Advertisement

coloproctology

, Volume 40, Issue 3, pp 218–219 | Cite as

Multimodale Prähabilitation bei gastrointestinalen Tumoren

  • I. Iesalnieks
Journal Club
  • 46 Downloads

Originalpublikation

Bolshinsky V et al (2018) Multimodal prehabilitation programs as a bundle of care in gastrointestinal cancer surgery: a systematic review. Dis Colon Rectum 61(1):124–138.  https://doi.org/10.1097/DCR.0000000000000987 (2018 Jan)

Hintergrund und Ziel.

Der Begriff Prähabilitation steht für einen proaktiven Prozess der präoperativen Optimierung, der zwischen Krebsdiagnosestellung und definitiver chirurgischer Behandlung erfolgt und die physiologische Kapazität, dem beträchtlichen Operationstrauma zu widerstehen, verbessern soll. Prähabilitation im Vorfeld der operativen Therapie eines gastrointestinalen Tumors ist gegenwärtig nicht sehr verbreitet und die meisten Studien konzentrieren sich auf unimodale Interventionen wie Bewegungstherapie, Nahrungsergänzung und Optimierung der Blutbildung. Es wurde eine Übersicht der vorhandenen Literatur erstellt, um den Effekt multimodaler Prähabilitationsprogramme als „medizinisches Maßnahmenbündel“ zu untersuchen.

Patienten und...

Multimodal prehabilitation programs in gastrointestinal cancer surgery

Notes

Interessenkonflikt

I. Iesalnieks gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Allgemein‑, Viszeral‑, Endokrine und Minimal-invasive ChirurgieKlinikum BogenhausenMünchenDeutschland

Personalised recommendations