Skip to main content
Log in

Gesetzliche Grundlagen und Entscheidungsfindung des Gemeinsamen Bundesausschusses zu Mindestmengen in der operativen Medizin

Legal principles and decision making of the Federal Joint Committee on minimum caseloads in operative medicine

  • Leitthema
  • Published:
Der Chirurg Aims and scope Submit manuscript

Zusammenfassung

Mindestmengen stellen ein Steuerungsinstrument des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) zur Verbesserung der Patientensicherheit bei planbaren hochkomplexen Eingriffen bzw. Therapien dar. Für die Implementierung von Mindestmengen bedarf es des wissenschaftlichen Nachweises eines Zusammenhangs zwischen Leistungsmenge und Qualität des Behandlungsergebnisses. Ferner müssen Patientinnen und Patienten auf Krankenhäuser mit höherer Leistungsmenge bei zumutbaren räumlichen und zeitlichen Distanzen umverteilt werden können. Das Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG) eröffnet neue Möglichkeiten, Mindestmengen untereinander sowie mit Struktur‑, Prozess- und Ergebnisqualität zu kombinieren. Die chirurgische Community kann sich in diesen Prozess der Ausgestaltung einbringen.

Abstract

Minimum caseload requirements represent a regulatory instrument of the Federal Joint Committee in order to improve patient safety for elective, highly complex procedures or treatments. A relationship between case volume and quality of the outcome must be demonstrated within the scientific literature before minimum caseload requirements can be implemented. Furthermore, patients need to be allocated to hospitals which perform higher case volumes but without causing temporal and/or transport distress for them. The recent Health Care Development Act has opened up new opportunities to combine minimum caseload requirements with each other along with structure, process and outcome quality. The surgical community can provide a contribution to this structuring process.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this article

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or Ebook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

Price excludes VAT (USA)
Tax calculation will be finalised during checkout.

Instant access to the full article PDF.

Abb. 1
Abb. 2

Literatur

  1. Bekanntmachung eines Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses nach § 91 Abs. 7 des SGB V vom 20.12.2005 (Anpassung der Anlage 1 der Mindestmengenvereinbarung nach § 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 3 SGB V). BAnz Nr. 43 (S. 1373) vom 02.03.2006

  2. Bekanntmachung eines Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 24. Nov. 2011 über eine Änderung der Mindestmengenvereinbarung: Redaktionelle Änderung und jährliche OPS-Anpassung. BAnz. Nr. 192 (S. 4509) vom 21.12.2011

  3. BSG 1. Senat AZ: B 1 KR 15/15 R, Urteil vom 17.11.2015. https://www.rechtsprechung-im-internet.de/jportal/portal/t/m4l/page/bsjrsprod.psml?doc.hl=1&doc.id=KSRE121921501&documentnumber=1&numberofresults=1&doctyp=juris-r&showdoccase=1&doc.part=K&paramfromHL=true#focuspoint;. Zugegriffen: 30. Nov. 2021

  4. BSG 1. Senat AZ: B1 KR 34/12 R, Urteil vom 18.12.2012. https://www.rechtsprechung-im-internet.de/jportal/portal/t/mxi/page/bsjrsprod.psml?pid=Dokumentanzeige&showdoccase=1&js_peid=Trefferliste&documentnumber=1&numberofresults=1&fromdoctodoc=yes&doc.id=KSRE135151517&doc.part=L&doc.price=0.0&doc.hl=1#focuspoint;. Zugegriffen: 30. Nov. 2021

  5. Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschuss vom 17. Nov. 2017 über eine Änderung der Mindestmengenregelung. BAnz AT 28. Dez. 2017 B5

  6. Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschuss vom 16. Dez. 2021 über eine Änderung der Mindestmengenregelung. BAnz ausstehend

  7. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) Zusammenhang zwischen Leistungsmenge und Qualität des Behandlungsergebnisses bei komplexen Eingriffen am Organsystem Ösophagus. IQWiG-Bericht Nr. 906, Rapid Report V19-04 vom 24.04.2020. https://www.iqwig.de/projekte/v19-04.html;. Zugegriffen: 30. Nov. 2021

  8. Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) Folgenabschätzungen zu Mindestmengen Komplexe Eingriffe am Organsystem Ösophagus: Datenanalysen im Rahmen der Beratungen zu Mindestmengen , Ergänzende Beauftragung. IQTIG Bericht vom 15.12.2020. https://iqtig.org/downloads/berichte/2020/IQTIG_Folgenabschaetzungen-Mm_OEsophagus_Ergaenzungsauftrag_2020-12-15.pdf. Zugegriffen: 6. Jan. 2022

  9. Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 17. Dez. 2020 über eine Änderung der Mindestmengenregelungen: Änderung der Nr. 3 der Anlage. BAnz AT 25. Jan. 2021 B6

  10. Tragende Gründe zum Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 17. Dez. 2020 über eine Änderung der Regelungen gemäß § 136 Absatz 1 Nummer 2 SGB V für nach § 108 zugelassene Krankenhäuser (Mindestmengenregelungen – Mm-R): Änderung der Nr.  3 der Anlage. www.g-ba.de/downloads/40-268-7300/2020-12-17_Mm-R_Oesophagus_TrG.pdf; Download vom 30. Nov. 2021

  11. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) Zusammenhang zwischen Leistungsmenge und Qualität des Behandlungsergebnisses bei komplexen Eingriffen am Organsystem Pankreas. IQWiG-Bericht Nr. 963, Rapid Report V19-03 Version 1.1 vom 25.03.2021. https://www.iqwig.de/projekte/v19-03.html;. Zugegriffen: 30. Nov. 2021

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Claus-Dieter Heidecke MBA.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

C.-D. Heidecke, M. Schüller und G. Heller geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht. Die Autoren sind Mitarbeiter des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG), einer Stiftung des Gemeinsamen Bundesausschusses.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Additional information

figure qr

QR-Code scannen & Beitrag online lesen

Rights and permissions

Reprints and permissions

About this article

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Heidecke, CD., Schüller, M. & Heller, G. Gesetzliche Grundlagen und Entscheidungsfindung des Gemeinsamen Bundesausschusses zu Mindestmengen in der operativen Medizin. Chirurg 93, 335–341 (2022). https://doi.org/10.1007/s00104-022-01588-w

Download citation

  • Accepted:

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s00104-022-01588-w

Schlüsselwörter

Keywords

Navigation