Erbschaftsteuerliche Verschonungsregeln Für das Betriebsvermögen — Ein Theoretischer Ansatz zur Steuerplanung

Zusammenfassung

Um eine erbschaftsteuerbedingte B etriebsaufgabe zu verhindern und den Erhalt von Arbeitsplätzen zu fördern, haben das Erbschaftsteuerreformgesetz 2008 und das Wachstumsbeschleunigungsgesetz 2009 die Verschonungsregeln für die Vererbung von B etriebsvermögen grundsätzlich überarbeitet. Dem Steuerpflichtigen stehen die R egelbesteuerung (Steuerfreistellung von 85% des Betriebsvermögens; eventuelle Nachversteuerung nach fünf Jahren) sowie das Optionsmodell (vollständige F reistellung; eventuelle Nachversteuerung nach sieben Jahren) zur Wahl. Das Ziel des vorliegenden Beitrags besteht darin, Vorteilhaftigkeitsbedingungen für die R egelbesteuerung beziehungsweise das Optionsmodell zu identifizieren. Dazu wird zunächst ein liquiditätsorientierter, auf Erwartungswerten basierender Vergleich der beiden Alternativen vorgenommen. A nschließend wird die Unsicherheit der zukünftigen Lohnentwicklung explizit in die Analyse einbezogen. Die Modellergebnisse implizieren für viele Fallkonstellationen, dass sich Steuerpflichtige trotz der strengeren Anforderungen für das Optionsmodell entscheiden sollten, um eine niedrigere erwartete Steuerzahlung zu erreichen. Dies gilt selbst in F ällen, in denen die Entwicklung der Lohnsumme im Erwartungswert negativist.

Abstract

To avoid closures and dismissals due to excessive inheritance tax payments, recent changes in German law provided for a fundamental reform of inheritance tax credits granted for business property. Specifically, a taxpayer may choose between regular taxation (85% of business property is tax exempt; subsequent taxation is possible after five years) and an alternative treatment which at first leads to a complete tax exemption (subsequent taxation is possible after seven years). The study identifies conditions under which either regular taxation or the alternative treatment are advantageous. Initially, expected tax payments under both methods are compared. Subsequently, uncertainty regarding future changes in corporate wages is considered. For many scenarios, the results suggest that despite stricter requirements taxpayers should choose the alternative treatment to reduce their expected tax payments. This finding is robust to differing assumptions regarding expected future wages.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Literatur

  1. Balmes, Frank/ Felten, Christoph (2009), Hoch bewertet und dennoch verschont?, in: Finanz-Rundschau, S. 258–271.

    Google Scholar 

  2. Bamberg, Günter/ Coenenberg, Adolf G./ Krapp, Michael (2008), Betriebswirtschaftliche Entscheidungslehre, 14. Aufl., München.

    Google Scholar 

  3. Blaufus, Kai/ Lorenz, Daniela (2009), Wem droht die Zinsschranke? Eine empirische Untersuchung zur Identifikation der Einflussfaktoren, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 61. Jg., S. 503–526.

    Article  Google Scholar 

  4. Brey, Volker/ Merz, Wolfgang/ Neufang, Bernd (2009), Verschonungsregelungen beim Betriebsvermögen, in: Betriebs-Berater, 63. Jg., S. 692–699.

    Google Scholar 

  5. Corsten, Martina (2011), Nachfolgeplanung in Familienunternehmen — Eine Analyse auf Basis des Erbschaftsteuerreformgesetzes und des Europarechts, Berlin.

    Google Scholar 

  6. Dirrigl, Hans (2009), Unternehmensbewertung für Zwecke der Steuerbemessung im Spannungsfeld von Individualisierung und Kapitalmarkttheorie — Ein aktuelles Problem vor dem Hintergrund der Erbschaftsteuerreform —, arqus Diskussionsbeitrag Nr. 68 (zugleich Beitrag zur Festschrift für Franz W Wagner zum 65. Geburtstag).

    Google Scholar 

  7. Eisenführ, Franz/ Weber, Martin/ Langer, Thomas (2010), Rationales Entscheiden, 5. Aufl., Heidelberg u.a.

    Book  Google Scholar 

  8. Fliedner, Martin (2009), Die Berechnung der Steuer bei mehreren Erwerben nach § 14 ErbStG i. d. F. des Erb-StRG, in: Umsatzsteuer- und Verkehrsteuer-Recht, 21. Jg., S. 304–310.

    Google Scholar 

  9. French, Simon (1986), Decision theory: An introduction to the mathematics of rationality, New York u.a.

    Google Scholar 

  10. Halaczinsky, Raymond (2009), Die Erbschaftsteuerreform. Neues Erbschaftsteuerrecht ab 2009, in: Umsatzsteuer-und Verkehrsteuer-Recht, 21. Jg., S. 18–25s.

    Google Scholar 

  11. Hübner, Heinrich (2009), Das Erbschaftsteuerreformgesetz — ein erster Überblick, in: Die Unternehmensbesteuerung, 2. Jg., S. 1–13.

    Google Scholar 

  12. Hull, John C. (2012), Options, futures, and other derivatives, 8. Aufl., Boston u.a.

    Google Scholar 

  13. Kreditanstalt für Wiederaufbau (2010), KfW-Mittelstandspanel 2010, Frankfurt.

    Google Scholar 

  14. Kreps, David Marc (1988), Notes on the theory of choice, Boulder, Colorado.

    Google Scholar 

  15. Meincke, Jens Peter (2009), Zur Berechnung der Abzugsteuer nach § 14 Abs. 1 Sätze 2 bis 4 ErbStG, in: Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, 16. Jg., S. 604–609.

    Google Scholar 

  16. Müller, Jens/ Sureth, Caren (2011), Marktnahe Bewertung von Unternehmen nach der Erbschaftsteuerreform?, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Sonderheft 63/11, 63. Jg., S. 45–83.

    Article  Google Scholar 

  17. Niemann, Rainer (2004), Tax rate uncertainty, investment decisions, and tax neutrality, in: International Tax and Public Finance, 11. Jg., S. 265–281.

    Article  Google Scholar 

  18. Richter, Andreas/ Viskorf, Stephan/ Philipp, Christoph (2009), Reform der Erbschaftsteuer zum 1.1.2009 — Überblick, Analyse, Gestaltungsempfehlungen, in: Der Betrieb, Beilage 2, 62. Jg., S. 1–14.

    Google Scholar 

  19. Rohde, Andreas/ Gemeinhardt, Gereon (2009), Betriebsvermögen nach neuem Erbschaftsteuerrecht — Erbschaftsteuer-erlass vom 25.6.2009, in: Unternehmensteuern und Bilanzen, 11. Jg., S. 709–715.

    Google Scholar 

  20. Roß, Norbert/ Simons, Dirk (2009), IFRS 2 — Anteilsbasierte Vergütung (Share-based payment), in: Baetge, Jörg/ Wollmert, Peter/ Kirsch, Hans-Jürgen/ Oser, Peter/ Bischof Stefan (Hrsg.), Rechnungslegung nach IFRS-Kommentar auf der Grundlage des deutschen Bilanzrechts, 2. Aufl., Stuttgart, S. 1–101

    Google Scholar 

  21. Scholten, Gerd/ Korezkij, Leonid (2009), Begünstigungen für Betriebsvermögen nach der Erbschaftsteuerreform — Begünstigte Erwerbe und begünstigtes Vermögen, in: Deutsches Steuerrecht, 47. Jg., S. 73–79.

    Google Scholar 

  22. Scholten, Gerd/ Korezkij, Leonid (2009), Begünstigungen für Betriebsvermögen nach der Erbschaftsteuerreform — Lohnsummenprüfung, in: Deutsches Steuerrecht, 47. Jg., S. 253–257.

    Google Scholar 

  23. Scholten, Gerd/ Korezkij, Leonid (2009), Begünstigungen für Betriebsvermögen nach der Erbschaftsteuerreform — B ehaltensregelungen und Nachversteuerung, in: Deutsches Steuerrecht, 47. Jg., S. 304–308.

    Google Scholar 

  24. Scholten, Gerd/ Korezkij, Leonid (2009), Nachversteuerung nach §§ 13a und 19a ErbStG als Risiko- und Entscheidungsfaktor — Grundlagen, Zweifelsfragen, Lösungsvorschläge und Belastungsanalysen, in: Deutsches Steuerrecht, 47. Jg., S. 991–1002.

    Google Scholar 

  25. Schreiber, Ulrich (2007), Steuerplanung, in: Köhler, Richard/ Küpper, Hans-Ulrich/ Pfingsten, Andreas (Hrsg.), Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 6. Aufl., Sp. 1679–1697.

    Google Scholar 

  26. Schreiber, Ulrich (2008), Besteuerung von Unternehmen, 2. Aufl., Berlin/Heidelberg.

    Google Scholar 

  27. Schwind, Heike/ Schmidt, Volker (2009), Erbschaftsteuerreform. Das neue Begünstigungssystem für Betriebsvermögen, in: Neue Wirtschafts-Briefe, S. 1654–1662.

    Google Scholar 

  28. Siegloch, Jochen (2008), Erbschaftsteuer — Grundsätzliche Überlegungen und Folgerungen, in: Brähler, Gernot/ Lösel, Christian (Hrsg.), Deutsches und internationales Steuerrecht. Gegenwart und Zukunft. Festschrift für Christiana Djanani zum 60. Geburtstag, Wiesbaden, S. 655–680.

    Google Scholar 

  29. Siegmund, Olaf/ Zipfel, Lars (2009), Die Nachversteuerung nach dem neuen Erbschaftsteuergesetz (Teil 1), in: Betriebs-Berater, 63. Jg., S. 641–649.

    Google Scholar 

  30. Statistisches Bundesamt (2004), Erbschaft- und Schenkungssteuerstatistik 2002, Wiesbaden.

    Google Scholar 

  31. Statistisches Bundesamt (2010), Erbschaft- und Schenkungssteuerstatistik 2008, Wiesbaden.

    Google Scholar 

  32. Statistisches Bundesamt (2010), Reallohnindex. Bruttomonatsverdienste von Vollzeitbeschäftigten, 4. Quartal 2010, http://www.destatis.de, abgerufen am 20. Mai 2011.

    Google Scholar 

  33. Thonemann, Susanne (2008), Erbschaftsteuerreform — Änderungsantrag der Regierungsfraktionen — Neuerungen zum Regierungsentwurf vom 28.1.2008 und Konsequenzen, in: Der Betrieb, 61. Jg., S. 2616–2622.

    Google Scholar 

  34. Wagner, Franz W. (1998), Steuerplanung, in: Wittmann, Waldemar/ Kern, Werner/ Köhler, Richard/ Küpper, Hans-Ulrich/ von Wysocki, Klaus (Hrsg.), Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 5. Aufl., Sp. 4051–4062.

    Google Scholar 

  35. Zipfel, Lars/ Lahme, Stefan (2009), Regelverschonung oder Optionsverschonung unter Berücksichtigung der Auffassung der Finanzverwaltung, in: Deutsche Steuer-Zeitung, 97. Jg., S. 588–591.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Dirk Simons.

Additional information

Die Autoren danken Prof. Dr. Guido Förster, Prof Dr. Rainer Niemann, zwei anonymen Gutachtern sowie den Teilnehmern des Workshops zur ökonomischen Analyse in der externen Rechnungslegung 2011 in Paderborn und der VHB Pfingsttagung 2011 in Kaiserslautern für wertvolle Anregungen.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Simons, D., Voeller, D. & Corsten, M. Erbschaftsteuerliche Verschonungsregeln Für das Betriebsvermögen — Ein Theoretischer Ansatz zur Steuerplanung. Schmalenbachs Z betriebswirtsch Forsch 64, 2–36 (2012). https://doi.org/10.1007/BF03373688

Download citation

JEL-Classification

  • C02
  • H24
  • K34

Schlüsselwörter

  • Corporate Succession Planning
  • Inheritance Tax
  • Tax Planning
  • Uncertainty
  • Erbschaftsteuer
  • Lohnsummenregelung
  • Steuerplanung
  • Unsicherheit
  • Unternehmensnachfolge
  • Vorteilhaftigkeitsvergleich