Loperamid-Abusus bei Angststörung

Zusammenfassung

Angststörungen äußern sich häufig auch in Form von abdominellen Beschwerden und Durchfall. Dennoch sind bisher nur einmal Fälle von Antidiarrhoikamissbrauch beschrieben worden. Wir berichten über eine 34-jährige Patientin mit über 10-jährigem Loperamid-Abusus mit Tagesdosen von bis zu 16 mg. Loperamid ist ein Opioid, das durch Stimulation der Opioidrezeptoren im Bereich des Gastrointestinaltrakts eine Hemmung der intestinalen Sekretion und der propulsiven Peristaltik bewirkt, vermutlich ohne dabei zu zentralnervösen Effekten zu führen. Da die Diarrhö unserer Patientin stets als somatisches Korrelat von Angstzuständen auftrat, war es ihr möglich, den Durchfall auch mit Hilfe von Diazepam zu bessern. Diese zweite Strategie der Selbstmedikation erlangte besondere Bedeutung für sie, nachdem das Loperamid trotz hoher Dosierung nicht mehr half. Es kam so zu einer Benzodiazepinabhängigkeit. Mit Besserung der Angstsymptomatik im Rahmen einer stationären Behandlung verschwand auch die Diarrhö.

Summary

Anxiety disorders often accompany somatic correlates of anxiety such as abdominal trouble and diarrhoea. Nevertheless, misuse of antidiarrhoeals has been described only once. We report on a 34-year-old woman who abused loperamide for over 10 years, taking up to 16 mg per day. Loperamide is an opioid that stimulates opioid receptors in the gastrointestinal tract, thereby inhibiting intestinal secretion and propulsive peristalsis, probably without affecting the central nervous system. As our patient's digestive trouble was a consequence of her states of anxiety, diazepam application helped against her diarrhoea as well. This second strategy of self-medication gained particular importance for her, when even high doses of loperamide stopped having an effect. So she developed a benzodiazepine dependence. As soon as she began treatment as an inpatient, her feelings of anxiety became less and the diarrhoea disappeared.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Langlitz, N., Schotte, K. & Bschor, T. Loperamid-Abusus bei Angststörung. Nervenarzt 72, 562–564 (2001). https://doi.org/10.1007/s001150170084

Download citation

  • Schlüsselwörter Loperamid
  • Angststörung
  • Diarrhö
  • Benzodiazepinabhängigkeit
  • Diazepam
  • Keywords Loperamide
  • Anxiety disorder
  • Diarrhoea
  • Benzodiazepine dependence
  • Diazepam