Der Urologe

, Volume 57, Issue 3, pp 333–342 | Cite as

Antikorruptionsgesetz

Eine strafrechtliche Prophylaxe für den Urologen
CME

Zusammenfassung

Seit Einführung des Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen besteht Furcht und Verunsicherung. Elementaren Schutz vor einschlägigen Ermittlungsverfahren erzielen Sie durch Einhaltung des ärztlichen Berufsrechts. Dienstleistungsverträge mit der Industrie können abgeschlossen werden, wenn das Interesse an der Dienstleistung nachvollziehbar und die Vergütung angemessen ist. Bei klinischen Studien mit bereits zugelassenen Produkten besteht ein restriktiverer Maßstab hinsichtlich der gewährten Entschädigung, die der Höhe nach an den einschlägigen GOÄ(Gebührenordnung für Ärzte)-Gebührentatbeständen bemessen sein sollte. Einladungen zu wissenschaftlichen Fortbildungsveranstaltungen können in angemessenem Rahmen angenommen werden.

Schlüsselwörter

Vorteil Industrie Dienstleistung Vergütung Sponsoring 

Anticorruption Act

A criminal proceedings prophylaxis for urologists

Abstract

Since the introduction of the German Act to Combat Corruption in the Healthcare Sector concerns of fear and uncertainty are present. An elementary protection against criminal investigations can be achieved by complying with the physician professional law. Service contracts with the industry can be concluded if the interest in the service is reasonable and the payment is appropriate. There is a restrictive scale for clinical trials with already authorized products regarding any compensation granted which should correspond to the amount determined by the applicable elements of the German scale of medical fees (GOÄ). Invitations to academic training events can be accepted within an appropriate framework.

Keywords

Advantage Industry Service Payment Sponsoring 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

H. Schneider und J.-U. Stolzenburg erklären, dass gutachterliche Tätigkeiten für Unternehmen der Pharma- und Medizinprodukteindustrie sowie für Kliniken, MVZ und niedergelassene Ärzte ausgeübt werden. Aus rechtlichen Gründen können keine näheren Angaben gemacht werden.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie, Jugendstrafrecht und StrafvollzugsrechtUniversität LeipzigLeipzigDeutschland
  2. 2.WiesbadenDeutschland
  3. 3.Department of Urology, International Urological Training Centre of Laparoscopy and Robotic-assisted SurgeryUniversity of LeipzigLeipzigDeutschland

Personalised recommendations