Advertisement

Uro-News

, Volume 17, Issue 9, pp 97–97 | Cite as

Therapie der erektilen Dysfunktion: neue Sildenafil-Generika

Prisma Pharmaforum
  • 2.6k Downloads

_ Mit Sildaristo® gegen erektile Dysfunktion (ED) erweitert Aristo Pharma ihr urologisches Sortiment. Die Filmtabletten enthalten — bioäquivalent zum Original — den Phosphodiesterase-5-Hemmer Sildenafil in Dosierungen von 50 mg und 100 mg. Sildaristo®, die neue laktosefreie und preisgünstige Alternative, gibt es in den Packungsgrößen mit 4, 12 und 20 Filmtabletten.

Die Filmtabletten sind teilbar. Die Halbierung der 50-mg-Dosierung sowie die Viertelung der 100-mg-Tabletten erlauben eine problemlose individuelle Anpassung der Therapie. Erfahrungen zeigen, dass 70 % aller Männer ihre ED mit einer 50-mg-Dosierung erfolgreich behandeln. Schwerere Formen der ED sprechen zu 80 % erfolgreich auf die höchste Dosierung an. Um die Häufigkeit und Stärke der Nebenwirkungen gering zu halten, sollte jedoch eine möglichst niedrige Dosierung angestrebt werden. Durch die Teilbarkeit von Sildaristo® steht es dem Patienten frei, individuell Wirkung und Verträglichkeit gegeneinander abzuwägen und die Dosierung anzupassen.

Das kostengünstige Generikum Sildaristo® entspricht qualitativ dem hohen Niveau des Originalpräparats; die verschreibungspflichtige Arznei unterliegt den gleichen Regeln und Kontrollinstanzen von FDA, GMP und WHO wie das Original.

_ Nach Patentablauf des Originalpräparats ist der PDE-5 Hemmer Sildenafil nun auch als Sildenafil ratiopharm® auf dem Markt. Das preisgünstige Generikum hat die gleiche Indikation wie das Originalpräparat (erektile Dysfunktion, ED) und ist mit diesem voll austauschbar. Sildenafil ratiopharm® steht in den Wirkstärken 25 mg, 50 mg und 100 mg als Filmtabletten zur Verfügung. Für die individuelle Einnahme sind die 50 mg und 100 mg Filmtabletten teilbar.

Der Wirksamkeit und Verträglichkeit von ED-Präparaten kommt ein hoher Stellenwert zu. Sildenafil ratiopharm® bringt hier bereits positive Erfahrungen aus dem Vertrieb in anderen europäischen Ländern mit; durch den unterschiedlichen Patentablauf wurden von Sildenafil ratiopharm® seit 2009 außerhalb Deutschlands bereits über zwei Millionen Tabletten verkauft.

PDE-5 Hemmer sind die wahrscheinlich am häufigsten gefälschten Arzneimittel weltweit. Die Einnahme eines gefälschten Präparats kann ein Risiko für die Gesundheit darstellen. Beispielsweise kann der Wirkstoffgehalt vom deklarierten Gehalt abweichen oder der angegebene Wirkstoff wurde durch einen anderen ersetzt. Erstmals hat ratiopharm daher für Sildenafil ratiopharm® ein Hologramm als Originalitätsmerkmal auf der Packung entwickelt.

_ Bunte Blumen, langhaarige Hippies mit Gitarre und VW-Bus, dazu das Bild eines Paares heute, rund 40 Jahre später: Mit diesem Anzeigenmotiv hat medac auf den Vermarktungsstart seines neuesten Präparates bei erektiler Dysfunktion eingestimmt. Sildenafil medac, das jetzt zur Verfügung steht, ist die preislich attraktive Alternative zum Originalprodukt.

„Sildenafil medac bietet den Patienten höchste Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit“, sagte Dr. Gerd Reinecke, Bereichsleiter Urologie bei medac. Mit Sildenafil medac kann jede Generation ihre Art der Liebe leben. Das Präparat kann als praktische Kautablette so unauffällig und einfach wie ein Pfefferminzbonbon eingenommen werden. Dazu passt der erfrischende Minzgeschmack der Tabletten, die in der Dosierung von 50 mg und 100 mg erhältlich sind.

Gerade in Bezug auf das Thema Sicherheit gibt es laut Reinecke bei Potenzmitteln allen Grund zur Vorsicht, insbesondere beim Kauf im Internet. Wie eine aktuelle Studie ergeben hat, handelt es sich bei fast 80 % der dort angebotenen Produkte um Fälschungen, in denen der Wirkstoff in deutlich geringerer Dosierung enthalten ist. „Dann lieber die kostengünstige Alternative aus der Apotheke holen“, rät Reinecke.

_ Kann die erektile Dysfunktion als Folge einer ernsthaften Krankheit ausgeschlossen werden, können Potenzpillen den Männern helfen, die ihr Liebesleben wieder aufleben lassen wollen. Ab sofort bietet STADApharm das wirkstoffgleiche Generikum Silda® als wirtschaftliche Alternative zum Originalpräparat Viagra® an. Silda® gleicht dem Original in Wirkstoff, Wirkstärken und dem Anwendungsgebiet. Das Generikum ist ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel zur Behandlung von Erektionsstörungen. Die Filmtablette wird etwa eine Stunde vor dem Sex am besten auf nüchternen Magen eingenommen. Die empfohlene Dosis liegt bei 50 mg.

Die hellblaue runde Filmtablette gibt es in drei Dosierungen mit 25 mg, 50 mg und 100 mg Wirkstoffgehalt. Die 100-mg-Filmtablette ist viertelbar und kann somit individuell dosiert werden. Der perforierte Blister ermöglicht die Abtrennung einer einzelnen Tablette. Jeder Packung liegt zudem ein Blister-Etui bei, dass Diskretion ermöglicht.

Zu Silda® bietet die STADApharm GmbH therapiebegleitend Service und weitere Informationen an; unter der Website www.dastehtderkleinemann.de können zum Beispiel kostenlose Patientenbroschüren bestellt werden.

Literatur

  1. Nach Informationen von Aristo Pharma, BerlinGoogle Scholar
  2. Nach Informationen von ratiopharm, UlmGoogle Scholar
  3. Nach Informationen von medac, WedelGoogle Scholar
  4. Nach Informationen von STADApharm, Bad VilbelGoogle Scholar

Copyright information

© Urban & Vogel 2013

Personalised recommendations