Skip to main content

Die Heidelberger Umstrukturierungsskala

Ein Modell der Veränderung in psychoanalytischen Therapien und seine Operationalisierung in einer Schätzskala

The Heidelberg restructuring scale. A model of changes in psychoanalytic therapies and its operationalization on an estimating scale

Zusammenfassung

Im Rahmen des Projekts „Praxisstudie analytische Langzeittherapie” wurde von der Heidelberger Arbeitsgruppe ein Instrument entwickelt, welches dazu dient, im Verlauf von analytischen Psychotherapien die Stufen der Umstrukturierung der Patientenpersönlichkeit zu erfassen. Das Instrument ist im formalen Aufbau angelehnt an die Skala APES von Stiles (1992); abweichend davon sind die Entwicklungsstufen der Veränderung nicht auf allgemeine Problemaneignung, sondern auf ein spezifisch psychoanalytisches Prozessmodell bezogen. Die Skala und das in ihr eingearbeitete Prozessmodell wird dargestellt und theoretisch begründet; ferner werden die Ergebnisse einer Reliabilitätsuntersuchung und erste Erfahrungen bei ihrer Anwendung im Rahmen stationärer Psychotherapien und psychoanalytischer Langzeittherapien dargestellt. Es wird hervorgehoben, dass es sich nicht nur um ein Forschungsinstrument handelt, sondern auch um ein praxisnahes Werkzeug zur Planung und Evaluation psychodynamischer Behandlungen und somit um einen Beitrag zur Qualitätssicherung in diesem Bereich.

Summary

As a part of a project for „Practical studies about long-term psychoanalytic therapies” an instrument was developed of the Heidelberg Group for measuring the stages of re-structuring of the patient’s personality in the course of analytic therapies. The instrument relies in its formal structure on the APES-Scale of Stiles (1992). In our scale, however, the stages of development not to the general requirement of problems, but rather to an specific model of the psychoanalytic process. The scale and the included model are presented and theoretically founded. Furthermore, results of the reliability and first experiences with application in in-patient therapies are described. It should be emphasized that our scale is not only an instrument of research, but also a of practice for planing and evaluating of psychodynamic treatments and therefore a contribution to quality assurance in this field.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Rudolf, G., Grande, T. & Oberbracht, C. Die Heidelberger Umstrukturierungsskala . Psychotherapeut 45, 237–246 (2000). https://doi.org/10.1007/PL00006720

Download citation

  • Schlüsselwörter Umstrukturierungsskala
  • Psychoanalytische Langzeittherapie
  • Prozessmodell psychoanalytische Therapie
  • Forschungsinstrument
  • Qualitätssicherung
  • Key words Personality restructuring scale
  • Long-term psychoanalytic therapy
  • Process model of psychoanalytic therapy
  • Instrument for research and practice