Advertisement

HNO

, Volume 45, Issue 12, pp 955–956 | Cite as

Die Behandlung rezidivierender pleomorpher Adenome

  • R. Chilla
Im Fokus

Bei jahrelangem Wachstum oder bei wiederholten Rezidiven können sich in diesen pleomorphen Adenomen aber gehäuft Malignome unterschiedlichen Typs entwickeln. Die Rate für die Entstehung von Karzinomen im pleomorphen Adenomen liegt in Abhängigkeit vom untersuchten Krankengut zwischen 3 und 5% [4]. Nicht rezidivierende pleomorphe Adenome weisen dagegen nur eine sehr geringe “Entartungsrate” auf.

Deshalb kommt der Diagnose und umgehenden, mit adäquater Technik durchgeführten Operation eine besondere Bedeutung zu.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • R. Chilla
    • 1
  1. 1.Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (Direktor: Prof. Dr. R. Chilla), Zentralkrankenhaus St.-Jürgen-Straße, BremenDE

Personalised recommendations