Advertisement

Der Orthopäde

, Volume 34, Issue 6, pp 560–566 | Cite as

Empfehlungen zur Begutachtung von Sehnenschäden

  • M. RickertEmail author
  • F. Schröter
  • M. Schiltenwolf
Leitthema

Zusammenfassung

Besonderheiten in der Begutachtung von Sehnenschäden in der privaten- und in der gesetzlichen Unfallversicherung werden dargestellt.

Neben der Beantwortung der Eingangsfrage, ob durch das Ereignis die Sehne überhaupt erreicht und im Sinne einer Zugbelastung betroffen wurde, ist in der Zusammenhangsbegutachtung in der Regel ein Abwägungsprozess zu führen, ob vorbestehende degenerative Veränderungen, sprich eine Schadensanlage, im Vollbeweis nachgewiesen wurden und ob sie einen relevanten Anteil bei der Entstehung des Unfallschadens einnehmen.

Schlüsselwörter

Begutachtung Sehnenschäden Private Unfallversicherung Gesetzliche Unfallversicherung 

Recommendations for expert assessment of tendon injuries

Abstract

Expert assessment of tendon injuries depends on differences between private and public insurance providers in the way preexisting conditions have to be taken into account.

In most cases degenerative and injury-dependent factors have to be balanced. Common tendon injuries such as Achilles and biceps tendon ruptures as well as rotator cuff tears are discussed.

Keywords

Expert assessment Tendon injury Private accident insurance Workers’ compensation 

Notes

Interessenkonflikt:

Der korrespondierende Autor versichert, dass keine Verbindungen mit einer Firma, deren Produkt in dem Artikel genannt ist, oder einer Firma, die ein Konkurrenzprodukt vertreibt, bestehen.

Literatur

  1. 1.
    Großstück R (2002) Bizepssehnenruptur. Trauma Berufskrankh 4: 59–64CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Majewski M, Rickert M, Steinbrück K (2000) Die frische Achillessehneruptur — eine prospektive Untersuchung zur Beurteilung verschiedener Therapiemöglickeiten. Orthopäde 29: 670–676Google Scholar
  3. 3.
    Markgraf E, Mohr S (2001) Quadrizepssehnenruptur. BG-Schriftenreihe 104: 117–119Google Scholar
  4. 4.
    Meilinger A, Müller JE, Weise K (1999) Unterschiedliche Bewertung des Vorschadens in der gesetzlichen bzw. der privaten Unfallversicherung. Trauma Berufskrankh 1: 281–283CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Schoenberger A, Mehrtens G, Valentin H (2003) Arbeitsunfall und Berufskrankheit, rechtliche und medizinische Grundlagen für Gutachter, Sozialverwaltung und Gerichte. Schmidt, BerlinGoogle Scholar
  6. 6.
    Schröter F (2004) Sehnenerkrankungen und Verletzungen Begleitbuch „Der professionelle Gutachter“. GenRe, KölnGoogle Scholar
  7. 7.
    Reichenbach M (1985) Fragen der Begutachtung bei Sehnenrupturen der oberen Extremität aus der Sicht der privaten und gesetzlichen Versicherung. Prakt Orthop 15: 111–118Google Scholar
  8. 8.
    Rompe G, Erlenkämper A (2004) Begutachtung der Haltungs- und Bewegungsorgane, 4. Aufl. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  9. 9.
    Thermann H (1999) Die Behandlung der Achillessehnenruptur. Orthopäde 28: 82–97Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2005

Authors and Affiliations

  1. 1.Orthopädische KlinikUniversität Heidelberg
  2. 2.Institut für Medizinische Begutachtung (IMB)Kassel
  3. 3.Orthopädische KlinikUniversität HeidelbergHeidelberg

Personalised recommendations