Skip to main content

Kollaboratives und integratives Projektmanagement — darauf kommt es an

Zusammenfassung

Komplexe und innovative Vorhaben werden heutzutage in der Regel in Form von Projekten umgesetzt. Trotz umfangreicher Erfahrung mit der Methodik und damit verbundenen Werkzeugen und Verfahren aus dem Bereich Projektmanagement sind Projekte oftmals zum Scheitern verurteilt. Die Ursachen hierfür liegen unter anderem in einer unzureichenden Definition der Projektmanagementprozesse sowie in einer mangelhaften Unterstützung dieser Prozesse durch entsprechende IT-Werkzeuge in Projekten, bei denen die Zusammenarbeit mehrerer Personen, Gruppen oder Unternehmen gefordert ist. Dies führt in der Initialisierungsphase zum Beispiel durch nicht stattfindende Abstimmung und Konsolidierung bezüglich der Planungen und in der Projektdurchführung zu fehlender Transparenz hinsichtlich der zeitlichen Planung und der Kostensituation. Um ein derartiges kollaboratives Projektmanagement im Unternehmen beziehungsweise auch über Unternehmensgrenzen hinweg zu ermöglichen, sind die Integration der Organisationssicht mit der Prozesssicht sowie die Unterstützung durch Informationstechnologie sicherzustellen.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Literatur

  1. Project Management Institute PMI (2004): A guide to the project management body of knowledge: PMBOK guide, PMI, third edition.

    Google Scholar 

Download references

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Lemmer, G. Kollaboratives und integratives Projektmanagement — darauf kommt es an. Wirtsch Inform Manag 2, 58–63 (2010). https://doi.org/10.1007/BF03248277

Download citation

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/BF03248277