Advertisement

Reiseschutzimpfungen – aktuelle Impfstrategien für die Gesundheit der Frau

Travel vaccinations—current immunization strategies for women’s health

  • 17 Accesses

Zusammenfassung

Aufgrund der großen Anzahl unterschiedlichster Reiseziele, epidemiologischer Risiken und individueller Faktoren gehören zur Reisevorbereitung neben einer professionellen Beratung auch die individuelle Vorsorge des Infektionsschutzes durch Reiseimpfungen. Die von der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) aktuell empfohlenen Standard- und Indikationsimpfungen haben für Reisende auch eine nationale und globale Bedeutung. Zudem sind im internationalen Reiseverkehr manche Impfungen aufgrund länderspezifischer Vorschriften dringend erforderlich. Ziel des Gynäkologen sollte es sein, Immunitätslücken bei jungen Mädchen sowie Frauen aller Altersstufen zu schließen. Besonders wichtig ist es, die Impfbesonderheiten bei Reisen schwangerer Frauen und Frauen mit Kinderwunsch zu berücksichtigen und die speziellen Impfungen gemäß internationaler Reiseimpfungsvorschriften zu beachten. Der Artikel informiert über Schutzimpfungen, die für einige Reiseländer empfohlen werden und rechtzeitig vor Antritt einer Reise zu erfolgen haben.

Abstract

Due to the large number of different destinations, epidemiological risks and individual factors, preparing for international travel needs to include—in addition to expert counselling—individual protection from infections by getting travel vaccinations. The standard vaccinations as well as those to be acquired on the basis of special indications as currently recommended by the Standing Committee on Vaccination at the Robert Koch Institute (STIKO) are also of national and global significance for travellers. Moreover, certain special vaccinations are urgently required for international travel due to specific regulations that apply for some countries. It should be the gynaecologist’s objective to ensure that women of all ages are properly immunized. It is particularly important to take into account the specific vaccination needs of pregnant women and women wishing to get pregnant and the special vaccinations required by international regulations on travel vaccinations. This article provides information on the vaccinations that are recommended when travelling to some countries and need to be administered in a timely manner before starting the trips.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Access options

Buy single article

Instant unlimited access to the full article PDF.

US$ 39.95

Price includes VAT for USA

Literatur

  1. 1.

    Auswärtiges Amt (2019) Empfehlung für Pilgerreisen nach Saudi-Arabien zur Hadsch und Umrah, Gesundheitsdienst Stand 6/2019. https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit. Zugegriffen: 17.04.2019

  2. 2.

    Auswärtiges Amt (2019) Reisemedizinische Hinweise nach Ländern. https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit. Zugegriffen: 17.04.2019

  3. 3.

    Averhoff F (2018) Infectious diseases related to travel – hepatitis B. In: Centers for disease control and prevention. University Press, Oxford (ed. The Yellow Book 2018)

  4. 4.

    Bandlow G (1991) Infektionsschutz durch Schutzimpfungen im Erwachsenenalter spezielle Prophylaxe in der Touristik-Medizin. Z Allg Med 67:830

  5. 5.

    Bundesärztekammer (Hrsg) (2000) Vor Infektionen schützen – Repetitorium zum Impfen, 3. Aufl. BÄK, Köln

  6. 6.

    Chen LH et al (2018) Rabies preexposure prophylaxis: application of updated world health organization position to travelers. Clin Infect Dis 24:201–206

  7. 7.

    Enders M, Biber M, Exler S (2007) Masern, Mumps und Röteln in der Schwangerschaft. Mögliche Auswirkungen auf Mutter, Schwangerschaft und Fetus. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 50:1393–1398

  8. 8.

    Eperon G, Bühler S, Enriquez N et al (2018) The immunosuppressed traveler: vacination guidelines. Rev Med Suisse 2018(14):922–933

  9. 9.

    Friese K (2000) Hepatitis-A- und -B-Impfung. Gynäkologe 33:574

  10. 10.

    Global Polio Eradication Initiative (GPEI). http://polioeradication.org/where-we-work/nigeria/. Zugegriffen: 18.04.2019

  11. 11.

    Hills SL, Rabe IB, Fischer M (2018) Japanese encephalitis. In: Centers for disease control and prevention. University Press, Oxford (ed. The Yellow Book 2018)

  12. 12.

    Hirve S, Newman LP, Paget J et al (2016) Influenza seasonality in the tropics and subtropics—when to vaccinate? PLoS 2016(11):e153003

  13. 13.

    Hof H, Geginat G (2001) Reisevorbereitung inklusive Impfung. Gynäkologe 5:393–400

  14. 14.

    Hof H, Geginat G, Wallacher B (2017) Impfungen XXS pocket, 4. Aufl. Börm Bruckmeier, Grünwald

  15. 15.

    Krappitz N (1999) Reisemedizin von ihrer praktischen Seite. Immunologie und Impfen 2:21–22

  16. 16.

    Neumann G (2002) Impfkompendium für die Frauenarztpraxis. Omnimed Verlagsgesellschaft, Hamburg

  17. 17.

    Neumann G (2010) Impfungen in der Frauenarztpraxis. Frauenheilkunde up2date 1:33–48

  18. 18.

    Neumann G (2013) Impfungen während der Schwangerschaft und im Wochenbett. In: Friese K, Mylonas I, Schulze A (Hrsg) Infektionserkrankungen der Schwangeren und des Neugeborenen Springer Berlin Heidelberg, S 69–78

  19. 19.

    Nothdurft HD, Wachinger W (1999) Infektionsprophylaxe von Reisenden vor Fernreisen. Immunologie und Impfen 2:29–31

  20. 20.

    Rieke B, Kollaritsch H (2019) Referenzhandbuch, Impf- und Reisemedizin. MedPrä GmbH, Düsseldorf

  21. 21.

    Rieke B, Küpper Th, Muth CM (2013) Moderne Reisemedizin, 2. Aufl. Gentner, Stuttgart

  22. 22.

    Roth T (2019a) Aktuelle Meldungen und Strategien aus der Welt der Reisemedizin: Masern- nur eine Kinderkrankheit oder auch relevant für die Reisemedizin? Gyn 24:228–235

  23. 23.

    Roth T (2019b) Aktuelle Meldungen und Strategien aus der Welt der Reisemedizin: Reiseimpfungen – welche sind vorgeschrieben/empfohlen bei besonderem Risiko? Gyn 24:327–329

  24. 24.

    Rothe C, Alberer M, Bühler S, Burchard G et al (2019) Reiseimpfungen – Hinweise und Empfehlungen. Flug u Reisemed 26:58–79

  25. 25.

    Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut Berlin (2019) Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut Berlin. Epidemiol Bull 34:313–364

  26. 26.

    Steffen R, Acar J, Walker E et al (2003) Cholera assessing the risk to travellers and identifying methods of protection. Med. Infect Dis 1:80–88

  27. 27.

    Sturm D, Wahle K (2006) Die Impfbroschüre – Impfmanagement für Arzt und Praxismitarbeiter. Circle Comm GmbH, Mühltal

  28. 28.

    World Health Organization (2018) Rabies Vaccines: WHO position paper weekly epidemiological record 2018. 93:201–220. https://www.who.int/immunization/policy/position_papers/pp_rabies_summary_2018.pdf?ua=1. Zugegriffen: 18.04.2019

  29. 29.

    World Health Organization (2018) Countries with risk of yellow fever transmision and countries requiring yellow fever vaccination. WHO, Genova

Download references

Author information

Correspondence to Prof. Dr. med. Gerd Neumann.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

G. Neumann gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Additional information

Redaktion

K. Friese, Oberaudorf

H. Hof, Heidelberg

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Neumann, G. Reiseschutzimpfungen – aktuelle Impfstrategien für die Gesundheit der Frau. Gynäkologe (2020) doi:10.1007/s00129-019-04549-3

Download citation

Schlüsselwörter

  • Immunisierung
  • Prävention
  • Influenza
  • Hepatitis
  • Beratung

Keywords

  • Immunization
  • Prevention
  • Influenza
  • Hepatitis
  • Counselling