Skip to main content

MEDICUS GRAECO-ROMANUS

Die dermatologischen Fallberichte des Corpus Galenicum

THE DERMATOLOGICAL CASE REPORTS OF THE GALENIC CORPUS

The dermatological case reports of the galenic corpus

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1

Notes

  1. Der Terminus war im Griechischen nicht auf die Sommersprossen beschränkt.

  2. Von Galen nur an dieser Stelle erwähnter griechischer Landsmann.

  3. Mit Galen befreundeter Philosoph.

  4. Mit Eléphas ist in der Antike die Lepra bezeichnet worden.

  5. Berühmter Anatom, Pharmakologe und Arzt in Rom (1. Jh. n. Chr.).

  6. Gummiharz der Zistrosengewächse (Cistus creticus).

Literatur

  1. Mattern S (2011) Galen and his patients. Lancet 378:P478–P479

    Article  Google Scholar 

  2. Boudon-Millot V (2014) Greek and Roman patients under Galen’s gaze: a doctor at the crossroads of two cultures. Stud Anc Med 42:7–24

    PubMed  Google Scholar 

  3. Strohmaier G (1994) Der syrische und der arabische Galen. In: Aufstieg und Niedergang der römischen Welt (ANRW). Geschichte und Kultur Roms im Spiegel der neueren Forschung. Teil II: Principat, Bd. 37/2, S 1987–2017

    Google Scholar 

  4. Littman RJ, Littman ML (1973) Galen and the Antonine plague. Am J Philol 94:243–251

    CAS  Article  Google Scholar 

  5. Mattern SP (2008) Galen and the rhetoric of healing Baltimore

  6. Marx FJ (2013) Galen von Pergamon (129–216/217 n. Chr.) und sein Beitrag zur Urologie. Teil II: Urologische Behandlung in Theorie und Praxis. Urologe A 52:706–715

    CAS  Article  Google Scholar 

  7. Schubring K (1965) Bemerkungen zu der Galenausgabe von Karl Gottlob Kühn und zu ihrem Nachdruck (Bibliographische Hinweise zu Galen. Sonderdruck aus Claudii Galeni Opera omnia, tom. XX [Konrad Schubring] Hildesheim. I–LXII)

    Google Scholar 

  8. Über die Eigenschaften der Nahrungsmittel III 15 [K VI 686]

  9. Allgemeine Behandlungslehre V 12 [K X 367–368]

  10. Allgemeine Behandlungslehre VIII 3 [K X 558–559]

  11. Allgemeine Behandlungslehre XIV 10 [K X 979–980]

  12. Allgemeine Behandlungslehre XVI 16 [K X 1007–1008]

  13. Allgemeine Behandlungslehre für Glaukon II 6 [K XI 105–107]

  14. Allgemeine Behandlungslehre für Glaukon II 12 [K XI 142]

  15. Über die Mischungen und Eigenschaften der einfachen Heilmittel IX 9 [K XII 217]

  16. Über die Mischungen und Eigenschaften der einfachen Heilmittel XI 1 [K XII 312–315]

  17. Über die Zusammensetzung der Heilmittel in der Gliederung nach den Anwendungsgebieten I 2 [K XII 384–385]

  18. Über die Zusammensetzung der Heilmittel in der Gliederung nach den Anwendungsgebieten I 2 [K XII 429]

  19. Über die Zusammensetzung der Heilmittel in der Gliederung nach den Anwendungsgebieten I 8 [K XII 465–466]

  20. Über die Zusammensetzung der Heilmittel in der Gliederung nach den Gattungen III 8 [K XIII 636]

  21. Kommentar zur hippokratischen Schrift über die Säfte III 25 [K – XVI 450–451]

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Werner Golder.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

W. Golder gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden vom Autor keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Additional information

figure qr

QR-Code scannen & Beitrag online lesen

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Golder, W. MEDICUS GRAECO-ROMANUS. Dermatologie (2022). https://doi.org/10.1007/s00105-022-05042-0

Download citation

  • Accepted:

  • Published:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s00105-022-05042-0