen Vorstellungen Wilhelm von Humboldts herausgearbeitet.

Schlüsselwörter Geschichte der Serologie Hygiene Chemotherapie Eiweiß- und Blutdifferenzierung Nationalsozialismus 

Abstract

The article deals with Uhlenhuth’s life, his scientific activities and the way he saw himself as a scientist. I would like to examine his services to the differentiation between human and animal blood. Moreover, the article points out his contributions to early chemotherapy as well as to serotherapy. In April 1933 he was committed to the compulsory removal of the Jewish colleagues from office at the medical faculty of Freiburg; this raises questions about the way he saw himself as a member of the academic community. The discussion of this issue is related to the ideas of Wilhelm von Humboldt and his concept of a modern university.

Keywords History of hygiene Serology Chemotherapy Differentiation of blood National socialism 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • H.-P. Schmiedebach
    • 1
  1. 1.Institut für Geschichte der Medizin, GreifswaldDE

Personalised recommendations