Skip to main content

Advertisement

Log in

Deutsches Instrument zur Erfassung der Lebensqualität bei Hauterkrankungen (DIELH) Interne Konsistenz, Reliabilität, konvergente und diskriminante Validität und Veränderungssensitivität

Interne Konsistenz, Reliabilität, konvergente und diskriminante Validität und Veränderungssensitivität

  • Originalien
  • Published:
Der Hautarzt Aims and scope Submit manuscript

Zusammenfassung

Hintergrund und Fragestellung. Einsatz und psychometrische Testung des Deutschen Instruments zur Erfassung der Lebensqualität bei Hauterkrankungen (DIELH).

Patienten/Methodik. Das Instrument mit 36 Fragen (maximaler Gesamtskore für höchste Beeinträchtigung 180, 7 Ebenen) wurde bei 836 Poliklinikpatienten eingesetzt. Überprüft wurden die psychometrischen Gütekriterien Validität, Reliabilität und Veränderungssensitivität.

Ergebnisse. Der Gesamtskore lag im Mittel bei 54 Punkten (STD 31, 0–157) und war normal verteilt. Frauen gaben eine stärkere Beeinträchtigung der Lebensqualität an (Median 56 vs. 49, p<0,001). Im Sinne diskriminanter Validität traten signifikante Unterschiede zwischen den Diagnosegruppen mit hohen Werten für Patienten mit Ekzemen, Psoriasis, Urtikaria und Akne auf (p<0,001). Die Überprüfung der internen Konsistenz (Cronbachs alpha 0,71–0,92) und Reliabilität (r=0,73–0,86) erbrachte valide Ergebnisse. Der DIELH korrelierte gut mit dem DLQI (r=0,78, p<<<0,01). Veränderungen in der Lebensqualität nach 4 Wochen waren konsistent mit Veränderungen des Hautzustandes und teilweise signifikant.

Schlussfolgerungen. In der Anwendung an einem größeren Patientenkollektiv erwies sich der DIELH als praktikabel, valide, reliabel und veränderungssensitiv.

Abstract

Background and Objective. Performance and psychometric testing of the German Instrument for the Assessment of Quality of Life in Skin Diseases (DIELH).

Patients/Methods. The instrument consisting of 36 questions (maximum skore 180, 7 domains) was used in 836 outpatients and quality assessments (validity, reliability, responsiveness) were performed.

Results. The total skore had a mean of 54 pts. (STD 31, range 0–157) and was normally distributed. Women reported a higher impact on quality of life (median 56 vs. 49, p<0,001). In terms of discriminant validity significant differences between diagnostic groups were observed with high scorings for patients with eczema, psoriasis, urticaria, and acne (p <0,001). Tests for internal consistency (Cronbach's alpha 0,71–0,92) and reliability (r=0,73–0,86) revealed valid results. The DIELH correlated well with the DLQI (r=0,78, p<0,001) and moderately with 3 domains of the SF 36 (r=0,25–0,30, p<0,01). Changes in the quality of life after 4 weeks were consistent with the corresponding changes of the skin condition and partially significant.

Conclusions. In the use within a large patient sample the DIELH proved to be feasible, valid, reliable, and responsive.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this article

Price excludes VAT (USA)
Tax calculation will be finalised during checkout.

Instant access to the full article PDF.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Additional information

Rights and permissions

Reprints and permissions

About this article

Cite this article

Schäfer, T., Staudt, A. & Ring, J. Deutsches Instrument zur Erfassung der Lebensqualität bei Hauterkrankungen (DIELH) Interne Konsistenz, Reliabilität, konvergente und diskriminante Validität und Veränderungssensitivität. Hautarzt 52, 624–628 (2001). https://doi.org/10.1007/s001050170102

Download citation

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s001050170102

Navigation