Advertisement

Krachts Pikareske. Faserland, neu gelesen

  • Niels Werber
Article

Schlagwörter

Pop-Roman Schelmenroman Bildungsroman unzuverlässiger Erzähler Deutsche Gegenwartsliteratur 

Kracht’s Picaresque. A New Reading of Faserland

Abstract

Christian Kracht’s novel Faserland has often been considered as a pessimistic or ironic version of the Bildungsroman. This article shows that essential narrative strategies of the text do not fit into that genre, but can be seen as aspects of the picaresque novel with greater plausibility. The episodic narration of the journey through Germany and a decadent society is told by a highly unreliable narrator. He not only stages contradictory and ambivalent images of himself in the novel, but also serves as an additional mask for the author Christian Kracht who performs an autofictional play with mass media and public.

Keywords

Pop novel Picaresque novel Bildungsroman unrealiable narrator contemporary German literature 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Hoffmeister, Gerhart: »Einleitung«. In: Ders. (Hg.): Der moderne deutsche Schelmenroman. Interpretationen. Amsterdam 1986, S. 1–8, hier S. 5 f.Google Scholar
  2. 2.
    Platon: Politeia 381d., Phaidon / Politea. Übers. Friedrich Schleiermacher. Hamburg 1958, S. 117.Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. die Abbildungen in Baßler, Moritz: Der deutsche Pop-Roman. Die neuen Archivisten. München 2002, S. 116f, S. 130Google Scholar
  4. 3a.
    sowie Werber, Niels: »Formkrise und Kulturkritik. Karl Heinz Bohrer und Christian Kracht«. In: Pop. Kultur und Kritik 5 (2014).Google Scholar
  5. 4.
    Döring, Jörg: »Paratext ›Tristesse Royale‹«. In: Alexandran Tacke/ Björn Weyand (Hg.): Depressive Dandys–Spielformen der Dekadenz in der Pop-Moderne. Köln 2009, S. 178–198.Google Scholar
  6. 6.
    Niermann, Ingo: »Die Erniedrigung im Werk und Leben Christian Krachts«. In: Johannes Birgfeld/ Claude D. Conter (Hg.): Christian Kracht. Zu Leben und Werk. Köln 2009, S. 179–186, S. 181.Google Scholar
  7. 7.
    Fischer, David: Das Bildnis des Christian Kracht: Wie sich der Autor Christian Kracht im Internet und im Beiwerk von Büchern selbst inszeniert. Hamburg 2014, S. 58.Google Scholar
  8. 10.
    Niermann: »Die Erniedrigung im Werk und Leben Christian Krachts« (wie Anm. 6), S. 183. Ähnlich auch bereits Lettow, Fabian: »Der postmoderne Dandy: Die Figur Christian Kracht zwischen ästhetischer Selbststilisierung und aufklärerischem Sendungsbewusstsein«. In: Ralph Köhnen (Hg.): Selbstpoetik. 1800–2000. Ich-Identität als literarisches Zeichenrecycling. Frankfurt a. M. 2001, S. 285–305, S. 285.Google Scholar
  9. 16.
    Bauer, Matthias: Der Schelmenroman. Stuttgart/Weimar 1994, S. 12CrossRefGoogle Scholar
  10. 16a.
    Guillén, Claudio: »Toward a Definition of the Picaresque« [1962]. In: Ders.: Literature as System. Essays toward the Theory of Literary History. Princeton 1971, S. 71–106, S. 81.Google Scholar
  11. 17.
    Schneider, Christoph E.: »Der Pikaroroman als Selbstrechtfertigung und Selbstbestätigung am Beispiel von Lazarillo de Tormes, Simplicissimus und Moll Flanders«. In: Gerhart Hoffmeister (Hg.): Der deutsche Schelmenroman im europäischen Kontext. Rezeption, Interpretation, Bibliographie. Amsterdam 1987, S. 49–60, S. 49–53.Google Scholar
  12. 19.
    Cervantes Saavedra, Miguel de: Don Quixote [1605/1615]. 3 Bde. Übers. Konrad Thorer. Frankfurt a. M. 1975, Bd. 1, S. 263.Google Scholar
  13. 19a.
    Die Stelle ist natürlich für die Pikaro-Forschung längst zu einem locus classicus geworden. Vgl. Bauer, Matthias: Im Fuchsbau der Geschichten. Anatomie des Schelmenromans. Stuttgart/Weimar 1993, S. 73.CrossRefGoogle Scholar
  14. 20.
    Kracht, Christian: Faserland [1995]. München 2014, S. 158. Im Folgenden zitiert mit der Sigle F und Seitenangabe.Google Scholar
  15. 23.
    Aristoteles: Poetik. Hg. Manfred Fuhrmann. Stuttgart 2002, S. 25.Google Scholar
  16. 27.
    Referiert Langston, Richard: »Escape from Germany: Disappearing Bodies and Postmodern Space in Christian Kracht’s Prose«. In: The German Quarterly. 79. Jg. Nr. 1 (2006), S. 50–70, S. 54.CrossRefGoogle Scholar
  17. 28.
    Vgl. Bronner, Stefan: Vom taumelnden Ich zum wahren Übermenschen: das abgründige Subjekt in Christian Krachts Romanen ›Faserland‹, ›1979‹ und ›Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten‹. Tübingen 2012, S. 79.Google Scholar
  18. 29.
    Rötzer, Hans Gerd: Der europäische Schelmenroman. Stuttgart 2009, S. 59.Google Scholar
  19. 30.
    Anonymus: Lazarillo de Tormes / Klein Lazarus vom Tormes [1554]. Übers. Hartmut Köhler. Stuttgart 2004, S. 11fGoogle Scholar
  20. 30a.
    Albertinus, Aegidius: Der Landstörtzer Gusmann von Alfarche oder Picaro genannt [1615]. Hg. Jürgen Mayer. Hildesheim/New York 1975, S. 1–25.Google Scholar
  21. 32.
    Beckett, Samuel: The Unnamable [1952]. London 1975, S. 7 (Kursivierung N.W.).Google Scholar
  22. 35.
    Ehland, Christoph/ Fajen, Robert (Hg.): Das Paradigma des Pikaresken / The Paradigm of the Picaresque. Heidelberg 2007, S. 11–21Google Scholar
  23. 35a.
    Mohr, Jan/ Waltenberger, Michael (Hg.): Das Syntagma des Pikaresken. Heidelberg 2014.Google Scholar
  24. 36.
    Bachtin, Michail M.: Rabelais und seine Welt. Volkskultur als Gegenkultur [1965]. Hg. Renate Lachmann. Frankfurt a. M. 1987, S. 69.Google Scholar
  25. 39.
    Kracht, Christian: Der gelbe Bleistift [2000]. München 2004, S. 123.Google Scholar
  26. 41.
    Wicks, Ulrich: Picaresque Narrative, Picaresque Fictions. A Theory and Research Guide. New York 1989, S. 55.Google Scholar
  27. 44.
    Kracht, Christian: Imperium. Köln 2012Google Scholar
  28. 44a.
    Kracht, Christian: Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten. Köln 2008.Google Scholar
  29. 46.
    Vgl. am Beispiel der Goethe-Lektüre Niklas Luhmanns Stanitzek, Georg: »Brutale Lektüre, ›um 1800‹ (heute)«. In: Poetologien des Wissens um 1800. Hg. Joseph Vogl. München 1999, S. 249–265, S. 258.Google Scholar
  30. 47.
    Ächtler, Norman: »Die ›Abtreibung‹ der Popliteratur. Kracht, Krieg, Kulturkritik«. In: Carsten Gansel/ Heinrich Kaulen (Hg.): Kriegsdiskurse in Literatur und Medien nach 1989. Göttingen 2011, S. 379–401, S. 395.Google Scholar
  31. 50.
    Bachtin, Michail M.: Chronotopos [1975]. Übers. Michael Dewey. Frankfurt a. M. 2008, S. 88.Google Scholar

Copyright information

© Metzler 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät I (Germanistik - Neuere deutsche Literaturwissenschaft I)Universität SiegenSiegenDeutschland

Personalised recommendations