Advertisement

Qualitätsindikatoren und strukturelle Voraussetzungen für Cardiac-Arrest-Zentren – Deutscher Rat für Wiederbelebung/German Resuscitation Council (GRC)

  • K. H. Scholz
  • D. Andresen
  • B. W. Böttiger
  • H. J. Busch
  • M. Fischer
  • N. Frey
  • M. Kelm
  • C. Kill
  • B. Schieffer
  • C. Storm
  • H. Thiele
  • J. T. Gräsner
Positionspapier

Präambel

In Deutschland werden prähospital pro Jahr ca. 75.000 Reanimationen durchgeführt. Bei 40 % der Patienten sind diese Wiederbelebungsmaßnahmen primär erfolgreich mit Wiederherstellung eines Spontankreislaufs. Bei diesen Patienten, bei denen die weitere Prognose aufgrund der Schwere der Erkrankung sehr ernst ist, kommen der Fachkompetenz und der Ausstattung der weiterbehandelnden Klinik große Bedeutung für das Überleben zu.

In den aktuellen internationalen Leitlinien zur Reanimation wird daher jetzt gefordert, prähospital reanimierte Patienten in spezialisierten Krankenhäusern weiterzubehandeln – sog. Cardiac-Arrest-Zentren. Derzeit liegen in Deutschland noch keine einheitlichen Kriterien für solche Cardiac-Arrest-Zentren vor.

Aus diesem Grund hat eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Anästhesiologen, Kardiologen und Intensivmedizinern, unter dem Schirm des Deutschen Rates für Wiederbelebung (GRC), erstmals Basisanforderungen für Cardiac-Arrest-Zentren erstellt. Diese Kriterien...

Quality indicators and structural requirements for Cardiac Arrest Centers—German Resuscitation Council (GRC)

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

B.W. Böttiger ist European Resuscitation Council (ERC) Board Director Science and Research; Vorstandsvorsitzender des Deutschen Rates für Wiederbelebung/German Resuscitation Council (GRC); Mitglied in der „Advanced Life Support“ (ALS) Task Force des International Liaison Committee on Resuscitation (ILCOR); Mitglied im Präsidium der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizim (DIVI); Associated Editor des European Journal of Anaesthesiology (EJA); Mitherausgeber der Zeitschrift Resuscitation; Schriftleiter der Zeitschrift Notfall + Rettungsmedizin. Für Vorträge hat er Honorare der folgenden Firmen erhalten: Medupdate, Forum für Medizinische Fortbildung (FoMF), Baxalta, Bayer Vita, ZOLL, BARD. H.J. Busch hat Vortragshonorare von BARD, Zoll, Benechill und Maquet erhalten. M. Kelm hat Leistungen für Vorträge und Beratungstätigkeiten von Bayer und Miracor sowie Drittmittelförderungen von Medtronic, Edwards und Philips erhalten. B. Schieffer gibt an, dass er Honorare für Vorträge und Beratertätigkeiten von Abiomed, Marquette, Orion Pharma, Bayer und Edwards lifescience erhalten hat. C. Storm hat Leistungen für Vorträge und Reisekosten, sowie technische und finanzielle Unterstützung oder Material erhalten von Philips, C.R.BARD, Zoll, Medivance, COVIDIEN, Nonin Medical und Fresenius. Er hat außerdem eine Drittmittelförderung der deutschen Stiftung für Herzforschung erhalten. K.H. Scholz, D. Andresen, H. Thiele, J.T. Gräsner, M. Fischer, N. Frey und C. Kill geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Copyright information

© Der/die Autor(en) 2017 2017

Authors and Affiliations

  • K. H. Scholz
    • 1
  • D. Andresen
    • 2
    • 3
  • B. W. Böttiger
    • 4
  • H. J. Busch
    • 5
  • M. Fischer
    • 6
  • N. Frey
    • 7
  • M. Kelm
    • 8
  • C. Kill
    • 9
  • B. Schieffer
    • 10
  • C. Storm
    • 11
  • H. Thiele
    • 12
  • J. T. Gräsner
    • 13
  1. 1.Medizinische Klinik I, Kardiologie und IntensivmedizinSt. Bernward Krankenhaus HildesheimHildesheimDeutschland
  2. 2.Evangelisches Krankenhaus HubertusBerlinDeutschland
  3. 3.Medizinische Klinik und Poliklinik, Schwerpunkt Kardiologie, AngiologieCharité – Universitätsmedizin BerlinBerlinDeutschland
  4. 4.Klinik für Anästhesiologie und Operative IntensivmedizinUniklinik Köln (AöR)KölnDeutschland
  5. 5.Universitäts-Notfallzentrum (UNZ) FreiburgUniversitätsklinik FreiburgFreiburgDeutschland
  6. 6.Klinik für Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie, Klinik am EichertALB FILS KLINIKEN GmbHGöppingenDeutschland
  7. 7.Klinik für Innere Medizin III, Campus KielUniversitätsklinikum Schleswig-HolsteinKielDeutschland
  8. 8.Division of Cardiology, Pulmology and Vascular MedicineUniversity Hospital Düsseldorf/Medical Faculty University DüsseldorfDüsseldorfDeutschland
  9. 9.Zentrum für NotfallmedizinUniversitätsklinikum MarburgMarburgDeutschland
  10. 10.Klinik für Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie und Internistische IntensivmedizinUniversitätsklinikum Giessen und Marburg GmbHMarburgDeutschland
  11. 11.Klinik für Nephrologie und Internistische Intensivmedizin, Campus Virchow KlinikumCharité – Universitätsmedizin BerlinBerlinDeutschland
  12. 12.Medizinische Klinik II, Universitäres Herzzentrum LübeckUniversitätsklinikum Schleswig-HolsteinLübeckDeutschland
  13. 13.Institut für Rettungs- und NotfallmedizinKielDeutschland

Personalised recommendations