Advertisement

Der Nervenarzt

, Volume 72, Issue 7, pp 555–557 | Cite as

Hypernatriämie als seltene Komplikation bei Umstellung von Lithium auf Valproat

  • K. Berendes
  • W. Glass
  • C. Warmke
Ergebnisse & Kasuistik

Zusammenfassung

Es wird über eine Patientin berichtet, die seit Jahrzehnten an einer bipolaren affektiven Störung leidet. Bei einer medikamentösen Umstellung von Lithium auf Valproat per Infusionem geriet diese Patientin in einen komatösen Zustand. Eine unbemerkt sich entwickelte Hypernatriämie zeigte sich später für dieses Koma verantwortlich. Diese Hypernatriämie war Folge eines durch die jahrzehntelange Lithiumtherapie erworbenen renalen Diabetes insipidus mit begleitender Polydipsie und Polyurie sowie des Versäumnisses der vigilanzgeminderten Patientin genügend Flüssigkeit anzubieten bzw. zu infundieren.

Schlüsselwörter Hypernatriämie Lithium Erworbener renaler Diabetes insipidus 

Summary

This paper is about a female patient who suffered from bipolar disorders for several decades. Due to a change in medication from lithium to valproic acid by infusion, the patient fell into a coma. Hypernatremia, which had developed unnoticed, was later discovered as the reason.This hypernatremia was due to renal diabetes insipidus stemming from the decades of lithium therapy, with accompanying polydipsia and polyuria, and also to the failure to give enough fluid to the somnolent patient.

Keywords Hypernatremia Lithium Renal diabetes insipidus 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • K. Berendes
    • 1
  • W. Glass
    • 1
  • C. Warmke
    • 2
  1. 1.PforzheimDE
  2. 2.Zentrum für Psychiatrie Calw, Landesklinik NordschwarzwaldDE

Personalised recommendations