Advertisement

Monatsschrift Kinderheilkunde

, Volume 160, Issue 8, pp 750–755 | Cite as

Transition bei angeborenen Stoffwechselkrankheiten

Von der Jugendmedizin zur Versorgung des Erwachsenen
  • M. SchwarzEmail author
Leitthema

Zusammenfassung

Seit wenigen Jahrzehnten ist eine erfolgreiche Behandlung vieler angeborener Stoffwechselkrankheiten möglich. Diese Therapiefortschritte und die Entwicklung eines Neugeborenenscreenings seit 35 Jahren stellen Meilensteine der modernen Medizin dar. Durch die frühzeitige Diagnostik und rasche Einleitung einer effizienten Behandlung wurde in vielen Fällen das Überleben der Patienten erreicht, bei anderen Erkrankungen konnten früher unvermeidliche schwere geistige und körperliche Behinderungen vermieden werden. Diese Erfolge führten aber auch dazu, dass heute alleine in Deutschland etwa 200 dieser Patienten jährlich erwachsen werden. Nach der guten Behandlung durch pädiatrische Stoffwechselspezialisten erwarten sie deren Fortführung durch internistische Spezialisten für angeborene Stoffwechselkrankheiten. Diese aber fehlen bisher und werden dringend gebraucht. Im vorliegenden Beitrag werden die Probleme des Übergangs der Patienten, der Transition, aus der Pädiatrie in die Innere Medizin beleuchtet und mögliche Lösungsansätze aufgezeigt.

Schlüsselwörter

Angeborene Stoffwechselkrankheiten Transition Jugendliche Erwachsene Medizinische Versorgung 

Transition for patients with inborn errors of metabolism

From adolescent to adult care

Abstract

Improvements in screening programmes, diagnostic tests and therapeutic interventions in inborn errors of metabolism (IEM) have led to increasing and prolonged patient survival and improved prognosis for affected subjects. Today, in Germany about 200 patients with IEM survive per year into adulthood. They need specialised adult care. However, adult-oriented care is poor or absent in IEM because traditionally no specific adult service exists for this subspeciality, and adult patients with IEM are a relatively new phenomenon. This overview deals with the problems of transition/transfer of patients from paediatric to adult-oriented care and possible solutions.

Keywords

Inborn errors of metabolism Transition Adolescents Adults Health care 

Notes

Interessenkonflikt

Der korrespondierende Autor weist auf folgende Beziehungen hin: Der korrespondierende Autor ist Gründungsmitglied der ASIM. Er erhielt Studienunterstützungen, Vortragshonorare und Reisekostenübernahmen von den Firmen SHS-Nutricia, Milupa Metabolics, Meta-X, Vitaflo, Merck-Serono, Orphan, Genzyme und Shire.

Literatur

  1. 1.
    Abholz HH, Schwarz M (2002) Früherkennung in Deutschland: Symbolhaftes Handeln mit schädlichen Folgen für die Gesundheit – Am Beispiel der Früherkennung auf Stoffwechselstörungen im Säuglingsalter, des Gestations-Diabetes und der Mammographie. Arbeit Sozialpolitik 9–10:18–22Google Scholar
  2. 2.
    American Academy of Pediatrics, American Academy of Family Physicians, American College of Physicians, American Society of Internal Medicine (2002) Consensus statement on health care transitions for young adults with special health care needs. Pediatrics 110:1304–1306Google Scholar
  3. 3.
    Brenton DP (2000) The adult and adolescent clinic for inborn errors of metabolism. J Inherit Metab Dis 23:215–228PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Burgard P, Lee PJ, Wendel U (Hrsg) (2004) Inborn errors of metabolism – pathways into adulthood, 1 Aufl. SPS Verlagsgesellschaft, HeilbronnGoogle Scholar
  5. 5.
    Channon S, Smith V, Alcolado J, Gregory JW (2003) Current methods of transfer of young people with type 1 diabetes to adult services. Diabet Med 20:1034–1035PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    De Valk HW (2004) Inborn errors of metabolism in adulthood – results of an international survey. In: Burgard P, Lee PJ, Wendel U (Hrsg) Inborn errors of metabolism – pathways into adulthood, 1 Aufl. SPS Verlagsgesellschaft, Heilbronn, S 29–34Google Scholar
  7. 7.
    Hoffmann B, Schwarz M, Häussinger D et al (2005) Zur Behandlungssituation erwachsener Patienten mit angeborenen Stoffwechselkrankheiten – eine Erhebung in Deutschland. Med Klin 100:617–623CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Lausch M, Reincke M (2004) Übergangssprechstunden für chronisch Kranke in Endokrinologie und Diabetologie in Deutschland. Eine aktuelle Erhebung. Dtsch Med Wochenschr 129:1125–1129PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Lenke RR, Levy HR (1980) Maternal phenylketonuria and hyperphenylalaninemia. An international survey of the outcome of untreated and treated pregnancies. N Engl J Med 303:1202–1208PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    McDonagh JE, Viner RM (2006) Lost in transition? Between paediatric and adult services. BMJ 332:435–436PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Reincke M, Lehnert H (2009) Transition in der Inneren Medizin – Patientenbetreuung beim Übergang vom Jugendalter zum Erwachsenen. Internist 50:1189–1193PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Schidlow D, Fiel S (1990) Life beyond pediatrics: transition of chronically ill adolescents from pediatric to adult care systems. Med Clin North Am 74:1113–1120PubMedGoogle Scholar
  13. 13.
    Schwarz M, Harms E, Wendel U et al (2002) Stoffwechselkrankheiten im Säuglingsalter: Ignoranz im Erwachsenenalter. Dtsch Ärztebl 99:A 2030–2032Google Scholar
  14. 14.
    Schwarz M, Wendel U (2005) Erwachsene mit angeborenen Stoffwechselkrankheiten – eine neue Herausforderung für die Innere Medizin (Teil 1). Med Klin 100:547–552CrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Schwarz M, Wendel U (2005) Erwachsene mit angeborenen Stoffwechselkrankheiten – eine neue Herausforderung für die Innere Medizin (Teil 2). Med Klin 100:624–635CrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Segal S, Roth KS (1994) Inborn errors of metabolism. A new purview of internal medicine. Ann Intern Med 120:245–246PubMedGoogle Scholar
  17. 17.
    Simon E, Schwarz M, Roos J et al (2008) Evaluation of quality of life and description of the sociodemographic state in adolescent and young adult patients with phenylketonuria (PKU). Health Qual Life Outcomes 6:25–31PubMedCrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    Viner R (1999) Transition from paediatric to adult care. Bridging the gaps or passing the buck? Arch Dis Child 81:271–275PubMedCrossRefGoogle Scholar
  19. 19.
    Wachtel U (2004) Phenylketonurie – Ein Modellfall für die Entwicklung der Kinderheilkunde. Schattauer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Praxis für Innere Medizin - Schwerpunkte DiabetologieStoffwechselkrankheiten, ErnährungsmedizinKaarstDeutschland

Personalised recommendations