Einrichtung einer Ethikberatung

Wege und Hindernisse
Übersichten
  • 348 Downloads

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Medizin hat seit dem letzten Jahrhundert mit ihren großen Leistungen Situationen herbeigeführt, die Fragen nach dem Sinn einer Behandlung aufwerfen. Parallel dazu hat Autonomie an Bedeutung gewonnen. Immer mehr Menschen möchten über Gesundheit, Leben und Sterben selbst entscheiden.

Lösungsansatz

Die Konfrontation mit den Grenzen des Lebens und der Wunsch nach Autonomie werfen in Einrichtungen des Gesundheitswesens ethische Fragen auf. Um sie angemessen zu bearbeiten und Lösungen zu finden, haben sich verschiedene Formen von Ethikberatung etabliert. So helfen Ethikkomitees mit multidisziplinärer Besetzung und breiter Kompetenz, Orientierungshilfen in schwierigen Entscheidungssituationen zu geben. Dabei übernimmt Ethikberatung nicht die Verantwortung, sondern unterstützt durch strukturierte Reflexion, Abwägen von Werten und Einbeziehen aller Beteiligten die verantwortliche Entscheidung derer, die dafür zuständig sind.

Diskussion

Die Implementierung von Ethikberatung stößt auch auf Hindernisse und Skepsis. So werden z. B. Fragen von Zeitaufwand und Therapieverantwortung diskutiert und es wird Kritik an Gewohnheiten und Strukturen geübt. Dies muss berücksichtigt werden, um die positiven Erfolge nicht zu gefährden. Es werden Hinweise zur Implementierung von Ethikberatung dargestellt.

Schlüsselwörter

Ethikkomitee Ethische Normen Ethische Aspekte Entscheidungsfindung Beratung 

Implementation of ethics services

Opportunities and obstacles

Abstract

Background

Medical success in the last century has caused situations, in which the question arises whether therapy is right. In the same time autonomy has become more and more important. Furthermore, human beings want to decide on health, life and dying.

Approach

Experience of limitations of life and desire of autonomy in healthcare lead to ethical questions. Different ethical services were established to deal with and to solve problems. Ethics committees with multiprofessional members and different qualifications will give guidance in critical decision making. Ethics services do not receive responsibility for the decision, but helps those who are responsible by structured reflection, estimation of values and including all concerned.

Discussion

Implementing ethics services also encounters obstructions and scepticism. Time, responsibility for therapy and criticism of customs and structures must be considered to perpetuate success. Instructions for implementing ethics services are presented.

Keywords

Ethics committee Codes of ethics Ethical aspects  Decision making  Counseling 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt. F. Salomon gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine Studien an Menschen oder Tieren.

Literatur

  1. 1.
    AG Ethikberatung im Gesundheitswesen, Neitzke G, Riedel A et al (2013) Empfehlungen zur Evaluation von Ethikberatung in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Ethik Med 25:149–156CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Baumann-Hölzle R, Arn C (2005) Ethiktransfer in Institutionen des Gesundheitswesens. Schweiz Ärzteztg 86:735–739Google Scholar
  3. 3.
    Bockenheimer-Lucius G, Dansou R, Sauer T (2012) Ethikkomitee im Altenpflegeheim. Theoretische Grundlagen und praktische Konzeption. Campus, Frankfurt/MGoogle Scholar
  4. 4.
    Bohmeyer A (2010) Ethische Deliberationsprozesse in der Organisation Krankenhaus – soziologische, moralpädagogische und bildungstheoretische Zugänge. In: Krobath T, Heller A (Hrsg) Ethik organisieren. Lambertus, Freiburg, S 789–805Google Scholar
  5. 5.
    Bundesärztekammer, Zentrale Ethikkommission bei der Bundesärztekammer (ZEKO) (2013) Umgang mit Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung in der ärztlichen Praxis. Dtsch Ärztebl 110:A 1580–A 1585Google Scholar
  6. 6.
    De Boer J, Blijderveen G van, Dijk G van et al (2012) Implementing structured, multiprofessional medical ethicaldecision-making in a neonatal intensive care unit. J Med Ethics 38:596–601CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Deutscher Evangelischer Krankenhausverband e. V., Katholischer Krankenhausverband e. V. (Hrsg; 1997) Ethik-Komitee im Krankenhaus, FreiburgGoogle Scholar
  8. 8.
    Frewer A (2008) Ethikkomitees zur Beratung in der Medizin. Entwicklung und Probleme der Institutionalisierung. In: Frewer A, Fahr U, Rascher W (Hrsg) Klinische Ethikkomitees – Chancen, Risiken und Nebenwirkungen. Königshausen & Neumann, Würzburg, S 47–74Google Scholar
  9. 9.
    Janssens U et al (2012) Therapiezieländerung und Therapiebegrenzung in der Intensivmedizin – Positionspapier der Sektion Ethik der DIVI. DIVI 3:103–107Google Scholar
  10. 10.
    Kohlen H (2013) Klinische Ethikkomitees und Pflege. Z Med Ethik 59:97–105Google Scholar
  11. 11.
    Louhiala P, Saarni S, Hietala K, Paternack A (2012) Physicians‘ Ethics Forum: a web-based ethics consultation service. J Med Ethics 38:83–86CrossRefPubMedGoogle Scholar
  12. 12.
    Meyers C (2008) Klinische Ethikberatung und Interessenkonflikte: Strukturell verwoben. In: Frewer A, Fahr U, Rascher W (Hrsg) Klinische Ethikkomitees – Chancen, Risiken und Nebenwirkungen. Königshausen & Neumann, Würzburg, S 141–162Google Scholar
  13. 13.
    Richter G (2008) Ethik-Liaisondienst und Ethikvisiten als Modell der Klinischen Ethikberatung. In: Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg) Klinische Ethikberatung. W. Kohlhammer, Stuttgart, S 75–86Google Scholar
  14. 14.
    Rudnick A, Pallaveshi L, Sibbald RW, Forchuk C (2014) Informal ethics consultations in academic health care settings: a quantitative description and a qualitative analysis with a focus on patient participation. Clin Ethics 9:28–35CrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Salomon F, Ziegler A (2007) Moral und Abhängigkeit. Ethische Entscheidungskonflikte im hierarchischen System Krankenhaus. Ethik Med 19:174–186CrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Simon A, May AT, Neitzke G (2005) Curriculum „Ethikberatung im Krankenhaus“. Ethik Med 17:322–326CrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Slowther AM, McClimans L, Price C (2012) Development of clinical ethics services in the UK: a national survey. J Med Ethics 38:210–214CrossRefPubMedGoogle Scholar
  18. 18.
    Vollmann J, Dörries A, Neitzke G (2008) Implementierung einer Klinischen Ethikberatung. In: Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg) Klinische Ethikberatung. W. Kohlhammer, Stuttgart, S 116–144Google Scholar
  19. 19.
    Vorstand der Akademie für Ethik in der Medizin e. V. (2010) Standards für Ethikberatung in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Ethik Med 22:149–153CrossRefGoogle Scholar
  20. 20.
    Walker A, Breitsamer C (2013) Ethische Entscheidungen in Hospizen. Ethik Med 25:301–313CrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Winkler EC (2005) Organisatorische Ethik – ein erweiterter Auftrag für klinische Ethikkomitees? In: Düwell M, Neumann JN (Hrsg) Wie viel Ethik verträgt die Medizin? Mentis, Paderborn, S 259–273Google Scholar
  22. 22.
    Zentrale Ethikkommission bei der Bundesärztekammer (ZEKO) (2006) Ethikberatung in der klinischen Medizin. Dtsch Ärztebl 103:A 1703–A 1707Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.-LemgoDeutschland

Personalised recommendations