Skip to main content

Anästhesie im Internet

Eine unüberschaubare Anzahl medizinischer Institutionen stellt ihre Informationen im Internet zur Verfügung. Die gezielte Suche ist jedoch oft erschwert durch das riesige und unstrukturiert vorliegende Angebot. In speziellen – of E-Mail (Elektronischer Post) basierenden – Diskussionsgruppen können sich jedoch Mediziner über alltägliche Fragestellungen und Probleme miteinander austauschen, Kontakte knüpfen und Experten befragen.

Nach dem Vorbild amerikanischer "Discussion Groups" zur Anästhesie wurde von den Autoren 1996 das erste deutschsprachige Anästhesie-Diskussionsforum "HYPNOS" ins Leben gerufen, das nun allen Kollegen aus den Bereichen Anästhesie und Intensivmedizin kostenlos zur Verfügung steht. Vielleicht wird auch hierzulande die Nutzung des Kommunikationsmediums Internet bald zu einer Selbstverständlichkeit im klinischen Alltag, der Forschung und Lehre werden.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Additional information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Schäfer, N., Stachwitz, P. Anästhesie im Internet. Anaesthesist 46, 60–64 (1997). https://doi.org/10.1007/s001010050373

Download citation

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s001010050373