Advertisement

Monatsschrift Kinderheilkunde

, Volume 166, Issue 4, pp 341–342 | Cite as

Aufruf zur Teilnahme an der Evaluation des Stuhlkartenscreenings

Zwischenbilanz zur Früherkennung der Gallengangsatresie
  • O. Madadi-Sanjani
  • C. Petersen
Leserforum

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

im vergangenen Jahr wurde in Niedersachsen die erste deutsche Initiative zur Früherkennung der Gallengangsatresie gestartet. Es ist ein gemeinsames Projekt der Klinik für Kinderchirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover, der Techniker Krankenkasse und der Niedersächsischen Ärztekammer, mit dem ein Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA; Bundeszeiger2016-08-18) zumindest regional in die Tat umgesetzt wird. Erklärte Ziele sind die zeitnahe Identifikation von Patienten mit Verdacht auf Gallengangsatresie sowie deren frühestmögliche Diagnose und anschließende Operation (Kasai-Hepatojejunostomie möglichst vor ihrem 60. Lebenstag). Nur so kann für Patienten mit Gallengangsatresie ein langfristiges Überleben mit ihrer eigenen Leber ermöglicht und die Notwendigkeit zur Lebertransplantation reduziert werden. Internationale Daten aus Japan, Taiwan, Schweiz u. a. haben reproduzierbar gezeigt, dass ein flächendeckendes Screeningprogramm mit...

Appeal for participation in the evaluation of stool color card screening

Interim balance on early recognition of biliary atresia

Notes

Interessenkonflikt

O. Madadi-Sanjani und C. Petersen geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für KinderchirurgieMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland

Personalised recommendations