Advertisement

HNO

pp 1–4 | Cite as

Ektopes Schilddrüsengewebe nach erfolgter Thyreoidektomie

  • D. SeitzEmail author
  • I. Todt
  • E. Boga
  • A. Yasin
  • H. Sudhoff
Kasuistiken
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

Ektopes Schilddrüsengewebe tritt entweder als einzig nachweisbares Schilddrüsengewebe oder parallel zu einer normotopen Schilddrüse auf. Nach einer totalen Thyreoidektomie kommt es unter dem Einfluss von TSH (Thyreoidea-stimulierendes Hormon) zu einer kompensatorischen Volumenzunahme des bis dahin asymptomatischen ektopen Gewebes. Diese Vergrößerungen treten als unklare zervikale Raumforderungen auf. Vor einer Operation sollte diese Möglichkeit in die differenzialdiagnostischen Überlegungen einbezogen werden.

Schlüsselwörter

Hypothyreose Choristom Schilddrüsendysgenesie Hyperplasie Schilddrüsenneoplasmen 

Ectopic thyroid tissue after total thyroidectomy

Abstract

Ectopic thyroid gland tissue can occur either as the only detectable thyroid gland tissue or in addition to a normotopic thyroid gland. After a total thyroidectomy thyroid-stimulating hormone (TSH) can induce a compensatory volume increase of previously asymptomatic ectopic tissue. This hyperplastic ectopic tissue can occur as an unclear cervical space-occupying lesion. Prior to surgical exploration of an unclear cervical mass the possibility of ectopic thyroid tissue should be included in the differential diagnostic considerations.

Keywords

Hypothyroidism Choristoma Thyroid dysgenesis Hyperplasia Thyroid neoplasm 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

D. Seitz, I. Todt, E. Boga, A. Yasin und H. Sudhoff geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Hecksteden K, Klenzner T, Laszig R (2004) Ektopes Schilddrüsengewebe der vorderen Zunge. Laryngorhinootologie 83(6):18Google Scholar
  2. 2.
    Matta-Coelho C, Donato S, Carvalho M, Vilar H (2018) Dual ectopic thyroid gland. BMJ Case Rep.  https://doi.org/10.1136/bcr-2018-225506 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Meng Z, Lou S, Tan J, Jia Q, Zheng R, Liu G, Zhu M, He Q, Li D (2014) Scintigraphic detection of dual ectopic thyroid tissue: experience of a Chinese tertiary hospital. PLoS One 9(4):e95686CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  4. 4.
    Regal M, Kamel MM, Alyami H, Al-Osail EM (2018) Mediastinal ectopic thyroid mass with normal thyroid function and location. Int J Surg 52:5–7Google Scholar
  5. 5.
    Theurer S, Siebolts U, Lorenz K, Dralle H, Schmid KW (2018) Ektopes Gewebe der Schilddrüse und der Nebenschilddrüse. Pathologe 39:379–389CrossRefPubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Ting Gu, Boren Jiang, Ningjian Wang, Fangzhen Xia, Litzen Wang, AichunGu, Feng Xu, Yongshun Han, Qin Li, Yingli Lu (2015) New insight into ectopic thyroid glands between the neck and maxillofacial region from a 42-case study. BMC Endocr Disord 15:70CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  7. 7.
    Yoon JS, Won KC, Cho ICH, Lee JT, Lee HW (2007) Clinical characteristics of ectopic thyroid in Korea. Thyroid 17:1117–1121CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • D. Seitz
    • 1
    Email author
  • I. Todt
    • 1
  • E. Boga
    • 1
  • A. Yasin
    • 1
  • H. Sudhoff
    • 1
  1. 1.Klinikum Bielefeld MitteKlinik für Hals‑, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und HalschirurgieBielefeldDeutschland

Personalised recommendations