Torque Transmission between Square Wire and Bracket as a Function of Measurement, Form and Hardness Parameters

  • Helge Fischer-Brandies
  • Wolfgang Orthuber
  • Mohammed Es-Souni
  • Stephan Meyer

Abstract:

The aim of the study was to investigate the influence of cross section, edge geometry and structural hardness on torque transmission between square wire and bracket.

For this purpose, 5 different brands of stainless steel square wire in 3 dimensions (0.016”× 0.016”, 0.016”× 0.022” and 0.017”× 0.025”) were inserted into edgewise brackets with a slot size of 0.018” and loaded with different torques (1 and 3 Ncm). The slot and wire geometries were analyzed by computer on ground specimens before and after loading. In addition, the Vickers hardness and micro-hardness of the unstressed and stressed metal surfaces were determined.

While the slot size was very accurately maintained, the wire dimensions deviated downwards by an average of 10%. Torque transmission led to notching and bending-up phenomena on the bracket slot flanks. A torque loading of 3 Ncm increased the torque play of 0.016”× 0.022” wires by 3.6°, and of 0.017”× 0.025” wires by 3.7°. In the case of 0.016”× 0.016” wires, an effective torque transmission was no longer possible. The average Vickers hardness of the wires was 533 kp/mm2, and that of the brackets 145 kp/mm2. The micro-hardness in the deformation area of stressed internal slot walls increased with increasing load transmissions from 204 to 338 kp/mm2.

As a result of excessively small wire dimensions and plastic deformation of the brackets, a relatively large torque play occurs. Deformation and notching in the area of the internal slot walls are inconsistent with demands for recycling brackets. A standardization of bracket wire systems stating the actual torque play would be desirable.

Key Words Torque Effective torque Torque play Square steel wire Bracket 

Zusammenfassung:

Ziel der Studie war es, den Einfluss von Querschnittsmaß, Kantengeometrie sowie Gefügehärte auf die Torquedrehmomentübertragung zwischen Vierkantdraht und Bracket zu untersuchen.

Dazu wurden Vierkantdrähte aus rostfreiem Stahl von fünf Herstellern in drei Dimensionen (0,016 ”× 0.016”, 0,016”× 0,022” und 0,017”× 0,025”) in Edgewise-Brackets mit dem Slotmaß 0,018” eingebracht und mit unterschiedlichen Drehmomenten (1 und 3 Ncm) belastet. Slot- und Drahtgeometrie wurden vor und nach Belastung an Schliffpräperaten rechnergestützt analysiert. Außerdem wurden die Vickers- und Mikrohärte der unbelasteten und belasteten Metallflächen bestimmt.

Während das Bracketlotmaß recht genau eingehalten wurde, wichen die Drahtdimensionen im Mittel um 10% nach unten ab. Drehmomentübertragung führte zu Einkerbungs- und Aufbiegungserscheinungen an den Bracketslotflanken. Eine Drehmomentbelastung von 3 Ncm erhöhte das Torquespiel von 0,016”× 0,022”-Drähten um 3,6°, von 0,017”× 0,025”-Drähten um 3,7°. Bei 0,016”× 0,016”-Drähten war eine wirksame Drehmonentübertragung nicht mehr möglich. Die Vickers-Härte der Drähte betrug im Mittel 533 kp/mm2, die der Brackets 145 kp/mm2. Die Mikrohärte im Deformationsbereich belasteter Slotinnenwände nahm mit zunehmender Kraftübertragung von 204 auf 338 kp/mm2 zu.

Infolge zu kleiner Drahtdimensionen und plastischer Deformation der Brackets kommt es zu einem relativ großen Torquespiel. Deformationen und Einkerbungen im Bereich der Slotinnenwände widersprechen der Forderung nach einem Recycling von Brackets. Eine Normung der Bracketdrahtsysteme unter Angabe des tatsächlichen Torquespiels wäre wünschenswert.

Schlüsselwörter Torque Effektiver Torque Torquespiel Drehmoment Vierkantstahldraht Bracket 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Urban & Vogel München 2000

Authors and Affiliations

  • Helge Fischer-Brandies
  • Wolfgang Orthuber
  • Mohammed Es-Souni
  • Stephan Meyer
    • 1
  1. 1.Department of Orthodontics, University of Kiel, GermanyDE

Personalised recommendations