Rotorblätter werden größer — eine Aufgabe für den Leichtbau

Windenergieanlagen

Rotor blades get bigger — a challenge for light construction

Wind power plants

Zusammenfassung

In den energiepolitischen Zielen der EU kommt dem Ausbau der Windenergie eine große Bedeutung zu. Um diese zu erreichen, werden jedoch nicht nur mehr, sondern vor allem auch größere Anlagen benötigt, für die eine Weiterentwicklung der Rotorblätter von immenser Bedeutung ist. Das in der Regel aus Faserverbundwerkstoffen gefertigte Rotorblatt ist die aerodynamische Komponente der Anlage und bestimmt im Wesentlichen den möglichen Energieertrag. Immer größer, immer leistungsfähiger, heißt die Devise. Da die Länge der Rotorblätter durch ihr Gewicht begrenzt wird, müssen Leichtgewichte mit hoher Materialfestigkeit entwickelt werden.

Abstract

The expansion of the use of wind energy plays a major role in the energy objectives of the EU. Achieving this, however, will require not only more wind turbines but also bigger ones, for which the further development of the rotor blades is extremely important. The rotor blade, which is usually made of a fibre composite material, is the aerodynamic component of the wind turbine and essentially determines the possible amount of energy generated. The focus is on making the rotor blades bigger and more efficient. As the length of the rotor blades is limited by their weight, lightweight blades with high material strength have to be developed.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Affiliations

Authors

About this article

Cite this article

Gewiehs, C. Rotorblätter werden größer — eine Aufgabe für den Leichtbau. Lightweight Des 3, 32–35 (2010). https://doi.org/10.1007/BF03223601

Download citation