Quantifizierung physischer Belastungen am Arbeitsplatz

Quantification of physical workload at the workplace

Zusammenfassung

Für die Prävention arbeitsbezogener Muskel-Skelett-Erkrankungen ist die Erfassung und Bewertung physischer Belastungen am Arbeitsplatz notwendig. Hierfür stehen zahlreiche Methoden zur Verfügung, die sich allerdings hinsichtlich des Genauigkeitsanspruchs bzgl. der Belastungserhebung und -bewertung und der Nutzergruppen unterscheiden. In diesem Beitrag wird ein Überblick zu prinzipiellen Verfahrenskategorien zur Erfassung und Bewertung physischer Belastungen gegeben. Zu jeder Kategorie werden Beispiele genannt und zukünftige Handlungsfelder aufgezeigt.

Summary

In order for work-related musculoskeletal diseases to be prevented, physical workloads at the workplace must be recorded and analysed. Numerous methods are available for this purpose. They differ however in terms of the delivered accuracy of workload measurement and analysis and with regard to the user groups. The present paper provides an overview of principle categories of methods employed for the recording and analysis of physical workloads mainly applied in Germany. Examples are stated and future issues described for each category.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Literatur

  1. Caffier G, Steinberg U, Liebers F (1999). Praxisorientiertes Methodeninventar zur Belastungsund Beanspruchungsbeurteilung im Zusammenhang mit arbeitsbedingten Muskel-Skelett-Erkrankungen, Bremerhaven: NW Wirtschaftsverlag 1999. (Schriftenreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Dortmund/Berlin: Forschung, Fb 850)

    Google Scholar 

  2. Colombini D, Occhipinti E, Baracco A (2000). A new check list model, set with the OCRA Index, to evaluate exposure to repetitive movements of the upper limbs. Proceedings of the IEA 2000/HFES 2000 Congress 5(2000), 716–719

    Google Scholar 

  3. Ditchen D, Ellegast RP, Rehme G (2010). Gonkatast — Ein Messwertkataster zu beruflichen Kniebelastungen, IFA-Report 1/2010. Hrsg.: Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA), Sankt Augustin 2010 http://www.dguv.de/ifa/de/pub/rep/pdf/reports2009/ifar0110/report1_2010.pdf

  4. Ellegast RP, Lesser W, Herda C, Hoehne-Hückstädt U, Schwan W, Kraus G (2006). Physical workload at sewing workplaces — an ergonomic intervention study. IEA 2006. 16. World Congress on Ergonomics. 10.-14. Juli 2006, Maastricht/Niederlande. In: Pikaar RN, Koningsveld E A P, Settels P J M (Hrsg), Elsevier Ltd., 2006

  5. Ellegast RP, Keller K, Hamburger R, Berger H, Krause F, Groenesteijn L, Blok M, Vink P (2008). Ergonomische Untersuchung besonderer Büroarbeitsstühle. BGIA-Report 5/2008, ed.: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Sankt Augustin, 2008 http://www.dguv.de/bgia/de/pub/rep/rep07/bgia0508/index.jsp.

  6. Ellegast RP, Hermanns I, Schiefer C (2009). Workload assessment in field using the ambulatory CUELA system, In: Digital Human Modeling LNCS 5620, V. G. Duffy (Hrsg.), Springer, Berlin 2009, 221–226

    Google Scholar 

  7. Ellegast RP, Hermanns I, Schiefer C (2010). Feldmesssystem CUELA zur Langzeiterfassung und -analyse von Bewegungen an Arbeitsplätzen, Zeitschrift für Arbeitswissenschaft 64(2010) Nr. 2, 101–110

    Google Scholar 

  8. Glitsch U, Ottersbach HJ, Ellegast RP, Schaub K, Franz G, Jäger M (2007). Physical workload of flight attendants when pushing and pulling trolleys aboard aircraft. Int. Journal of Ind. Ergonomics 37, 845–854

    Article  Google Scholar 

  9. Glitsch U, Ottersbach HJ, Ellegast R, Sawatzki K, Voß J, Luttmann A, Jäger M, Rehme G (2008). Belastungen der Lendenwirbelsäule bei Schaufeltätigkeiten. BGIA-Report 4/2008. DGUV (Hrsg.). Sankt Augustin http://www.dguv.de/ifa/de/pub/rep/pdf/rep07/biar0408/rep4_08.pdf

  10. Hartmann B, Ellegast R, Schäfer K, Hecker C, Kusserow H, Steinberg U, Ponto K, Jäger M, Meixner T, Neugebauer G (2007). Eine Checkliste zur Prüfung des Angebots arbeitsmedizinischer Vorsorge bei körperlichen Belastungen des Muskel-Skelett-Systems. In: ASU (2007), Nr. 9, 499–507

  11. Hartmann B, Spallek M (2009). Arbeitsbezogene Muskel-Skelett-Erkrankungen. Eine Gegenstandsbestimmung. Arbeitsmed. Sozialmed. Umweltmed., 44, 8, 423–436

    Google Scholar 

  12. Hermanns I, Raffler N, Ellegast RP, Fischer S, Göres B (2008). Simultaneous field measuring method of vibration and body posture for assessment of seated occupational driving tasks, Int. Journal of Ind. Ergonomics 38, 255–263

    Article  Google Scholar 

  13. Hoehne-Hückstädt U, Herda C, Ellegast RP, Hermanns I, Hamburger R, Ditchen D (2007). BGIA-Report 2/2007 „Muskel-Skelett-Erkrankungen der oberen Extremität — Entwicklung eines Systems zur Erfassung und arbeitswissenschaftlichen Bewertung von komplexen Bewegungen der oberen Extremität bei beruflichen Tätigkeiten, In: BGIA-Report 2/2007, Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG), Sankt Augustin, 2007 http://www.dguv.de/ifa/de/pub/rep/pdf/rep07/biar0207/rep2_07.pdf

    Google Scholar 

  14. Jäger M, Jordan C, Theilmeier A, Göllner R, Luttmann A (2004). Belastung der Lendenwirbelsäule bei branchenübergreifend auftretenden Arbeitssituationen mit Lastenhandhabung. In: Konietzko J, Dupuis H, Letzel S (Hrsg.). Handbuch der Arbeitsmedizin. 36. Erg.-Lfg. (Kap. IV–31, S 1–28). ecomed, Landsberg a. L. 2004

    Google Scholar 

  15. Jäger M, Theilmeier A, Jordan C, Luttmann A (2008). Dortmunder Lumbalbelastungsstudie 3 — Ermittlung der Belastung der Lendenwirbelsäule bei ausgewählten Pflegetätigkeiten mit Patiententransfer. Teil 3: Biomechanische Beurteilung von Tätigkeiten im Gesundheitsdienst hinsichtlich der Möglichkeiten zur Prävention von Gefährdungen der Wirbelsäule. Shaker, Aachen, 2008

    Google Scholar 

  16. Kilbom Å (1994). Repetitive work of the upper extremity: Part I — Guidelines for the practitioner. International Journal of Industrial Ergonomics, 14, 51–57

    Article  Google Scholar 

  17. Li G, Buckle P (1999). Current techniques for assessing physical exposure to work-related musculoskeletal risks, with emphasis on posture-based methods. Ergonomics 42, 674–695

    CAS  PubMed  Article  Google Scholar 

  18. Marras WS, Fathallah FA, Miller RJ, Davis SW, Mirka GA (1992). Accuracy of a three-dimensional lumbar motion monitor for recording dynamic trunk motion characteristics. Int. Journal of Ind. Ergonomics, 9, 75–87

    Article  Google Scholar 

  19. McAtamney L, Corlett EN (1993). RULA: a survey method for the investigations of work-related upper limb disorders. Applied Ergonomics 24(1993) Nr. 2, 91–99

    CAS  PubMed  Article  Google Scholar 

  20. OCRA und OCRA Checkliste deutsch (2007). In: BGIA-Report 2/2007 „Muskel-Skelett-Erkrankungen der oberen Extremität — Entwicklung eines Systems zur Erfassung und arbeitswissenschaftlichen Bewertung von komplexen Bewegungen der oberen Extremität bei beruflichen Tätigkeiten“, 87–111 http://www.dguv.de/ifa/de/pub/rep/pdf/rep07/biar0207/ocra1.pdf

  21. Plamondon A, Delisle A, Larue C, Brouillette D, McFadden D, Desjardins P, Lariviere C (2007). Evaluation of a hybrid system for three-dimensional measurement of trunk posture in motion. Appl. Ergonomics, 38, 697–712

    CAS  Article  Google Scholar 

  22. RULA Deutsch (2007). In: BGIA-Report 2/2007 „Muskel-Skelett-Erkrankungen der oberen Extremität — Entwicklung eines Systems zur Erfassung und arbeitswissenschaftlichen Bewertung von komplexen Bewegungen der oberen Extremität bei beruflichen Tätigkeiten“, 77–82 http://www.dguv.de/ifa/de/pub/rep/pdf/rep07/biar0207/rula.pdf

  23. Schaub K (2004). Das „Automotive Assembly Worksheet” (AAWS), In: Landau K (Hrsg.): Montageprozesse gestalten: Fallbeispiele aus Ergonomie und Organisation. Stuttgart: Ergonomia-Verlag 2004, 91–111

    Google Scholar 

  24. Schaub K, Caragnano G, Britzke B, Bruder R (2010). The European Assembly Worksheet. In: Mondelo P, Karwowski W, Saarela K, Swuste P, Occhippinti E (Hrsg.). Proceedings of the VIII International Conference on Occupational Risk Prevention, ORP 2010. Valencia 5.-7.5.2010 (CD-Rom)

  25. Steinberg U, Behrendt S, Caffier G, Schultz K, Jakob M (2007). Leitmerkmalmethode Manuelle Arbeitsprozesse. Erarbeitung und Anwendungserprobung einer Handlungshilfe zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2007

    Google Scholar 

  26. Steinberg U, Caffier G, Mohr D, Liebers F, Behrendt S (2008). Modellhafte Erprobung des Leitfadens Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der manuellen Handhabung von Lasten. Bremerhaven: NW Wirtschaftsverlag, 2008. (Schriftenreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Dortmund/Berlin: Forschung, Fb 804)

    Google Scholar 

  27. Suga (2009). Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2008 — Unfallverhütungsbericht Arbeit. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) (Hrsg.), Dortmund, 2009

  28. Wakula J, Berg K, Schaub K, Bruder R, Glitsch U, Ellegast R (2009). Der montagespezifische Kraftatlas. BGIA-Report 3/2009. Berlin: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung 2009 http://www.dguv.de/ifa/de/pub/rep/pdf/reports2009/biar0309/report_0309.pdf

    Google Scholar 

  29. Weber B, Wiemeyer J, Hermanns I, Ellegast RP (2007). Assessment of everyday physical activity: Development and evaluation of an accelerometry based measuring system. Int. Journal of Computer Sciences in Sport, 6, 4–20

    Google Scholar 

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Dr. rer. nat. Rolf P. Ellegast.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Ellegast, R.P. Quantifizierung physischer Belastungen am Arbeitsplatz. Zbl Arbeitsmed 60, 386–389 (2010). https://doi.org/10.1007/BF03344322

Download citation

Schlüsselwörter

  • physische Belastungen
  • Erfassung und Bewertung
  • arbeitsbezogene Muskel- und Skelett-Erkrankungen
  • Gefährdungsbeurteilung

Key words

  • physical workload
  • recording and analysis
  • work-related musculoskeletal diseases
  • risk assessment