Feingusssystem für Titan und Titanlegierungen

Gießtechnik

Fine casting system for titanium and titanium alloys

Casting

Zusammenfassung

Wegen der physikalischen und chemischen Eigenschaften und seiner Bioverträglichkeit ist Titan mit seinen Legierungen und intermetallischen Verbindungen ein gefragter Werkstoff in der Luft- und Raumfahrt, im chemischen Apparatebau und in der Medizintechnik. Der steigenden Nachfrage an komplexen Teilen aus Titan und Titanverbindungen stand jedoch bisher der hohe Preis entgegen, da die Herstellung von Titan-Bauteilen mit wesentlich höherem Aufwand und Kosten verbunden ist als bei herkömmlichen Metallen. Linn High Therm ist es in Zusammenarbeit mit Access e.V., einem Aninstitut der RWTH Aachen, gelungen, ein Feingusssystem für Titan und Titanlegierungen zu entwickeln.

Abstract

Because of its physical and chemical properties and its biocompatibility, titanium with its alloys and intermetallic compounds is a highly sought-after material in aviation and space technology, as well as in chemical equipment manufacturing and medical engineering. Until now however, the high price of these materials has stood in the way of the growing demand for complex parts made of titanium and titanium compounds, as the production of titanium components is much more complex and expensive than that of conventional metals. In cooperation with Access e.V., an associate institute of RWTH Aachen, Linn High Therm has succeeded in developing a fine casting system for titanium and titanium alloys.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Hans Billhofer.

About this article

Cite this article

Billhofer, H., Hauptmann, T. Feingusssystem für Titan und Titanlegierungen. Lightweight Des 3, 47–51 (2010). https://doi.org/10.1007/BF03223610

Download citation