Uro-News

, Volume 21, Issue 5, pp 41–41 | Cite as

Neutrophilen-Lymphozyten-Quotient bei Harnblasentumoren nicht prädiktiv

  • Brigitte Schalhorn
Literatur kompakt
  • 61 Downloads

In der Therapie des Harnblasenkarzinoms (BC) wäre ein Biomarker zur Einschätzung des Risikos hochwillkommen. In einer Reihe von Untersuchungen erschien der Neutrophilen-Lymphozyten-Quotient (NLR) als vielversprechender Kandidat. Diese Annahme konnte jedoch nicht bestätigt werden.

Die präoperative Risikostratifizierung ist beim BC eine Herausforderung. In früheren Studien schien der NLR hier prognostischen Wert zu haben, aber viele der Untersuchungen hatten methodische Mängel. Daher wurde nun in einer ausgefeilteren Analyse untersucht, ob der NLR ein Prognosemarker für das Gesamtüberleben (OS) nach kurativer Behandlung oder ein prädiktiver Marker für das Überleben nach neoadjuvanter Chemotherapie (NAC) sein könnte.

Die ungeplante sekundäre Analyse stützte sich auf die pros pektiv erhobenen Daten der Phase-III-Studie SWOG 8710, in der von 1987–1998 bei 317 Patienten mit muskelinvasivem BC (T2–T4aN0) das Gesamtüberleben (OS) nach Zystektomie mit oder ohne NAC untersucht worden war. Für die Testung des pro gnostischen Werts des NLR wurden Daten von 230 Patienten ausgewertet, für den prädiktiven Wert Daten von 263 Patienten.

Nach median 18,6 Jahren wurden 172 Todesfälle in der prognostischen und 205 in der prädiktiven Kohorte regis triert. In der multivariaten Analyse war der NLR nicht prognostisch für das OS (Hazard Ratio [HR]: 1,04; p = 0,24). Darüber hinaus zeigte sich auch kein prädiktiver Wert bezüglich des Nutzens der NAC (HR: 1,01; p = 0,86). Von vorab definierten potenziellen Einflussfaktoren waren ein höheres Lebensalter (HR: 1,05; p < 0,001) und die alleinige Operation ohne NAC (HR: 1,39; p = 0,03) mit einem schlechteren OS assoziiert.

Die Abweichungen gegenüber früheren Studienergebnissen könnten verschiedene Ursachen haben: Alle Analysen beruhten auf Beobachtungsstudien, die per se keine ausreichende Evidenz erreichen. Eine andere Ursache könnte der „reporting bias“ sein. Die größte Rolle spielt aber wahrscheinlich der „publication bias“, was für Biomarkerstudien insgesamt zu gelten scheint: Negative Ergebnisse werden häufig nicht publiziert.

Fazit: Dies ist die erste Analyse, die sich auf prospektiv erhobene Studiendaten stützt. Im Gegensatz zu früheren Untersuchungen legt sie nahe, dass der NLR weder ein prognostischer noch ein prädiktiver Biomarker für das OS bei muskelinvasivem BC ist.

Literatur

  1. Ojerholm E et al. Neutrophil-to-lymphocyte ratio as a bladder cancer biomarker: assessing prognostic and predictive value in SWOG 8710. Cancer. 2017; 123(5): 794–801.CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin 2017

Authors and Affiliations

  • Brigitte Schalhorn
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations