Skip to main content

Klug entscheiden in der Inneren Medizin

Choosing wisely in internal medicine

Zusammenfassung

„Klug entscheiden“ ist eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) zur Stärkung der Indikationsqualität. Zusammen mit zwölf internistischen Schwerpunkten bzw. assoziierten Fachgesellschaften werden basierend auf wissenschaftlicher Evidenz Aspekte der Fehlversorgung identifiziert und formuliert. Die Formulierungen werden von einer interdisziplinären Konsensuskonferenz überarbeitet und verabschiedet. Adressiert werden einerseits diagnostische und therapeutische Maßnahmen, die trotz eines wissenschaftlichen Nutzennachweises zu selten durchgeführt werden, andererseits solche, die durchgeführt werden, obwohl klar belegt ist, dass die Maßnahmen keinen Nutzen haben oder sogar schädlich sind. Die resultierenden Positiv- bzw. Negativempfehlungen sollen Ärzte bei der Indikationsstellung unterstützen. Die Zweckmäßigkeit der Klug-entscheiden-Initiative wird durch eine Umfrage unter Beteiligung von 4200 Mitgliedern der DGIM bestätigt.

Abstract

„Choosing wisely – DGIM“ is an initiative of the German Society of Internal Medicine (DGIM) to strengthen the quality of diagnostics and indications for therapy. Aspects of inappropriate patient care are identified based on scientific evidence in collaboration with12 internal medicine and associated societies. Identified aspects are reviewed and endorsed by an interdisciplinary consensus committee. Addressed are those diagnostic and therapeutic measures which are rarely used despite scientific evidence of their usefulness and those which are frequently used although clear evidence exists that the measures are not useful or even harmful. The resulting positive or negative recommendations are intended to support physicians in the assessment of indications. The relevance of the „Choosing wisely – DGIM“ initiative is confirmed by a survey involving 4200 members of DGIM.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
Abb. 4

Literatur

  1. Morgan DJ, Wright SM, Dhruva S (2015) Update on medical overuse. JAMA Intern Med 175:120–124

    Article  PubMed  Google Scholar 

  2. Wolfson D, Santana J, Slass L (2014) Engaging physicians and consumers in conversations about treatment overuse and waste: a short history of the choosing wisely campaign. Acad Med 89:990–995

    Article  PubMed  Google Scholar 

  3. http://www.choosingwisely.org

  4. Ad hoc Kommission „Gemeinsam Klug Entscheiden“ der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) (2015) AWMF-Manual 2015. http://www.awmf.org/fileadmin/user_upload/Medizinische_Versorgung/GKE/Manual_GKE_AWMF_V1.0-Konsultationsfassung.pdf

    Google Scholar 

  5. Fölsch UR et al (2016) „Klug entscheiden“ Mitgliederbefragung. Deutsches Ärzteblatt 113:604–607

  6. Hasenfuß G et al (2016) Initiative „Klug entscheiden“. Deutsches Ärzteblatt 113:600–603

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to G. Hasenfuß.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

G. Hasenfuß, E. Märker-Hermann, M. Hallek und U.R. Fölsch geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Additional information

Redaktion

M. Hallek, Köln

G. Hasenfuß, Göttingen

E. Märker-Hermann, Wiesbaden

C. Sieber, Nürnberg

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Hasenfuß, G., Märker-Hermann, E., Hallek, M. et al. Klug entscheiden in der Inneren Medizin. Internist 57, 521–526 (2016). https://doi.org/10.1007/s00108-016-0062-6

Download citation

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s00108-016-0062-6

Schlüsselwörter

  • Qualität der Gesundheitsversorgung
  • Indikationsqualität
  • Qualitätssicherung
  • Umfrage
  • Konsensus

Keywords

  • Healthcare quality
  • Indication quality
  • Quality control
  • Survey
  • Consensus