Skip to main content

Balneotherapie und Physiotherapie

Als primäre und ergänzende Maßnahmen in der Gynäkologie

Balneotherapy and physiotherapy. As primary and supplementary gynecological treatments

Zusammenfassung

Als weitere Therapiemöglichkeiten bieten sich dem Frauenarzt in Praxis, Klinik und in der Rehabilitation die Balneotherapie und die Physiotherapie als primär oder ergänzende Behandlungsmaßnahmen an. In der Frauenheilkunde ist die Balneogynäkologie als ein Naturheilverfahren fester Bestandteil der therapeutischen Strategien geworden. Balneogynäkologische und physiotherapeutische Maßnahmen sind indikationsbezogen vorwiegend als ergänzende Maßnahmen anzuwenden. Lediglich bei chronischen Zuständen sowie akuten muskulären Verspannungen eignen sie sich vor allem zur Schmerzverminderung und positiven Gewebebeeinflussung als primäre Maßnahmen.

Summary

Gynecologists in private practice, hospitals, and health resorts can offer hydrotherapy and physiotherapy as primary or supplementary treatments. Balneogynecology, a branch of true naturopathy, has become part of standard treatment. These treatments should mainly be applied as supplementary treatments, according to indication. As primary treatment they should only be applied in chronic diseases and acute muscle tension to relieve pain and affect the tissue positively.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Beer, AM., Goecke, C. Balneotherapie und Physiotherapie . Gynäkologe 33, 18–27 (2000). https://doi.org/10.1007/s001290050005

Download citation

  • Schlüsselwörter Balneotherapie
  • Physiotherapie
  • Klassische Naturheilverfahren
  • Balneogynäkologie
  • Moortherapie
  • Key words Hydrotherapy
  • Physiotherapy
  • True Naturopathy
  • Balneogynecology
  • Peat therapy