Advertisement

Heilberufe

, Volume 69, Issue 11, pp 26–26 | Cite as

Schnelle Uringewinnung bei Kindern

  • H. S. Füeßl
PflegePraxis Journal Club
  • 249 Downloads

Aus einer pädiatrischen Ambulanz in Australien kommt ein sehr praktischer Tipp, wie man bei Kleinkindern rasch an Urin kommt. Das Geheimnis ist ein Tupfer mit kalter Kochsalzlösung.

Etwa 5-7% der fiebernden Kinder unter zwei Jahren haben einen Harnwegsinfekt. Die Diagnose steht und fällt mit dem Urinbefund — doch lassen Kleinkinder einen oft lange auf dieses Material warten. Gerade in der Hektik einer Ambulanz sitzt den Ärzten daher der Katheter oft locker. Eine Zufallsbeobachtung führte in Australien nun zur systematischen Untersuchung einer neuen Methode: „Quick-Wee“. Dafür randomisierte man 354 Kinder im Alter von ein bis zwölf Monaten in zwei Gruppen. In der einen wurde der Urin normal gewonnen, in der anderen stimulierte man zuvor die suprapubische Region mit einem in kalter Kochsalzlösung getränkten Tupfer. Mit „Quick-Wee“ urinierten 31% der Kinder innerhalb von fünf Minuten, ohne nur 12%. Noch größer war der Unterschied bei der erfolgreichen Urinsammlung im sterilen Gefäß. In der Studiengruppe gelang dies in 30% der Fälle, in der Kontrollgruppe nur in 9%. Oft war man eben mit dem Gefäß nicht schnell genug zur Hand. In der Kontrollgruppe mussten wegen der langen Wartezeit auch die Eltern helfen.

Sanfte Reibung stimuliert die Miktion.

© BMJ. 2017;357:j1341

Literatur

  1. Kaufman J, Fitzpatrick P, Tosif S et al. Faster clean catch urine collection (Quick-Wee method) from infants: randomised controlled trial. BMJ. 2017;357:j1341CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • H. S. Füeßl
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations