Advertisement

HNO

, Volume 46, Issue 1, pp 50–55 | Cite as

Schmerztherapie nach Tonsillektomie beim Erwachsenen

  • F. U. Metternich
  • T. Brusis
  • F. Parandeh-Shab
Originalien

Zusammenfassung

Die Tonsillektomie wird in der Intensität der postoperativen Schmerzentwicklung und damit in der Belastung für den Patienten oft unterschätzt. Meist werden althergebrachte Therapieschemata angewendet, die in ihrer analgetischen Effizienz nicht ausreichend sind (z. B. Paracetamol); 150 erwachsene Patienten, die sich einer Tonsillektomie unterzogen hatten, erhielten zur postoperativen Schmerzreduktion Diclofenac als Monotherapie oder Naproxen und Tramadol retard in Form einer Kombinationstherapie. Die Ermittlung des postoperativen Schmerzempfindens erfolgte, unter Berücksichtigung der individuellen subjektiven Schmerzerwartung, anhand einer visuell analogen Schmerzskala. Um therapiebedingte Nebenwirkungen frühzeitig zu erkennen, wurden Kreislauf- und Hämatopoeseparameter während der postoperativen stationären Behandlungsphase kontrolliert. Die Untersuchung zeigte, daß die Diclofenac-Monotherapie eine signifikant geringere analgetische Wirkung als die Kombinationstherapie aus Naproxen und Tramadol retard aufwies. Bei Patienten mit geringem subjektiven Schmerzempfinden sollte nach der Tonsillektomie als Mindesttherapieform die Diclofenac-Monotherapie zur postoperativen Schmerzreduktion eingesetzt werden. Bei Patienten mit stärkerem oder starkem Schmerzempfinden ist eine intensivere Therapieform, wie sie z.B. die Kombinationstherapie aus Naproxen und Tramadol retard darstellt, erforderlich. Eine signifikante Erhöhung der Nebenwirkungsrate ist hierbei nicht zu verzeichnen.

Schlüsselwörter Tonsillektomie Postoperative Schmerztherapie Schmerzempfinden 

Summary

The postoperative pain and stress experienced by tonsillectomy patients are often underestiminated. For this reason traditional methods of analgesia are frequently used but with an ineffective result. Our study involved an analysis of pain sensation with regard to postoperative analgesia after adult tonsillectomies. In all, 150 patients following tonsillectomy were treated with different methods of analgesia, which included Diclofenac monotherapy and combined treatment with Tramadol-retard and Naproxen. Postoperative sensations of pain were realized in a visual analogous painscore, with consideration given to individual experiences of subjective pain. In addition, circulatory and hemopoiesis parameters were controlled. Results showed that the postoperative analgesic effect of Diclofenac was significantly less than that of Tramadol-retard and Naproxen. Diclofenac monotherapy after tonsillectomy was only sufficient in cases involving an individual’s low pain sensation. In cases with moderate or stronger pain the tonsillectomy patient requires an effective postoperative analgesia, as achieved with combined therapy using Tramadol retard and Naproxen. Aggravating side effects were not found in both schemes of analgesia.

Key words Tonsillectomy Pain Postoperative analgesia 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • F. U. Metternich
    • 1
  • T. Brusis
    • 1
  • F. Parandeh-Shab
    • 2
  1. 1.Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie (Chefarzt: Prof. Dr. T. Brusis), Kliniken der Stadt Köln, Krankenhaus Holweide, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu KölnXX
  2. 2.Institut für Medizinische Statistik, Informatik und Epidemiologie (Direktor: Prof. Dr. Lehmacher), Universität zu KölnXX

Personalised recommendations