Advertisement

Der Anaesthesist

, Volume 68, Supplement 2, pp 194–198 | Cite as

52/w mit ambulant erworbener Pneumonie, „acute respiratory distress syndrome“

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 25
  • A. Güldner
  • P. SpiethEmail author
Facharzt-Training
  • 398 Downloads

Fallschilderung für den Prüfungskandidaten

Eine 52-jährige Patientin hatte sich vor 2 Wochen mit Dyspnoe und Fieber in einem Krankenhaus der Regelversorgung vorgestellt. Unter kalkulierter Antibiotikatherapie mit Ampicillin/Sulbactam und Clarithromycin entwickelte sie eine zunehmende respiratorische Insuffizienz und wurde nach 4 Tagen auf die Intensivstation übernommen. Nach Intubation stabilisierte sich die Lungenfunktion, sodass die Patientin nach 5 Tagen wieder extubiert wurde. Im weiteren Verlauf entwickelte sie erneut Fieber sowie eine respiratorische Insuffizienz, sodass eine Reintubation erforderlich wurde. Bei unzureichender Besserung der Lungenfunktion unter hochinvasiver Beatmung wurde die Patientin in ein Zentrum für extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO) verlegt.

Thematik

  • Definition, Ursachen und Pathogenese des „acute respiratory distress syndrome“ (ARDS)

  • Diagnostische Kriterien und Schweregradeinteilung für das ARDS

  • Stadien der Erkrankung und deren histomorphologische...

Schlüsselwörter

Intensivmedizin Beatmung, künstlich Positivdruckbeatmung Bauchlage Extrakorporale Membranoxygenierung 

52-year-old female with community-acquired pneumonia, acute respiratory distress syndrome

Preparation for the medical specialist examination: Part 25

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

A. Güldner und P. Spieth geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

The supplement containing this article is not sponsored by industry.

Literatur

  1. 1.
    Bellani G, Laffey JG, Pham T, Fan E, Brochard L, Esteban A, Gattinoni L, van Haren F, Larsson A, McAuley DF et al (2016) Epidemiology, Patterns of Care, and Mortality for Patients With Acute Respiratory Distress Syndrome in Intensive Care Units in 50 Countries. JAMA 315(8):788–800CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    ELSO Guidelines for Cardiopulmonary Extracorporeal Life Support Extracorporeal Life Support Organization, Version 1.4 August 2017 Ann Arbor, MI, USA http://www.elso.org
  3. 3.
    Fan E, Del Sorbo L, Goligher EC et al (2017) An Official American Thoracic Society/European Society of Intensive Care Medicine/Society of Critical Care Medicine Clinical Practice Guideline: mechanical ventilation in adult patients with acute respiratory distress syndrome. Am J Respir Crit Care Med 195:1253–1263CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Fan E, Brodie D, Slutsky AS (2018) Acute respiratory distress syndrome: advances in diagnosis and treatment. JAMA 319:698–710CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Hecker M, Weigand MA, Mayer K (2017) Adjunctive pharmacotherapy for acute respiratory distress syndrome. Dtsch Med Wochenschr 142:96–101CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Scholten EL, Beitler JR, Prisk GK et al (2017) Treatment of ARDS with prone positioning. Chest 151:215–224CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Spieth PM, Guldner A, Gama de Abreu M (2017) Acute respiratory distress syndrome: basic principles and treatment. Anaesthesist 66:539–552CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Anästhesiologie und IntensivtherapieUniversitätsklinikum DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations