Carl Posner (1854–1928)

Ein Begründer der Urologie und Sexualwissenschaft in Deutschland

Carl Posner (1854–1928)

A founder of urology and sexology in Germany

Zusammenfassung

In diesem Beitrag beschreiben wir das Leben und Werk des Berliner Arztes Carl Posner (1854–1928). Wir stellen seine herausragende Rolle als Mitglied der Gründergeneration der Urologie, Andrologie und Sexualwissenschaft in Deutschland heraus. Seine Arbeit in Klinik, Forschung und der wissenschaftlichen Presse seiner Zeit zeigen die zentralen Rollen, welche die von ihm behandelten Gebiete einnahmen. Schließlich fragen wir nach Posners Platz in der Erinnerungskultur der Urologie und Sexualwissenschaft.

Abstract

In this contribution we describe the life and work of the Berlin physician Carl Posner (1854–1928). We present his central role as a member of the founding generation of urology, andrology, and academic sexology in Germany. His clinical work, research and publication illustrate the central role these new disciplines played in the urological field. Finally, we describe how Posner is remembered in the history of urology and sexology.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
Abb. 4
Abb. 5
Abb. 6

Literatur

  1. 1.

    Kümmell H Sr. (1924) Carl Posner zum Siebzigsten Geburtstag. Klin Wochenschr 3:2365–2367. https://doi.org/10.1007/BF01748190

    Article  Google Scholar 

  2. 2.

    Archiv Humboldt Universität Med. Fak 1343, Habilitationen, Blatt 54, Curriculum vitae

  3. 3.

    Kupsch-Petzel H (1969) Louis und Carl Posner. Leben und Werk zweier Berliner Ärzte. Freie Universität Berlin, Berlin (Med. Diss)

    Google Scholar 

  4. 4.

    Kühl R (2009) Carl Posner (1854–1928). In: Sigusch V, Grau G (Hrsg) Personenlexikon zur Sexualforschung. Campus, Frankfurt, S 567–570

    Google Scholar 

  5. 5.

    Ganten D, Semenza G, Sommer Th (2015) 151 years Berliner Klinische Wochenschrift and the 20th anniversary of the Journal of Molecular Medicine. J Mol Med 93:935–936

    Article  PubMed  Google Scholar 

  6. 6.

    Tomaszewski S (2009) Die Entwicklung der medizinischen Technik im Spiegel der Berliner Klinischen Wochenschrift (1870 bis 1899). Ruhr Univ, Bochum (Med. Diss)

    Google Scholar 

  7. 7.

    Müller AC (1881) Geschichte des Friedrichs-Werderschen Gymnasiums zu Berlin. Weidmann, Berlin

    Google Scholar 

  8. 8.

    Auskunft Universitätsarchiv Leipzig AZ 7513.50/249/2011, vom 24. 3. 2011, UAL, Phil Fak. Prom 3387

  9. 9.

    Krause K (2003) Alma mater Lipsiensis, Geschichte der Universität Leipzig von 1406 bis zur Gegenwart. Leipziger Universitätsverlag, Leipzig

    Google Scholar 

  10. 10.

    Kühl R (2009) Carl Posner (1854–1928). In: Sigusch V, Grau G (Hrsg) Personenlexikon zur Sexualforschung. Campus, Frankfurt, S 567

    Google Scholar 

  11. 11.

    Posner C (1875) Ueber den Bau der Najadenkieme Ein Beitrag zur vergleichenden Histiologie und Morphologie der Lamellibranchiaten. Arch Mikroskop Anat 11(Supp1):517–560

    Article  Google Scholar 

  12. 12.

    His W (1928) Carl Posner. Worte des Gedenkens gesprochen am 22. Dezember 1928. Klin Wochenschr 8:190–191. https://doi.org/10.1007/BF01748605

    Article  Google Scholar 

  13. 13.

    Bernard C, Posner C (1878) Vorlesungen ueber den Diabetes und die thierische Zuckerbildung. Hirschwald, Berlin

    Google Scholar 

  14. 14.

    Dietrich H (1997) Ernst Fürstenheim (1836–1904) und die Einführung seines selbst entwickelten Endoskops in die erste urologische Praxis Berlins. In: Das Wiener Endoskopie Museum, Eröffnungssymposium. Schriften der Internationale Nitze Leiter Forschungsgesellschaft für medizinische Endoskopie, Bd. I. Literas Univeritas, Wien, S 96–100

    Google Scholar 

  15. 15.

    Hausmann E (1986) Ernst Fürstenheim (1836–1904) Zum 150. Geburtstag des Pioniers der Berliner Urologie. Z Urol Nephrol 79:739–742

    PubMed  CAS  Google Scholar 

  16. 16.

    (1928) „Carl Posner“ Die Medizin der Gegenwart. In: Grote LR (Hrsg) Selbstdarstellungen, Bd. 7. Meiner, Leipzig, S 151–181

  17. 17.

    Pagel L (1901) Lassar, Oskar E. In: Pagel L (Hrsg) Biographisches Lexikon hervorragender Ärzte des neunzehnten Jahrhunderts. Urban und Schwarzenberg, Berlin, Wien, S 962–964

    Google Scholar 

  18. 18.

    Da Costa JM (1864) Medical diagnosis: With Special Reference to Practical Medicine: A Guide to the Knowledge and Discrimination of Diseases. Smith, Elder Co, London

    Google Scholar 

  19. 19.

    Engel H, Posner C (1883) Handbuch der speciellen medicinischen Diagnostik. Hirschwald, Berlin (Nach der 5. Auflage der „medical diagnosis“ von J. M. DaCosta)

    Google Scholar 

  20. 20.

    Posner C (1891) Die Aufgaben der internen Therapie bei Erkrankungen der Harnwege. Berliner Klinik, Bd. 37. Fischer, Berlin

    Google Scholar 

  21. 21.

    Archiv Humboldt Universität Berlin HUB UA UK Personalia UK P 262, Bd1, Bl 1., Schreiben des Ministers der geistlichen, Unterrichts- und Medicinalangelegenheiten UI Nr. 9423 vom 16.12.1902

  22. 22.

    Grüttner M (2012) Der Lehrkörper 1918–1932. In: von Bruch R (Hrsg) Die Berliner Universität zwischen den Weltkriegen. Geschichte der Universität Unter den Linden, Bd. 2. Akademie Verlag, Berlin, S 182–183

    Google Scholar 

  23. 23.

    Lund HL (2012) Die Universität in der Stadt 1810–1840. In: Tenorth HE (Hrsg) Gründung und Blütezeit der Universität 1810–1918. Geschichte der Universität Unter den Linden, Bd. 1. Akademie Verlag, Berlin, S 350

    Google Scholar 

  24. 24.

    Moll F, Halling T, Hansson N, Fangerau H (2017) „Wenn Sie alle vergessen sein werden, wird der Name Israel noch leuchten“ James Israel (1848–1926): Eine Karriere im Deutschen Kaiserreich und seine Nominierung für den Nobelpreis. Urologe 56:369–381

    Article  PubMed  Google Scholar 

  25. 25.

    Guddat HM (1997) Das Habilitationsverfahren Max Nitzes. Urologe B 37:381–383

    Article  Google Scholar 

  26. 26.

    Archiv Humboldt Universität, Berlin HUB UA Habilitation Med.Fak.1343 und Med.Fak.1344/1 sowie Personalakte Signatur: UK P 161 Bd. 1: 27 Bl., Bd. 2: 3 Bl., Bd. 3: 13 Bl., Bd. 4: 2 Bl

  27. 27.

    Archiv der Humboldt Universität, Berlin Antrag auf Zulassung zur Habilitation für das Fach Chirurgie vom 10. Februar 1889. Med. Fak. 1342/3 sowie Personalakte Nitze N 79

  28. 28.

    Moll F, Rathert P, Fangerau H (2009) Urologie und Nationalsozialismus am Beispiel von Leopold Casper (1859–1959). Urologe 48:1094–1102

    Article  PubMed  CAS  Google Scholar 

  29. 29.

    Halling T, Moll F (2016) Fachkulturelles Gedächtnis und Erinnerungsorte in den medizinischen Wissenschaften: Maximilian Nitze (1848–1906) und die Etablierung der Urologie. Urologe 55(9):1221–1232. https://doi.org/10.1007/s00120-016-0214-2

    Article  PubMed  CAS  Google Scholar 

  30. 30.

    Freudenberg A (1904) Ernst Fürstenheim. Dtsch Med Wochenschr 30:1144

    Article  Google Scholar 

  31. 31.

    Fürstenheim E (1863) Notizen über das Endoskop und seine Verwerthung besonders in Krankheiten der Harnwege. Dtsch Arch Klin Med 15:313–314

    Google Scholar 

  32. 32.

    Güterbrock P (1890) Theil 1 Die Erkrankungen der Prostata und Harnröhre, Theil 2, Die Erkrankungen der Harnblase, Theil 3. Steine und Fremdkörper der Harnblase und der Harnröhre: chirurgische Krankheiten der Harnleiter Theil 4 Die Chirurgischen Krankheiten der Niere. In: Die chirurgischen Erkankungen der Harn- und männlichen Geschlechtswerkzeuge. Chirurgische Krankheiten der Harn- und Geschlechtsorgane, Bd. 1. Deuticke, Leipzig Wien

    Google Scholar 

  33. 33.

    Nitze M (1989) Lehrbuch der Kystoskopie, 2. Aufl. Bergmann, Wiesbaden

    Google Scholar 

  34. 34.

    Casper L (1903) Lehrbuch der Urologie, 1. Aufl. Urban & Schwarzenberg, Berlin, Wien

    Google Scholar 

  35. 35.

    Ewald CA, Posner C (1901) Deutsche Medizin im 19. Jahrhundert. Berlin, Hirschwald 1902

  36. 36.

    Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig Philipp Blumenthal (2015) http://drw.saw-leipzig.de/31229. Zugegriffen: 25. Mai 2017

  37. 37.

    N N (1907) Stichwort Harnblase. In: Meyers Großes Konversations-Lexikon, Bd. 8. Bibliographisches Institut, Leipzig, S 819–821

    Google Scholar 

  38. 38.

    Posner C (1905) Diagnostische Hodenpunktion. Berl Klin Wochenschr 42:1119–1121

    Google Scholar 

  39. 39.

    Posner C (1912) Die Prognose der Azoospermie. Arch Derm Syphilol 113:815–820. https://doi.org/10.1007/BF01825814

    Article  Google Scholar 

  40. 40.

    Posner C (1922) Über eine bisher unbekannte Form der Azoospermie. Klin Wochenschr 22(6):261–262

    Article  Google Scholar 

  41. 41.

    Posner C, Cohn J (1904) Zur Diagnose und Behandlung der Azoospermie. Dtsch Med Wochenschr 30:1062–1064

    Article  Google Scholar 

  42. 42.

    Posner C (1926) Pathologische Physiologie der männlichen Geschlechtsorgane. In: von Lichtenberg A, Voelcker F, Wildbolz H (Hrsg) Handbuch der Urologie Allg, Bd. 1. Springer, Berlin, S 530–549 https://doi.org/10.1007/978-3-642-90726-5_12

    Google Scholar 

  43. 43.

    Posner C (1911) Hygiene des männlichen Geschlechtslebens, 2. Aufl. Wissenschaft und Bildung, Bd. 97. Quelle & Meyer, Leipzig

    Google Scholar 

  44. 44.

    Posner C (1904) Erkrankungen der tieferen Harnwege, physische Impotenz und Ehe. In: Senator H, Kaminer S, Lehmanns JF (Hrsg) Krankheiten und Ehe. Darstellung der Beziehungen zwischen Gesundheits-Störungen und Ehegemeinschaft, München, S 476–521

  45. 45.

    Posner C (1907) Beobachtung an menschlichem Sperma bei Dunkelfeldbeleuchtung. Berl Klin Wochenschr 44:1617–1619

    Google Scholar 

  46. 46.

    Posner C (1907) Zur Behandlung der Impotenz und Sterilität des Mannes. Ther Zentralbl Wien 4:129–166

    Google Scholar 

  47. 47.

    Posner C (1907) Zur Therapie der nervösen Impotenz. Ther Ggw 9:289–292

    Google Scholar 

  48. 48.

    Posner C (1908) Zur Kenntnis der menschlichen Spermien nach Untersuchungen mittelst Dunkelfeldbeleuchtung. Z Urol 2:969–974

    Google Scholar 

  49. 49.

    Posner C (1920) Über angeborene Azoospermie. Arch Frauenk Eugenik 6:265–274

    Google Scholar 

  50. 50.

    Posner C (1921) Zum Nachweis der Gonokokken im Harn und den Sekreten. Arch Dermatol Syph 131:461–464

    Article  Google Scholar 

  51. 51.

    Posner C (1923) Anzeigen und Ergebnisse der diagnostischen Hodenpunktion. Z Urol 17:27

    Google Scholar 

  52. 52.

    Posner C (1923) Sexualkonstitution in der Andrologie. Arch Frauenheilk Konst Forsch 9:103–113

    Google Scholar 

  53. 53.

    Posner C (1924) Urologie und Konstitutionsproblem. Z Urol 18:257–268

    Google Scholar 

  54. 54.

    Posner C (1924) Die Naturphilosophie als Vorläufer der Konstitutions- und Sexualforschung. Arch Frauenheilk Konst Forsch 10:105–116

    Google Scholar 

  55. 55.

    Posner C (1927) Die Syphilis der Harn- und männlichen Geschlechtsorgane I, II. Zentralbl Haut Und Geschlechtskr 21(8):785–794

    Google Scholar 

  56. 56.

    Posner C (1930) Syphilis der Harnblase. In: Jodassohn J (Hrsg) Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten, Bd. 16. Springer, Berlin, S 348–362 (Teil 1)

    Google Scholar 

  57. 57.

    Deutsche Gesellschaft für Urologie (1908) Verhandlungsbericht. Deutsche Gesellschaft für Urologie, 1. Kongress, Wien, 2.–5. Oktober, 1907 Thieme, Leipzig, S 6

    Google Scholar 

  58. 58.

    BERLINER UROLOGISCHE GESELLSCHAFT e.V. (2017) Einladung. http://berlinerurologischegesellschaft.de/wp-content/uploads/2017/09/Einladung-BUG-092017.pdf. Zugegriffen: 25. Juni 2018

    Google Scholar 

  59. 59.

    Posner C (1912) Wege und Ziele der Urologie. Z Urol 6:177–186

    Google Scholar 

  60. 60.

    N N (1924) Leitsätze zur Facharztfrage „Richtlinie beschlossen vom 43. Deutschen Ärztetag in Bremen am 21. 06. 1924”. ÄVD 53:261–264

    Google Scholar 

  61. 61.

    Rothschild A (1923) Die Urologie und die Regelung der Facharztfragen. ÄVD 52:173–174

    Google Scholar 

  62. 62.

    Sauerteig L (1999) Krankheit, Sexualität und Gesellschaft. Geschlechtskrankheiten und Gesundheitspolitik in Deutschland im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Medizin, Gesellschaft und Geschichte - Beihefte, Bd. 12. Steiner, Stuttgart, S 107–108. ISBN 978-3515073936

    Google Scholar 

  63. 63.

    Petzel A (2013) Wie Berlin zum Zentrum der Sexualwissenschaft wurde – Überlegungen zum Erbe der Berliner Sexualforschung. Sexuologie 20(1-2):23–29

    Google Scholar 

  64. 64.

    Krischel M, Moll F, Fangerau H (2017) Carl Posner (1854–1928): Pioneer of urology and sexology. Eur Urol Suppl 16(3):e886. https://doi.org/10.1016/S1569-9056(17)30571-7

    Article  Google Scholar 

  65. 65.

    Pretzel A (1997) Geschichte der Ärztlichen Gesellschaft für Sexualwissenschaft 1913–1933. Mitteilungen der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft, Bd. 24/25, S 35–122

    Google Scholar 

  66. 66.

    Pretzel A (1998) Sexualreform im Spannungsfeld weltanschaulicher Voraussetzungen und sozialpolitischer Auseinandersetzungen. In: Ferdinand U, Pretzel A, Seeck A (Hrsg) Verqueere Wissenschaft? Zum Verhältnis von Sexualwissenschaft und Sexualreformbewegung in Geschichte und Gegenwart. Lit, Münster, S 229–242

    Google Scholar 

  67. 67.

    NN (1922) Z Urol 16:532

  68. 68.

    Kiehlleuthner L (1930) Eröffnungsansprache. Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Urologie IX. Kongress, München, 26.–28. September 1929 Thieme, Leipzig, S 38

    Google Scholar 

  69. 69.

    Mauermayer W, Schultze-Seemann W (1979) Deutsche Gesellschaft für Urologie 1907–1978: Eröffnungsreden der Präsidenten. Springer, Berlin, S 82

    Google Scholar 

  70. 70.

    Moll F, Halling T, Hansson N, Fangerau H, Krischel M (2018) 5944 History Exhibit: Erecting Giants: Medical Memoirs AUA/William P. Didusch Center Booth Talks Booth. German Honorary Members of the American Urological Association AUA, San Francisco, 20.5.2018

  71. 71.

    Bartolucci S, Forbis P (2005) Stedtmann’s medical eponyms, 2. Aufl. Williams and Wilkins, Lippincott, S 567

    Google Scholar 

  72. 72.

    o.A. (1915) Wien Med Wochenschr 1:65

  73. 73.

    Hirsch M (1924) Carl Posner zum 70. Geburtstag. Arch Frauenk Konstitutionsforsch 10:327–329

    Google Scholar 

  74. 74.

    Schwalbe J (1924) Zum 70 Geburtstage von Carl Posner. Dtsch Med Wochenschr 50:1764–1765

    Article  Google Scholar 

  75. 75.

    Casper L (1929) (Nekrolog) Carl Posner. Z Urol 23 ohne pag

  76. 76.

    Joseph E (1929) Carl Posner, Erinnerungsrede. Z Urol 23:792–793

    Google Scholar 

  77. 77.

    Lewin A (1929) Carl Posner. Munch Med Wochenschr 76:157–158

    Google Scholar 

  78. 78.

    Schwalbe J (1929) Carl Posner. Dtsch Med Wochenschr 55:30–31

    Article  Google Scholar 

  79. 79.

    Dietrich H (1995) Carl Posner (1854–1928). Ein medizinhistorischer Beitrag zur Geschichte der Urologie anläßlich des 140. Geburtstages eines ihrer bedeutendsten Wegbereiter. Urologe B 35:375–377

    Google Scholar 

  80. 80.

    Hausmann E (1987) Carl Posner (1854–1928) Unser urologisches Erbe. Z Urol Nephrol 80:601–604

    PubMed  CAS  Google Scholar 

  81. 81.

    Pagel L (1901) Carl Posner. In: Pagel L (Hrsg) Biographisches Lexikon hervorragender Ärzte des neunzehnten Jahrhunderts. Urban und Schwarzenberg, Berlin, Wien, S 1315–1316

    Google Scholar 

  82. 82.

    Hausmann H (1985) 113 Jahre Urologie in Berlin 1871–1984. A. Humboldt Univ, Berlin (Diss)

    Google Scholar 

  83. 83.

    Wenske SJ (2008) Die Herausbildung urologischer Kliniken in Berlin. Ein Beitrag zur Berliner Medizingeschichte. Freie Universität Berlin, Berlin, S 20 (Dissertation)

    Google Scholar 

  84. 84.

    Konert J (2004) Von einer Familientradition zu einem anerkannten Spezialfach. In: Konert J, Dietrich H (Hrsg) Illustrierte Geschichte der Urologie. Springer, Berlin, S 214–228

    Google Scholar 

  85. 85.

    Goerke H (1969) Zur Geschichte der Berliner Urologie. 22. Kongress der Dt. Gesellschaft für Urologie. Verhandlungsbericht der Dt. Gesellschaft für Urologie. Springer, Berlin, S 6–12 (Festvortrag)

    Google Scholar 

  86. 86.

    Schultze-Seemann F (1981) Die Geschichte der Urologie in Berlin. Dt. Gesellschaft für Urologie, 32. Tagung, 1980 Springer, Berlin, S 1–5 https://doi.org/10.1007/978-3-642-81706-9_1

    Google Scholar 

  87. 87.

    Kupsch-Petzel H (1969) Louis und Carl Posner Biobibliographie Leben und Werk zweier Berliner Ärzte. Freie Universität berlin, Berlin (Diss)

    Google Scholar 

  88. 88.

    Benz W (1976) Kennzeichnung. In: Lexikon der Holocaust. CH Beck, München, S 119–122

    Google Scholar 

  89. 89.

    Voswinckel P (2004) Damnatio memoriae. Kanonisierung, Willkür und Fälschung in der ärztlichen Biographik. In: Bayer K, Sparing F, Woelk W (Hrsg) Universitäten und Hochschulen im Nationalsozialismus und in der frühen Nachkriegszeit. Steiner, Stuttgart, S 249–270

    Google Scholar 

  90. 90.

    Fischer I (1934) Biographisches Lexikon der hervorragenden Ärzte aller Zeiten und Völker, 2. Aufl. Urban und Schwarzenberg, Berlin/Wien

    Google Scholar 

  91. 91.

    Posner C (1906) Lemma. In: Singer I (Hrsg) The Jewish encyclopedia. A descriptive record of the history, religion, literature, and customs of the Jewish people from the earliest times to the present day, Bd. 10. Funk and Wagnalls, New York, S 145

  92. 92.

    Goerke H (1999) Nitze, Maximilian. https://www.deutsche-biographie.de/gnd117585769.html#ndbcontent

    Google Scholar 

  93. 93.

    Posner C (1908) Die Verwendbarkeit der Dunkelfeldbeleuchtung in der klinischen Mikroskopie. Berl Klin Wochenschr 45:1444–1447

    Google Scholar 

  94. 94.

    Posner C (1913) Cylinder und Cylindroide. Berl Klin Wochenschr 50:2040–2043

    Google Scholar 

  95. 95.

    Posner C (1918) Zur Färbung der Harnsedimente. Z Urol 12:229–232

    Google Scholar 

  96. 96.

    Posner C (1920) Die Mikroskopie der Harnsedimente. Z Urol 14:97–102

    Google Scholar 

  97. 97.

    Posner C (1921) Rudolf Virchow. Meister der Heilkunde, Bd. 1. Rikola, Wien

    Google Scholar 

  98. 98.

    Posner C (1893) Zur Geschichte des ärztlichen Vereinswesens in Berlin. Berl Klin Wochenschr 30:860–862

    Google Scholar 

  99. 99.

    Posner C (1905) Gedanken über Vergangenheit und Zukunft der internationalen medizinischen Kongresse. Berl Klin Wochenschr 42:1165–1165

    Google Scholar 

  100. 100.

    Schwoch R (Hrsg) (2009) Berliner jüdische Kassenärzte und ihr Schicksal im Nationalsozialismus, ein Gedenkbuch. Hentrich & Hentrich, Berlin

    Google Scholar 

  101. 101.

    Moll F, Fangerau H (2016) Urologie und Sexualwissenschaft in Berlin 1880–1933. Urologe 55(2):257–268. https://doi.org/10.1007/s00120-015-0026-9

    Article  PubMed  Google Scholar 

  102. 102.

    Schultheiss D, Glina S (2010) Highlights from the history of sexual medicine. J Sex Med 7:2031–2043. https://doi.org/10.1111/j.1743-6109.2010.01866.x

    Article  PubMed  Google Scholar 

  103. 103.

    Sigusch V (2008) Geschichte der Sexualwissenschaft. Campus, Frankfurt, S 92–93

    Google Scholar 

  104. 104.

    Posner C (1895) Infektion und Selbstinfektion. Berliner Klinik, Bd. 85. Fischer, Berlin

    Google Scholar 

  105. 105.

    Posner C (1911) Vorlesungen über Harnkrankheiten für Ärzte und Studierende. Hirschwald, Berlin

    Google Scholar 

  106. 106.

    Posner C (1911) Die diagnostische Bedeutung der Harnsedimente. Sammlung zwangloser Abhandlungen aus dem Gebiete der Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten, Bd. III. Marhold, Halle (Heft 7)

    Google Scholar 

  107. 107.

    Posner C (1881) Die Aufgaben der internen Therapie bei Erkrankungen der Harnwege. Berl Klin Hefte 37:1–5

    Google Scholar 

  108. 108.

    Posner C (1886) Ueber Eiweiss im normalen Harn. Arch Path Anat Physiol Klein Med 104:497–513. https://doi.org/10.1007/978-3-642-90726-5_12

    Article  Google Scholar 

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Dr. med. F. H. Moll M.A., FEBU.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

M. Krischel, F.H. Moll, N. Hansson, T. Halling und H. Fangerau geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Additional information

Dem langjährigen Förderer der Urologiegeschichte und ehemaligen Archivar der Deutschen Gesellschaft für Urologie, Herrn Professor Peter Rathert, zum 80. Geburtstag voll Dankbarkeit und freundschaftlich zugeeignet.

M. Krischel und F. H. Moll sind gleichrangig Erstautoren. T. Halling und H. Fangerau sind gleichrangig Letztautoren.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Krischel, M., Moll, F.H., Hansson, N. et al. Carl Posner (1854–1928). Urologe 57, 1103–1110 (2018). https://doi.org/10.1007/s00120-018-0723-2

Download citation

Schlüsselwörter

  • Geschichte der Urologie
  • Geschichte der Sexualwissenschaften
  • Geschichte der Andrologie
  • Medizingeschichte
  • Konstitutionslehre

Keywords

  • History of urology
  • History of sexology
  • History of andrology
  • History of medicine
  • Constitutional medicine