Skip to main content

Zum richtigen Umgang mit Impfstoffen und Tuberkulin Nebenwirkungen und Wirksamkeitversluste sollen vermieden werden

Nebenwirkungen und Wirksamkeitversluste sollen vermieden werden

Zusammenfassung

Impfstoffe sind sensible biologische Arzneimittel. Bei ihrer Handhabung müssen gewisse Mindestvoraussetzungen eingehalten werden, damit Wirksamkeit und Verträglichkeit nicht leiden. Wichtige zu berücksichtigende Maßnahmen für eine erfolgreiche und wirksame Impfung sind:

Fachgerechte Lagerung und Transport

Korrektes Aufziehen des Impfstoffes und die

Richtige Dosierung

Die sichere intramuskuläre Applikation, die bei den meisten Impfstoffen in den Musculus deltoideus oder den Musculus vastus lateralis (nur bei kleinen Kindern und Säuglingen) erfolgt, darf ebenfalls nicht vernachlässigt werden. Versehentliche Injektionen – vor allem von Adsorbatimpfstoffen – in die Subkutis führen zu unnötigen lokalen Reaktionen bis hin zu sterilen Abszessen an der Impfstelle. Die versehentliche Gabe von Impfstoff intravasal kann zu Schockreaktionen, bei Arteriolen sogar zu einer Embolia cutis medicamentosa führen.

Für die Tuberkulinpobe ist die Testung nach Mendel-Mantoux dem Stempeltest vorzuziehen, sie ist weitaus genauer. Allerdings muss auch hier die Technik der intrakutanen Injektion gut beherrscht werden, vor allem um falsche Testergebnisse zu vermeiden.

Abstract

Vaccines are sensitive biological drugs. It is essential to observe certain minimum requirements so that their efficacy and tolerance do not suffer. Important apects that must be borne in mind at all times for vaccination to be successful and effective are

Correct storage and transportation

Correct drawing up of the vaccine

Correct dosage

Attention must also be given to safe intramuscular administration – most vaccines being injected into the detoideus muscle or (in the case of children and babies only) into the vastus lateralis muscle. Accidental injection into the subcutis – especially in the case of adsorbet vaccines – leads to unnecessary local reactions, which can even take the form of sterile abscesses at the injection site in extreme cases. Accidental intravascular injection of vaccines can lead to shock reactions, and even to a medicamentous embolism in the skin if arterioles are affected. The Mendel-Mantoux method is preferable to the replica plating method for tuberlin testing, being far more accurate. It is essential to master the intracutaneous injection technique for this, however, mainly to avoid false test results.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Quast, U. Zum richtigen Umgang mit Impfstoffen und Tuberkulin Nebenwirkungen und Wirksamkeitversluste sollen vermieden werden. Monatsschr Kinderheilkd 149, 344–349 (2001). https://doi.org/10.1007/s001120050773

Download citation

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s001120050773

  • Schlüsselwörter Impfstoffe
  • Lagerung
  • Transport
  • Applikation
  • Dosierung
  • Keywords Vaccines
  • Storage
  • Transportation
  • Dosage