Tab. 1 Kodierung nach ICD-10 der unfallchirurgischen bzw. orthopädischen Diagnosen

From: Stellenwert der Unfallchirurgie für die Notaufnahmen einer deutschen Millionenstadt – Eine Auswertung von 524.716 NotfallpatientenImportance of trauma and emergency surgery for German metropolitan emergency departments—an analysis of 524,716 emergency patients

Bezeichnung ICD-10
Verletzungen aller Körperregionen S00–T14
Folgen des Eindringens eines Fremdkörpers, Verbrennungen, Erfrierungen T15–T35
Hypothermie und Schäden durch niedrige Temperatur und Luft- und Wasserdruck T68, T69, T70.4–T70.9
Erstickung, Missbrauch von Personen, Schäden durch sonstige äußere Ursachen T71, T74, T75
Bestimmte Frühkomplikationen eines Traumas, anderenorts nicht klassifiziert; Komplikationen nach Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken; Komplikationen bei Eingriffen, anderenorts nicht klassifiziert; Komplikationen durch orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate; Komplikationen, die für Replantation und Amputation bezeichnend sind; sonstige näher bezeichnete Komplikationen eines Traumas T79, T80.0–T80.2, T81, T84, T87, T89
Folgen von Verletzungen, Vergiftungen und sonstigen Auswirkungen äußerer Ursachen T90–T98
Arthropathien, Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens, Krankheiten der Weichteilgewebe, Osteopathien und Chondropathien, Sonstige Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes M00–M25, M40–M54, M60–M79, M80–M94, M95–M99
  1. ICD-10 Internationale Statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Revision