Skip to main content
Log in

Arbeitsunfall und psychische Gesundheitsschäden

Aus Sicht der Verwaltung

Occupational accidents and psychological damage. From the administration’s angle

  • Unfallfolgen
  • Published:
Trauma und Berufskrankheit

Zusammenfassung

Die Unfallversicherungsträger sind mit einer zunehmenden Zahl von Fällen konfrontiert, bei denen psychische Gesundheitsschäden unmittelbar bei dem Unfallereignis auftreten oder sich nachfolgend entwickeln. Der Beitrag gibt einen Überblick über Grundsätze des Versicherungsschutzes und Kausalitätsfragen bei psychischen Traumen und psychischen Störungen als Folge eines Versicherungsfalls. Für die Unfallversicherungsträger ergeben sich besondere Anforderungen an die Steuerung des Heilverfahrens, da nicht auf das für organische Verletzungen etablierte System besonderer Heilverfahrensarten, wie z. B. das Durchgangsarztverfahren, zurückgegriffen werden kann. Unter allen Umständen hat die Therapie unbedingten Vorrang, unabhängig von der kausalrechtlichen Fragestellung nach dem zuständigen Leistungsträger. Psychischen Gesundheitsschäden ist vermehrt Aufmerksamkeit zu schenken mit dem Ziel, geeignete Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation weiterzuentwickeln und Konventionen für die Begutachtung zu schaffen.

Abstract

Accident insurance agencies are confronted with an increasing number of cases in which psychological damage occurs immediately at the time of the traumatic events, or in their aftermath. This article reviews the stipulations governing insurance cover and benefits and the legal principles of causality issues in the case of psychological traumas and disorders resulting from such incidents. Insurance agencies face special challenges for case mangagement, since there are no well-established procedures for physicians and hospitals to follow in such cases. Irrespective of the often difficult causality and liability issues, immediate therapy should be given absolute priority. More attention should be paid to psychological damage, with the aims of improving methods of medical rehabilitation and establishing guidelines for expert review in such cases.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this article

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or Ebook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

Price excludes VAT (USA)
Tax calculation will be finalised during checkout.

Instant access to the full article PDF.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and permissions

About this article

Cite this article

Drechsel-Schlund, C., Plinske, W. Arbeitsunfall und psychische Gesundheitsschäden . Trauma Berufskrankh 2 (Suppl 4), S450–S455 (2000). https://doi.org/10.1007/PL00014969

Download citation

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/PL00014969

Navigation