Skip to main content

Diagnostik bei akutem und chronischem Husten in der hausärztlichen Versorgung

Diagnostics of acute and chronic cough in primary care

Zusammenfassung

Husten ist einer der häufigsten Beratungsanlässe in der hausärztlichen Versorgung. Diagnostische Besonderheiten in der Primärversorgung mit breitem Spektrum von Ursachen unscharf charakterisierbarer Symptome lassen sich am Beispiel des akuten und chronischen Hustens exemplarisch darstellen. Die Entstehung des Hustenreizes, die Auslösung durch entzündliche, mechanische und chemische Trigger sowie die Bedeutung der Reizschwelle des Hustenrezeptors zu verstehen, erleichtert das Verständnis der vielfältigen möglichen Ursachen des Hustens. Die erforderliche Diagnostik orientiert sich nach Ausschluss von Alarmsymptomen, die eine notfallmäßige stationäre Behandlung erfordern, an der Dauer der Symptome und dem davon abhängig zu erwartenden Ursachenspektrum. Unklarheiten verbleiben oft auch bei sorgfältiger Basisdiagnostik. Abwartendes Offenhalten, „watchful waiting“ oder „active surveillance“ kann zunächst das sinnvollste Vorgehen sein, ist jedoch nicht mit einer Einstellung der Sorglosigkeit gleichzusetzen. Es erfordert vor allem bei Patienten mit Vorliegen einer Risikokonstellation (Multimorbidität, Immunsuppression, Herzinsuffizienz) Verlaufskontrollen und eine erhöhte Aufmerksamkeit, um rechtzeitig auf die Entwicklung behandelbarer Aspekte oder gar gefährlicher Krankheitsverläufe reagieren zu können.

Abstract

Cough is one of the most frequent causes for consultation in primary care. The diagnostic characteristics in primary care with a broad spectrum of causes and unspecific symptoms are presented using the example of acute and chronic cough. The understanding of the formation of the cough stimulus and the induction by inflammatory, mechanical and chemical triggers as well as the significance of the stimulus threshold of the cough receptor facilitate the comprehension of the various possible causes of cough. The necessary diagnostic procedures are based on the exclusion of warning symptoms that necessitate emergency inpatient treatment, on the duration of symptoms and the spectrum of causes to be expected from them. Ambiguities often remain even with careful basic diagnostics. Watchful waiting and active surveillance can initially be the most sensible approach but should not be misconstrued as carelessness. It necessitates follow-up controls and increased attention especially in patients with a high-risk constellation (e.g. multimorbidity, immune suppression, heart failure) in order to be able to quickly react to the development of treatable aspects or even dangerous courses of disease.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3

Literatur

  1. Bächli E, Bassetti S, Battegay M, Bauerfeind P (2017) Differenzialdiagnose Innerer Krankheiten. Vom Symptom zur Diagnose, 21. Aufl. Thieme, Stuttgart, New York

    Google Scholar 

  2. Bahrs O (2012) Hermeneutisches Fallverständnis – Versuch einer Annäherung. Z Allgemeinmed 88(9):355–361. https://doi.org/10.3238/zfa.2012.0355-036

    Article  Google Scholar 

  3. Battegay E (2011) Konsultation in der Alltags-praxis-Fuzzy Logic in Aktion. Praxis 100(18):1069–1070. https://doi.org/10.1024/1661-8157/a000723

    Article  PubMed  Google Scholar 

  4. Kardos P, Dinh QT, Fuchs K‑H, Gillissen A, Klimek L, Koehler M, Sitter H, Worth H (2019) Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin zur Diagnostik und Therapie von erwachsenen Patienten mit Husten. Pneumologie 73(3):143–180. https://doi.org/10.1055/a-0808-7409

    CAS  Article  PubMed  Google Scholar 

  5. Morice AH, Fontana GA, Belvisi MG, Birring SS, Chung KF, Dicpinigaitis PV, Kastelik JA, McGarvey LP, Smith JA, Tatar M, Widdicombe J (2007) ERS guidelines on the assessment of cough. Eur Respir J 29(6):1256–1276. https://doi.org/10.1183/09031936.00101006

    CAS  Article  PubMed  Google Scholar 

  6. Robert-Koch-Institut (2015) Gesundheit in Deutschland. Gesundheitsberichterstattung des Bundes. RKI, Destatis, Berlin

    Google Scholar 

  7. Statistisches Bundesamt Gesundheitsbericht für Deutschland (1998) Subjektiver Gesundheitszustand und Beschwerden, Kapitel 3.5. http://www.gbe-bund.de/gbe10/ergebnisse.prc_pruef_verweise?p_uid=gast&p_aid=57459349&p_fid=832&p_ftyp=TXT&p_pspkz=D&p_sspkz=&p_wsp=&p_vtrau=4&p_hlp_nr=2&sprache=D&p_sprachkz=D&p_lfd_nr=24&p_news=&p_modus=2&p_window=&p_janein=J. Zugegriffen: 6. Aug. 2019

  8. Welte T (2016) Community-acquired pneumonia—an underestimated challenge. Dtsch Arztebl Int. https://doi.org/10.3238/arztebl.2016.0605

    Article  PubMed  PubMed Central  Google Scholar 

  9. Zimmermann H‑J (1993) Prinzipien der Fuzzy Logic. Spektr Wiss 3:90

Download references

Danksagung

Der Autor dankt Prof. Dr. T. Welte, Hannover, herzlich für die Unterstützung.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Viktor Rüttermann.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

V. Rüttermann gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden vom Autor keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Additional information

Redaktion

D. Burchert, Mainz

H. Haller, Hannover

E. Märker-Hermann, Wiesbaden

C.C. Sieber, Nürnberg

T. Welte, Hannover

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Rüttermann, V. Diagnostik bei akutem und chronischem Husten in der hausärztlichen Versorgung. Internist 61, 5–12 (2020). https://doi.org/10.1007/s00108-019-00719-6

Download citation

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s00108-019-00719-6

Schlüsselwörter

  • Respiratorische Zeichen und Symptome
  • Primärversorgung
  • Diagnostik
  • Abwartendes Verhalten
  • Risikofaktoren

Keywords

  • Signs and symptoms, respiratory
  • Primary health care
  • Medical diagnosis
  • Watchful waiting
  • Risk factors