Persönlichkeitseigenschaften in der Anästhesiologie

Ergebnisse einer fragebogenbasierten Anforderungsanalyse

Personality traits in anesthesiology

Results from a questionnaire-based requirements analysis

Zusammenfassung

Hintergrund

Kriterien zur Auswahl Medizinstudierender werden derzeit viel diskutiert. Neben dem Erwerb theoretischer Kenntnisse und praktischer Fertigkeiten sind für die Ausübung des ärztlichen Berufes bestimmte Persönlichkeitseigenschaften erforderlich. Diese sind jedoch bislang kaum untersucht worden. Mit einer beispielhaften Anforderungsanalyse für den Fachbereich Anästhesiologie soll der Anstoß für eine umfassendere Anforderungsanalyse für den ärztlichen Beruf gegeben werden.

Methoden

Der Fragebogen erfasste neben den demografischen Daten wie Alter, Geschlecht, Ausbildungsstand etc. insgesamt 28 Persönlichkeitseigenschaften aus 5 Kategorien: Kognition, Psychomotorik, Physis, Sensorik und Soziales/Interpersonelles. Die Teilnehmer waren aufgefordert, die Persönlichkeitseigenschaften auf einer Skala von 1 bis 5 zu bewerten. Die statistische Analyse erfolgte mit einer einfaktoriellen Analyse.

Ergebnisse

Für eine berufliche Tätigkeit in der Anästhesiologie werden v. a. sozial-interaktive Persönlichkeitseigenschaften sowie Eigenschaften der kognitiven Informationsverarbeitung als wichtig erachtet. Die 3 als am bedeutsamsten erachteten Persönlichkeitseigenschaften waren eine hohe Entscheidungsfähigkeit, Stressresistenz und Wahrnehmungsgeschwindigkeit, gefolgt von einer hohen Auffassungsgabe, Umgänglichkeit und Patientenorientierung.

Schlussfolgerung

Die Erstellung von Anforderungsprofilen für die ärztliche Tätigkeit kann bei der Berufswahl von Medizinstudierenden als auch der Weiterbildungsassistenten als Beratungstool genutzt werden. In der Anästhesiologie werden beispielsweise v. a. sozial-interaktive und kognitive Eigenschaften benötigt.

Abstract

Background

Criteria for the identification of suitable applicants for undergraduate and postgraduate medical education are greatly and ubiquitously discussed. Apart from the acquisition of theoretical knowledge and practical skills, certain personality traits are necessary for practicing the medical profession; however, little is known on the personality traits required for medical subspecialties. This study had two objectives: 1) identification and evaluation of personality traits which are essential for performing anesthesiology and 2) establishment of a job specification for anesthesiology.

Methods

We performed a survey among German anesthesiologists using an online questionnaire. This questionnaire collected demographic data, such as age, gender, level of postgraduate education and 28 personality traits from 5 categories: cognition, psychomotor, physical, sensory and social interactive properties. The participants were asked to rate the personality traits on a 5-point Likert scale. Statistical analysis was performed using an ANOVA.

Results

A total of 714 questionnaires were analyzed. Social interactive skills and cognitive personality traits were considered as most important for a clinical career in anesthesiology. The three personality traits rated highest were a high decision-making ability, stress tolerance and speed of perception. Furthermore, a high apprehension, affability and patient-oriented behavior are needed.

Conclusion

A job specification describing important personality traits can be useful to advise both undergraduates and postgraduates on their medical career and for medical team simulation tasks. For the clinical practice in anesthesiology, for example, high social interactive and cognitive personality traits are required.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
Abb. 4

Notes

  1. 1.

    Oubaid V (2017) R‑Track. Unveröffentlichtes Testmanual.

  2. 2.

    Oubaid V (2017) R‑Track. Unveröffentlichtes Testmanual.

Literatur

  1. 1.

    Korzilius H (2018) Weiterbildungsreform – Alle werden sich mehr anstrengen müssen. Dtsch Arztebl 115:2332–2333

    Google Scholar 

  2. 2.

    Bundesministerium für Bildung und Forschung (2017) Masterplan Medizinstudium. https://www.bmbf.de/files/2017-03-31_Masterplan%20Beschlusstext.pdf. Zugegriffen: 12. Juli 2020

  3. 3.

    Bundesverfassungsgericht (2017) Urteil des Ersten Senats vom 19. Dezember 2017. https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2017/12/ls20171219_1bvl000314.html. Zugegriffen: 12. Juli 2020

  4. 4.

    Kultusministerkonferenz Studienplatzvergabe im Zentralen Vergabeverfahren – Kultusministerkonferenz verabschiedet Entwurf des Staatsvertrags über die Hochschulzulassung. https://www.kmk.org/aktuelles/artikelansicht/studienplatzvergabe-im-zentralen-vergabeverfahren-kultusministerkonferenz-verabschiedet-entwurf-des.html. Zugegriffen: 12. Juli 2020

  5. 5.

    Schwibbe A, Lackamp J, Knorr M et al (2018) Medizinstudierendenauswahl in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 61:178–186

    Article  PubMed  Google Scholar 

  6. 6.

    Oubaid V (2013) Maßgeschneiderte Verfahren psychologischer Eignungsdiagnostik am Beispiel der Pilotenauswahl. In: Olthoff J, Hinsch M (Hrsg) Impulsgeber Luftfahrt – Industrial Leadership durch luftfahrtbetriebliche Aufbau- und Ablaufkonzepte. Springer, Heidelberg, Berlin, New York, S 249–270

    Google Scholar 

  7. 7.

    Oubaid V, Jähne J (2013) Human resource management. Chirurg 84:55–58

    CAS  Article  PubMed  Google Scholar 

  8. 8.

    Anheuser P, Kranz J, Dieckmann KP et al (2017) Assessment für Mediziner? Urologe 56:1450–1454

    CAS  Article  PubMed  Google Scholar 

  9. 9.

    Thiele G, Oubaid V (2019) Risiken vermeiden: Auswahl von Spitzenpersonal in Luft- und Raumfahrt. In: Oubaid V (Hrsg) Der Faktor Mensch. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, S 91–95

    Google Scholar 

  10. 10.

    Anheuser P, Oubaid V (2019) Allgemeine und fachspezifische Anforderungen an ärztliches Personal. In: Oubaid V (Hrsg) Der Faktor Mensch. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, S 165–173

    Google Scholar 

  11. 11.

    Gassner S, Oubaid V, Hampe W et al (2018) Fragebogenbasierte Anforderungsanalyse für das Berufsbild des Anästhesiologen. Anasth Intensivmed 59:114–120

    Google Scholar 

  12. 12.

    Flin R, Patey R, Glavin R et al (2010) Anaesthetists’ non-technical skills. Br J Anaesth 105:38–44

    CAS  Article  PubMed  Google Scholar 

  13. 13.

    Harendza S, Kim WC, Oubaid V (2019) Anforderungsanalyse für Nephrologen in Klinik und Praxis. Nephrologe 14:159–163

    Article  Google Scholar 

  14. 14.

    Peddle M, Bearman M, Radomski N et al (2018) What non-technical skills competencies are addressed by Australian standards documents for health professionals who work in secondary and tertiary clinical settings? A qualitative comparative analysis. BMJ Open 8:e20799

    Article  PubMed  Google Scholar 

  15. 15.

    Doumouras AG, Hamidi M, Lung K et al (2017) Non-technical skills of surgeons and anaesthetists in simulated operating theatre crises. Br J Surg 104:1028–1036

    CAS  Article  PubMed  Google Scholar 

  16. 16.

    Leuschner S, Leuschner M, Kropf S et al (2019) Non-technical skills training in the operating theatre: a meta-analysis of patient outcomes. Surgeon 17:233–243

    Article  PubMed  Google Scholar 

  17. 17.

    Nerdinger FW (2014) Arbeitsmotivation und Arbeitszufriedenheit. In: Nerdinger F, Blickle G, Schaper N (Hrsg) Arbeits- und Organisationspsychologie. Springer, Berlin, Heidelberg, New York, S 420–427

    Google Scholar 

  18. 18.

    Schuler H (2014) Personaldiagnostik. In: Schuler H, Kanning U (Hrsg) Lehrbuch der Personalpsychologie. Hogrefe, Göttingen, S 61–90

    Google Scholar 

  19. 19.

    Van Den Bussche H, Scherer M, Zöllner C et al (2019) Eine Analyse der Personalentwicklung in der Anästhesiologie unter besonderer Berücksichtigung von Gender-Aspekten. Anaesthesist 68:353–360

    Article  PubMed  Google Scholar 

  20. 20.

    Bundesärztekammer Ärztestatistik. https://www.bundesaerztekammer.de/ueber-uns/aerztestatistik. Zugegriffen: 12. Juli 2020

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding authors

Correspondence to Dr. med. S. G. Gassner MPH or Prof. Dr. med. J. C. Kubitz.

Ethics declarations

Interessenkonflikt

S.G. Gassner, V. Oubaid, W. Hampe und J.C. Kubitz geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Ein Ethikvotum war gemäß den Vorgaben der örtlichen Ethikkommission nicht erforderlich, da es sich hierbei nicht um eine Studie an Menschen handelte.

Additional information

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in diesem Artikel nur die männliche Form verwendet. Alle Personen- und Berufsbezeichnungen gelten selbstverständlich für jede Geschlechtszugehörigkeit.

Die Studie wurde am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf erarbeitet.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Gassner, S.G., Oubaid, V., Hampe, W. et al. Persönlichkeitseigenschaften in der Anästhesiologie. Anaesthesist 69, 803–809 (2020). https://doi.org/10.1007/s00101-020-00845-z

Download citation

Schlüsselwörter

  • Persönlichkeitseigenschaften
  • Persönlichkeitstest
  • Bewerberauswahl
  • Weiterbildung
  • Anforderungsprofile

Keywords

  • Personality traits
  • Personality inventory
  • Candidate selection
  • Qualification
  • Requirement profiles