Sexualität im Alter

Sexuality and age

Zusammenfassung

Infolge der demographischen Entwicklung der westlichen Industriegesellschaften kommt der Erhaltung der Lebensqualität bis ins hohe Alter eine immer größere Bedeutung zu. Dazu zählt auch die Erhaltung eines befriedigenden Sexuallebens. Jahrhunderte lang galten ältere Menschen wie Kinder als asexuell. Dieses Tabu hat sich bis in die Wissenschaft hinein ausgewirkt. Erst neuere Studien befassen sich auch mit dem Sexualleben im höheren Alter. Sie zeigen, dass das psychosoziale Grundbedürfnis nach Nähe, Wärme, Geborgenheit, Sicherheit und Angenommensein nicht altert und dass sexuelle Wünsche und Phantasien bis ins hohe Alter erhalten bleiben. Praktizierte Sexualität hängt in erster Linie vom Vorhandensein einer Partnerschaft ab. Sexualstörungen im Alter haben ihre Ursache in körperlichen, psychischen, und partnerschaftsbezogenen Veränderungen. Dies muss sowohl bei der Diagnose als auch bei der Therapie berücksichtigt werden. Grundsätzlich unterscheidet sich das sexualtherapeutische Vorgehen bei älteren Paaren nicht von der Behandlung jüngerer Partner.

Abstract

The demographic development in the western industrial societies makes the quality of life of older people a very important issue. Leading a satisfying sexual life is part of this. The picture of older people as asexual humans can no longer be maintained.

Recent studies show that the fundamental psychosociological need for acceptance, tenderness, warmness and security does not disappear with age. Sexual activity in the age primarily depends on the existence of a partnership. Sexual dysfunctions in aging result from physical, psychological, and partner-related changes, as well as lifestyles. This has to be considered in diagnosis and treatment. Principally, there is no difference between the treatment of older and younger sexual partners

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
Abb. 4

Literatur

  1. 1.

    Beier KM, Bosinski HAG, Hartmann U, Loewit K (2001) Sexualmedizin—Grundlagen und Praxis. Urban & Fischer, München

  2. 2.

    Beier KM, Loewit K (2004) Lust in der Beziehung, Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio

  3. 3.

    Beutel ME, Wiltink J, Merbach M, Brähler E, Weidner W, Hauck J (2004) Sexualstörungen des alternden Mannes. Urologe 43/3: 285–290

    Google Scholar 

  4. 4.

    Brähler E, Unger U (1994) Sexuelle Aktivität im höheren Lebensalter im Kontext von Geschlecht und Persönlichkeitsaspekten—Ergebnisse einer repräsentativen Befragung. Z Gerontol 27: 110–115

    PubMed  Google Scholar 

  5. 5.

    Bucher T, Hornung R, Gutzwiller F, Buddeberg C (2001) Sexualität in der zweiten Lebenshälfte. Erste Ergebnisse einer Studie in der deutschsprachigen Schweiz. In: Berberich H, Brähler E (Hrsg) Sexualität und Partnerschaft in der zweiten Lebenshälfte. Psychosozial Verlag, Gießen, S 31–59

  6. 6.

    Feldmann HA, Goldstein I, Hatzichristou DG, Krane JR, McKinlay JB (1994) Impotence and its medical and psychological correlates. Results of the Massachusetts Male Aging Study. J Urology 151: 54–61

    Google Scholar 

  7. 7.

    George LK, Weiler SJ (1981) Sexuality in middle and late life. The effects of age, cohort & gender. Arch Gen Psychiatry 38/8: 919–923

    Google Scholar 

  8. 8.

    Hauck EW, Beutel ME, Weidner W (im Druck) Diagnostik der erektilen Dysfunktion. In: Böhm M, Jockenhövel F, Weidner W (Hrsg) Männersprechstunde—gezielte Beratung und aktive Prävention. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio

  9. 9.

    Laumann EO, Gagnon JH, Michael RT, Michael S (1994) The social organisation of sexuality. Sexual practices in the United States. University of Chicago Press

  10. 10.

    Laumann EO, Paik A, Rosen RC (1999) Sexual dysfunction in the United States. Prevalence and predictor. JAMA 281/6: 537–544

    Google Scholar 

  11. 11.

    LoPiccolo J (1991) Counseling and therapy for sexual problems in the elderly. Clin Geriatr Med 7: 161–179)

    CAS  PubMed  Google Scholar 

  12. 12.

    Kirchengast S, Hartmann B, Griber D, Huber J (1996) Decreased sexual interest and its relationship to body build in postmenopausal women. Maturitas 23: 63–71

    Article  CAS  PubMed  Google Scholar 

  13. 13.

    Malatesta VJ, Chambless DI, Pollack M, Cantor A (1988) Widowhood, sexuality and aging: A life span analysis. J Sex Marital Ther 14/1: 49–62

    Google Scholar 

  14. 14.

    Masumori N, Tsukamoto T, Kumamoto Y et al. (1999) Decline of sexual function with age in Japanese men compared with American men—results of two community-based studies. Urology 54: 335–344

    Article  CAS  PubMed  Google Scholar 

  15. 15.

    Porst H (2000) Manual der Impotenz. Uni-Med, Bremen, S 85–90

  16. 16.

    Sontag S (1972) The double standard of aging. Saturday review 55: 29–38

    Google Scholar 

  17. 17.

    Sydow K v (2001) Sexuelle Proble im höheren Lebensalter—die weibliche Perspektive. In: Berberich H, Brähler E (Hrsg) Sexualität und Partnerschaft in der zweiten Lebenshälfte. Psychosozial-Verlag, Gießen, S 87–103

  18. 18.

    Thiele A, Degenhardt A, Jaursch-Hancke C (2001) Bewältigung körperlicher Altersveränderungen bei gesunden Männern. In: Brähler E, Kupfer J (Hrsg) Mann und Medizin. Hogrefe, Göttingen, S 54–69

  19. 19.

    Zank S (1999) Sexualität im Alter. Sexuologie 6/2: 65–87

    Google Scholar 

Download references

Interessenkonflikt:

Der korrespondierende Autor versichert, dass keine Verbindungen mit einer Firma, deren Produkt in dem Artikel genannt ist, oder einer Firma, die ein Konkurrenzprodukt vertreibt, bestehen.

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Dr. H. J. Berberich.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Berberich, H.J. Sexualität im Alter. Urologe [A] 43, 1076–1081 (2004). https://doi.org/10.1007/s00120-004-0646-y

Download citation

Schlüsselwörter

  • Sexuelle Funktionsstörungen
  • Sexualmedizin
  • Sexualtherapie
  • Alter
  • Diagnostik

Keywords

  • Sexual dysfunction
  • Sexual medicine
  • Sexual therapy
  • Age
  • Diagnostic